Advertisements

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Die nächsten Wettbewerbe

  • Skate Celje 20. November 2019 – 24. November 2019 City Park, Partizanska cesta, 3000 Celje, Slowenien
  • Open d'Andorra 20. November 2019 – 24. November 2019 Palau de Gel d’Andorra, Av. Sant Joan de Caselles, AD100 Canillo, Andorra
  • ISU GP NHK Trophy 2019 22. November 2019 – 24. November 2019 Makomanai Okunai Kyōgijō, 1-1 Makomanaikōen, Minami-ku, Sapporo, Hokkaido 005-0017, Japan
  • Bosphorus Istanbul Cup 2019 25. November 2019 – 30. November 2019 Silivrikapı İce Rink, Silivrikapı, Hisaraltı Cd. No:111, 34107 Fatih/İstanbul, Türkei
  • Southeast Asian Games 30. November 2019 – 2. Dezember 2019
Advertisements

ISU-Twitter Feed

ISU GP NHK Trophy 2019: Die Damen

Bei den Damen haben Alexandra TRUSOVA und Anna SHCHERBAKOVA ihre Fahrkarte nach Turin sicher. Das gilt eigentlich auch für Bradie TENNELL, die zwar rechnerisch noch abgefangen werden kann, wofür es dann aber doch ein recht abenteuerliches Ergebnis geben müsste. Auf der anderen Seite sollten Alena KOSTORNAIA, Rika KIHIRA und Alina ZAGITOVA kein Problem haben, sich zu qualifizieren. Es müsste aus ihrer Sicht viel schiefgehen, damit ihr Name nicht auf dem Ticket steht.

Kailani CRAINE (21) aus Australien: Es ist ihr vierter GP-Start. Bisher war sie zweimal Zehnte, zuletzt beim ISU GP SHISEIDO Cup of China. Sie war Teilnehmerin der olympischen Spiele 2018. Viermal nahm sie an einer WM und fünfmal an den Four Continents teil. Neunmal war sie in der Challenger Series dabei und gewann 2017 die Olympia-Qualifikation bei der Nebelhorntrophy. In dieser Saison war sie Fünfte der ISU CS Autumn Classic International und Vierte der ISU CS Asian Open Figure Skating Trophy. Sie trainiert in Newcastle, Sydney und Los Angeles. Sie läuft im Kurzprogramm zu „I Like It Like That“ by Pete Rodriguez und in der Kür zu „Shout“ und „Requiem for a Dream“ by Clint Mansell.

(mehr …)

Advertisements

ISU GP NHK Trophy 2019: Die Paare

Mit Aleksandra BOIKOVA / Dmitrii KOZLOVSKII, Cheng PENG / Yang JIN CHN und Daria PAVLIUCHENKO / Denis KHODYKIN haben bereits drei Paare ihre Finaltickets sicher. Drei können sich das Ticket in Japan holen: Wenjing SUI / Cong HAN, Anastasia MISHINA / Aleksandr GALLIAMOV und Kirsten MOORE-TOWERS / Michael MARINARO. Sollte eines dieser Paare Federn lassen, stünden Evgenia TARASOVA / Vladimir MOROZOV bereit. Die acht teilnehmenden Paare:

Kirsten MOORE-TOWERS (27) / Michael MARINARO (27) aus Kanada: Neunmmal liefen sie in der GP-Serie und holten nach dreimal Bronze in dieser Saison Silber beim ISU GP Skate Canada International. Mit Platz eins oder zwei währen sie sicher im Finale. Der dritte Platz reicht, wenn sie mindesten 210,58 Punkte holen. Bei den olympischen Spielen 2018 waren sie Elfte im Einzel und holten Gold im Team. Bei drei WM-Teilnahmen war der sechste Platz 2018 ihr bestes Resultat. Ihre drei Teilnahmen an den Four Continents krönten sie in diesem Jahr mit dem zweiten Platz. In der Challenger Series sahen wir sie bisher fünfmal. In dieser Saison holten sie bei der Nebelhorn-Trophy ihren ersten Sieg. Sie sind die kanadischen Meister 2019. Sie trainieren in Oakville bei Bruno Marcotte, Alison Purkiss, Brian Shales. Ihre Choreografin ist Julie Marcotte. Sie laufen im Kurzprogramm zu „Love On the Brain“(Los Feliz Blvd) feat. Bishop Briggs und in der Kür zu „Carry You“ by Ruelle (feat. Fleurie).

