Advertisements

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

ISU-Twitter Feed

Die nächsten Wettbewerbe

  • Nations' Cup 27. April 2019 – 28. April 2019 Patinoire Intercommunale, 2 Fbg de Poissompré, 88000 Épinal, Frankreich
  • Oceania International Novice Figure Skating Competition 15. Mai 2019 – 19. Mai 2019 Melbourne Victoria, Australien
  • International Adult Figure Skating Competition 19. Mai 2019 – 25. Mai 2019 Sportstätten Oberstdorf, Eissportzentrum Oberstdorf, Roßbichlstr. 2-6 87561 Oberstdorf, 87561 Oberstdorf, Deutschland

Trennungen im Paarlauf/Eistanz

Ioulia CHTCHETININA / Mikhail AKULOV - WM 2018 - SP - Foto: K.H.Krebs
Ioulia CHTCHETININA / Mikhail AKULOV – WM 2018 – SP – Foto: K.H.Krebs

Nur zwei Jahre waren die Schweizer Ioulia CHTCHETININA / Mikhail AKULOV ein Eiskunstlaufpaar. Beide gehen nun getrennte Wege. Über ihre Pläne ist nichts bekannt. Ihr letzter Auftritt war der neunte Rang bei der Nebelhorn-Trophy 2018.

Zwei Trennungen gab es im deutschen Eistanz. Nicht mehr dabei sind Amanda PETERSON / Stephano SCHUSTER, die bei der Junioren-WM in diesem Jahr den 22. Platz belegten. Beide hatten sich erst im vergangenen Sommer gefunden.
Ebenfalls nicht mehr dabei sind Lara LUFT / Asaf KAZIMOV, die es auf vier gemeinsame Serien brachten. Sie sind die aktuellen deutschen Vizemeister der Junioren.

Savchenko bekommt ein Baby

Aljona Savchenko, Olympiasiegerin, sechsfache Weltmeisterin und vierfache Europameisterin im Paarlauf bekommt ein Baby. Das teilte sie auf Instagram mit.

Gegenüber RIA Novosti schloss die 35-jährige ein Comeback dennoch nicht aus: „Wir werden sehen. Jetzt ist etwas anderes wichtig.“

Kandidaten für die nächsten Titelkämpfe veröffentlicht

Die ISU hat die Kandidaten für die nächsten Titelkämpfe veröffentlicht:

Four Continents 2021: Sydney, Peking, Taipei

EM 2022: Sofia, Ostrova, Tallinn, Helsinki oder Espoo, Sheffield

Four Continents 2022: Taipei

Junioren-WM 2022: Tashkent

WM 2022: Minsk, Sofia, Montpellier, Budapest, Turin, Bratislava

Kurzmeldungen vom 23. April 2019

Das Comeback von Maxim Kovtun (RUS) dauerte nur eine Saison. Heute teilte er über Instagram sein endgültiges Karriereende mit. „Der schwierigste Brief in meinem Leben … Dieser Tag sollte kommen. Die Zeit ist gekommen, um mich zu verabschieden“, schrieb er dort. Kovtun war zweimal Vizeeuropameister und belegte bei der WM einmal Rang vier.

Heute geisterte auch die Meldung vom Karriereende der russischen Eistänzerin Elena Ilinyk durch die Medien. Ihre größten Erfolge feierte sie an der Seite mit Nikita Katsalapov. Mit ihm war sie Team-Olympiasiegerin, Olympiadritte und zweimal Vizeeuropameisterin. Inzwischen hat sie die Meldungen über ihren Rücktritt dementiert: „Ich liebe das Eiskunstlaufen so sehr, dass es noch zu früh ist, um zu sagen, dass ich mich von ihm verabschiede“, sagte sie gegenüber RIA Novosti.

Seyfert (DDR) nun in der Hall of Fame

Gabriele Seyfert aus der DDR, zweifache Weltmeisterin, dreifache Europameisterin und Olympiazweite, ist in die Hall of Fame des Eiskunstlaufs aufgenommen wurden. Außer ihr schafften es in diesem Jahr Natalya Bestemyanova & Andrey Bukin (UdSSR), Ondrej Nepala (CZE) und Yelena Tchaikovskaya (UdSSR/RUS)

Frohe Ostern

 Allen Eiskunstlauffans ein schönes Osterfest und einen fleißigen Osterhasen.

Presseschau vom 17. April 2019

Internationales Glitzermeer auf dem Eis

Spektakuläre Comebacks endeten nicht immer erfolgreich

Karriereende für Berliner Eiskunstlauf-Paar Hocke/Blommaert

Runde um Runde im Zachertstadion

Kurzmeldungen vom 16. April 2019

Die Eistänzer Ekaterina Bobrova und Andrei Deputat (RUS) sind Eltern eines kleinen Sohnes geworden, dass teilte eine Freundin der Familie auf Instagram mit. Der  Junge hört auf den Namen Alexander. Bobrova ist mehrfache Medaillengewinnerin bei EM und WM, sowie Team-Olympiasiegerin 2014.

Schwedens Vorzeige-Eiskunstläufer Alexander Majorov hat seine Laufbahn beendet. „Heute habe ich offiziell meine Wettkampfkarriere als Eiskunstläufer beendet. ich möchte mich bei meinem Trainerteam, meinem Verband, all meinen Fans und vielen anderen Leuten für die Unterstützung in all den Jahren bedanken“, schrieb er auf Twitter. Er war sechsmal Schwedischer Meister und erreichte 2013 als Sechster der EM sein bestes internationales Ergebnis.

(mehr …)

Hocke / Blommaert getrennt

Annika HOCKE / Ruben BLOMMAERT - WM 2018 - SP - Foto: K.H.Krebs
Annika HOCKE / Ruben BLOMMAERT – WM 2018 – SP – Foto: K.H.Krebs

Das deutsche Eiskunstlaufpaar Annika Hocke / Ruben Blommaert hat sich getrennt. Als Grund wurden diverse Verletzungen und ausbleibende Erfolge genannt. Zuletzt konnten auch immer wieder atmosphärische Störungen zwischen den beiden beobachtet werden. Die Trennung ging von Annika aus. Sie nahmen an den olympischen Spielen 2018 teil und waren im gleichen Jahr Achte der EM. Über weitere Pläne der beiden ist nichts bekannt.

Ehrungen für Zagitova und Chen

Die US-amerikanische Sportakademie hat im Monat März zwei Eiskunstläufer zu den Sportlern des Monats gewählt. Bei den Damen ging der Titel an Alina Zagitova aus Russland, bei den Herren war Nathan Chen (USA) erfolgreich.

Bei den Damen landete die kanadische Tennis-Spielerin Bianca Andreescu auf dem zweiten Platz, Dritte wurde die US-Schwimmerin Lilly King. Bei den Herren belegte Joshua Cheptegei aus Uganda den zweiten Platz, der dritte Rang ging an den kanadischen Eishockeyspieler Connor McDavid.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 353 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

Keine bevorstehenden Ereignisse

Blogstatistik

  • 2.143.898 Besucher seit dem 16.10.13

Archive