(mehr …)

ISU GP NHK Trophy 2019: Der Eistanz

Das Finale vor dem Finale, der letzte Grand-Prix-Wettbewerb vor dem Finale von Turin und es sind noch einmal eine Vielzahl von Tickets für den ersten Saisonhöhepunkt zu vergeben. Diesmal werden aber nicht nur die jubeln können, die sich in Japan das Ticket direkt abholen, es wird auch wieder Teilnehmerinnen und Teilnehmer geben, die zu Hause sitzen und warten, ob die eigene Punktzahl ausreicht, um noch eines der begehrten Tickets zu lösen. Beim Rostelecom-Cup vor einer Woche schafften beispielsweise Daria PAVLIUCHENKO / Denis KHODYKIN im Paarlauf die Qualifikation, obwohl sie dort nicht selbst auf dem Eis standen. Im Eistanz, der die Wettbewerbe der NHK-Trophy eröffnet, wären Madison CHOCK / Evan BATES mit iuhren 26 Punkten Kandidaten für solch einen Fall, ihre Chancen stehen nicht ganz schlecht. Qualifiziert haben sich mit Victoria SINITSINA / Nikita KATSALAPOV, Piper GILLES / Paul POIRIER CAN und Madison HUBBELL / Zachary DONOHUE bereits drei Paare. Sollten Gabriella PAPADAKIS /Guillaume CIZERON  gewinnen, wovon auszugehen ist, dann hätten Chock / Bates es schon geschafft. Es wird  also ein spannender Wettbewerb, in dem es vielleicht sogar um die gesammelten Noten der Paare geht. Nach dem Misato KOMATSUBARA / Tim KOLETO aus Japan ihre Meldung zurückgezogen haben, werden nur neun Eistanz-Paare an den Start gehen, die wir hier vorstellen:

(mehr …)

ORF überträgt Eiskunstlauf-EM

Der ORF wird in Österreich die Europameisterschaft 2020 übertragen, dass teilt der Sender heute in einer Pressemitteilung mit. Die EM findet vom 20. bis 26. Januar in Graz statt. In der Meldung heißt es weiter: “ Der Rechte-Vertrag umfasst außerdem weitere von der ISU (International Skating Union) durchgeführte Eisschnelllauf-, Short-Track- und Eiskunstlauf-Bewerbe bis zur Saison 2022/23.“ Damit dürften auch die GP-Rechte in diesem Paket enthalten sein.

ISU CS Warsaw Cup 2019: Der vierte Tag

Heute standen noch die Entscheidungen im Eistanz und bei den Damen auf dem Programm. Im Eistanz gewannen die Franzosen Marie-Jade LAURIAULT / Romain LE GAC mit 185.48 Punkten vor den Russen Ksenia KONKINA / Pavel DROZD, die nach dem Rhythm Dance noch geführt hatten. Sie bekamen 178.43 Punkte. Mit 172.16 Punkten wurden Caroline GREEN / Michael PARSONS aus den USA Dritte.
Vierte wurden Evgeniia LOPAREVA / Geoffrey BRISSAUD FRA (167.28), Fünfte Justyna PLUTOWSKA / Jeremie FLEMIN POL (156.49) und Sechste Alicia FABBRI / Paul AYER CAN (155.77).

(mehr …)

Presseschau vom 17. November 2019

Paganini wird in Moskau Siebente

Ziegler/Kiefer beim Grand Prix in Moskau starke Vierte

Berliner Duo holt erste Karriere-Medaille

Ziegler/Kiefer nähern sich Podestplatz

Eiskunstlauf: Hase/Seegert auf dem Treppchen – Schott mit Kür-Bestleistung Neunte

ISU CS Warsaw Cup 2019: Der dritte Tag

Jessica CALALANG / Brian JOHNSON  aus den USA sind die Sieger des Paarlauf-Wettbewerbs beim ISU CS Warsaw Cup 2019. Sie erhielten 191.46 Punkte. Ein unterrotierter dreifacher Salchow kostete in der Kür wichtige Punkte, sie konnten sich hier aber doch knapp mit 123.26 Punkten durchsetzen.  Zweite wurden Alina PEPELEVA / Roman PLESHKOV aus Russland. Sie erhielten 188.79 Punkte. Ein Sturz beim dreifachen Wurflutz kostete den möglichen Sieg. So blieben sie auch in der Kür mit 121.73 Punkten Zweite. Rang drei geht an die Kanadier Justine BRASSEUR / Mark BARDEI die 172.21 Punkte erhielten. Sie bekamen Abzüge für beide Würfe und ihre Kombination. In der Kür wurden sie mit 114.54 Punkten ebenfalls Dritte.

(mehr …)

ISU GP Rostelecom Cup 2019: Zweiter Sieg für BOIKOVA / KOZLOVSKII – Paukenschlag durch HASE / SEEGERT

Das russische Paar Aleksandra BOIKOVA / Dmitrii KOZLOVSKII hat den Paarlauf-Wettbewerb beim ISU GP Rostelecom Cup 2019 für sich entschieden und damit seinen zweiten GP-Sieg beim zweiten Start eingefahren. Außerdem qualifizierten sie sich als zweites Paar nach Cheng PENG / Yang JIN für das Finale. Dabei lieferte das junge russische Paar einen beeindruckenden Auftritt. Ihr Kür war absolut makellos. Die erzielten 149.34 Punkte sind das drittbeste Ergebnis seit Einführung des neuen Wertungssystems. Insgesamt sind sie mit 229.48 Punkten nun sogar die Nummer zwei der Welt. Damit haben sie ihre Landsleute Evgenia TARASOVA / Vladimir MOROZOV entthront, denen sie hier zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit eine Niederlage beibrachten und die damit das Finale mit hoher Wahrscheinlichkeit verpassen werden. Kampflos geben sie sich aber nicht geschlagen. Sie bekamen Abzüge für einen nur doppelt gesprungen Salchow und einen unterrotierten zweifachen Toeloop. Das war besser als beim Skate Canada. Mit 139.96 Punkten wurden sie zweite in der Kür und mit 216.77 Punkten auch insgesamt. Für eine freudige Überraschung sorgten Minerva Fabienne HASE / Nolan SEEGERT, die es mit 186.16 Punkten auf das Treppchen schafften. In der Kür gab es zwar Abzüge für den dreifachen Salchow und den dreifachen Wurf-Rittberger, doch nach 118.42 Punkten und Rang vier durften dann die Freudentränen bei Minerva kullern.

(mehr …)

ISU GP Rostelecom Cup 2019: TRUSOVAS zweiter Streich

Alexandra TRUSOVA aus Russland hat auch ihren zweiten Start in der GP-Serie erfolgreich gestaltet und den Damen-Wettbewerb des ISU GP Rostelecom Cup 2019 für sich entschieden. Gleichzeitig wird sie nun ihrer Trainingsgefährtin Anna Shcherbakova im Finale Gesellschaft leisten. Heute machte sie es aber spannend, denn zunächst stürzte sie beim vierfachen Salchow, später auch noch beim dreifachen Rittberger am Ende einer Kombination. Mit 160.26 Punkten gewann sie dennoch souverän die Kür und setze sich mit 234.47 Punkten auch insgesamt durch. Zweite wurde Evgenia MEDVEDEVA aus Russland mit 225.76 Punkten. Eine Steigerung ihrer Bestleistung um zwei Zähler. Sie bekam in der Kür Abzüge für ihren dreifachen Lutz. Nach ihrem Erfolg im Kurzprogramm belegte sie in der Kür mit 148.83 Punkten den zweiten Rang. Medvedeva hat damit die Finalteilnahme verpasst. Auch Maria BELL ist aus dem Rennen, obwohl sie ihren guten dritten Rang von Grenoble mit 205.67 Punkten wiederholen konnte. In der Kür unterlief ihr die eine oder andere Unsauberkeit, dennoch wurde sie auch hier mit 138.56 Punkten Dritte.

(mehr …)

ISU GP Rostelecom Cup 2019: Zweiter Erfolg für SINITSINA / KATSALAPOV

Wie erwartet haben heute zwei Eistanzpaare den Einzug in das Grand-Prix-Finale perfekt gemacht. Als erste schafften das Victoria SINITSINA / Nikita KATSALAPOV aus Russland, die damit auch ihren zweiten Sieg in der Serie überhaupt schafften. Sie gewannen den Free Dance mit 126.06 Punkten und konnten damit ihre Führung nach dem Rhythm Dance ausbauen. Insgesamt kamen sie auf 212.15 Punkte und damit gut zwei Zähler mehr, als beim Cup of China. Die Sieger des Skate Canada Piper GILLES / Paul POIRIER aus Kanada mussten sich diesmal mit Rang zwei zufrieden geben. Mit 207.64 Punkten blieben sie auch knapp unter ihrer Siegerpunktzahl. Im Free Dance erreichten sie mit 125.08 Punkten ebenfalls den zweiten Platz. Beide Paare stehen damit jeweils zum zweiten Male im GP-Finale. Mit 185.01 Punkten folgen die Spanier Sara HURTADO / Kirill KHALIAVIN auf dem dritten Rang. Im Free Dance bekamen sie 113.00 Punkte und waren ebenfalls Dritte.

(mehr …)

ISU GP NHK Trophy 2019

Kurzprogramme ab 04.23 Uhr22. November 2019
Noch 2 Tage.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 524 anderen Abonnenten an

Advertisements

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • ISU GP NHK Trophy 2019 22. November 2019 um 4:33 – 5:47 Rhythm Dance
  • ISU GP NHK Trophy 2019 22. November 2019 um 6:20 – 7:28 Kurzprogramm der Paare
  • ISU GP NHK Trophy 2019 22. November 2019 um 8:55 – 10:29 Kurzprogramm der Damen
  • ISU GP NHK Trophy 2019 22. November 2019 um 11:05 – 12:39 Kurzprogramm der Herren
  • ISU GP NHK Trophy 2019 23. November 2019 um 4:15 – 5:40 Free Dance
  • ISU GP NHK Trophy 2019 23. November 2019 um 6:35 – 7:54 Kür der Paare
  • ISU GP NHK Trophy 2019 23. November 2019 um 8:50 – 10:40 Kür der Damen
  • ISU GP NHK Trophy 2019 23. November 2019 um 11:25 – 13:15 Kür der Herren
  • ISU GP NHK Trophy 2019 24. November 2019 um 4:00 – 7:00 Schaulaufen
  • Kreuzer trifft: Norbert Schramm 1. Dezember 2019 um 16:45 – 17:15 Bayrisches Fernsehen

Neues aus dem Forum

Blogstatistik

  • 2.492.053 Besucher seit dem 16.10.13

Archive