Alina Zagitova

Antwort erstellen

Smilies
:clap: :D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek: :1huh: :1smiley: :1laugh: :1cheesy: :1grin: :1wink: :1tongue: :1kiss: :1rolleyes: :1cool: :1lipsrsealed: :1undecided: :1embarassed: :1shocked: :1sad: :1cry: :1angry: :angel: :crazy: :eh: :problem: :shh: :shifty: :sick: :silent: :think: :thumbdown: :thumbup: :wave: :wtf:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Alina Zagitova

Re: Alina Zagitova

von Katrin » So 16. Feb 2020, 20:15

Alina Zagitova wurde zu ihrer Zukunft gefragt, ob sie weiter antreten wolle in Wettbewerben oder den grossen Sport verlassen wolle:

'Schwere Frage. Ich habe mich noch nicht entschieden. Aber ich kann definitiv sagen, dass ich mein Programm auf die perfekte Version bringen möchte. Um nicht die Form zu verlieren, und irgendwie erlaubt mir mein Gewissen wahrscheinlich nicht mehr, zu sitzen und nichts zu tun.

Ich möchte immer etwas tun. Dies ist die Gewohnheit eines Sportlers. Ich möchte neue Elemente lernen. Nächste Saison werde ich versuchen, ein neues Level zu erreichen und zum Wettbewerb zurückzukehren".

Re: Alina Zagitova

von Katrin » So 16. Feb 2020, 12:09

Re: Alina Zagitova

von Katrin » Mo 10. Feb 2020, 16:31

@Octavia: Alles richtig.
Allerdings bekommt Sambo 70 von den Showeinnahmen von Zagitova 30%, eine andere Quelle sagt 40 % (Quelle Planet Hanyu, ich hatte es auch mal im Forum irgendwo zitiert), eben weil sie noch als aktiv geführt wird und auch tatsächlich am Training von Eteri wenigstens ab und zu teilnimmt.
Für mich ein Trick, Zagitova zu melken. Ich weiss, Karl Heinz sieht das anders , er hofft auf Zagitova's Rückkehr in den Wettkampfsport.

In diesem Artikel sagt sie im Prinzip auch das, was Octavia oben angeführt hat: Sie kenne den Preis des Sieges, sie hat vor Olympia nur trainiert von 6 - 21 Uhr. Sie sagt selbst, sie will nun studieren. Und, dass man in ihrem Alter keine quads mehr lernen kann. Und dass sie Sambo 70 dankt.
Also wenn sich das nach einer Rückkehr in den Wettkampfsport anhört, immer vorausgesetzt, dass die quad Flut unter den jungen Damen anhält, weiss ich nun nichts mehr.

Re: Alina Zagitova

von Octavia » Mo 10. Feb 2020, 14:30

Ich verstehe Alina gut, dass sie sich lieber den Schaulaufen und Werbeauftritten widmet. Sie hat es bei ihrem Fernsehauftritt auch deutlich gemacht. " Ich habe alles". Das stimmt sowohl was ihre Erfolge ( Olympia, Welt und Europameisterin, GP-Siegerin, Juniorenweltmeisterin) betrifft als auch ihre finanzielle Versorgung durch Werbeeinnnahmen und Showauftritte. Die Summen , die da kursieren, liegen im 6- stelligen jährlichen Bereich.
Außerdem erwähnte sie das harte Trainingszeiten von 6-21 Uhr im Eislaufverein. Da kann sie jetzt doch entspannter leben auch wenn sie für ihre Auftritte trainieren muss. Gewinnen muss sie nicht mehr.

Re: Alina Zagitova

von Katrin » So 9. Feb 2020, 19:14

Art on Ice, Zürich von heute, 9.2. alle Szenen mit Zagitova im Video
https://www.sports.ru/tribuna/blogs/ali ... 22677.html

...so einen Flieger wo eine Hand das Eis berührt, das muss ich auch mal probieren :D

Re: Alina Zagitova

von Hildecat » Mo 3. Feb 2020, 14:30

Für alle Alina Zagitova Fans,
ich weiß ich hänge etwas hinterher damit, aber ich war ziemlich abgelenkt durch die Euro usw.

https://www.youtube.com/watch?v=viZYB2pTUYc&t=994s]

oder einfach eingeben: Alina Zagitova Sleeping Beauty

Re: Alina Zagitova

von Karl-Heinz Krebs » Di 31. Dez 2019, 16:55

Alina im Paarlauf mit Ondrej Hotarek

Re: Alina Zagitova

von Nafetaks » Sa 21. Dez 2019, 23:24

Karl-Heinz Krebs hat geschrieben:
Fr 20. Dez 2019, 22:59
Weil hier ein Skandal daraus gemacht wird, dass Zagitova nach ihrem Olympiasieg und einem Weltmeistertitel eine Saison einfach so aufhört. Das arme Mädchen.

Aus einem Facebook-Beitrag bei der Pirouette

"Die früheren Olympiasiegerinnen Oksana Bayul, Tara Lipinski, Sarah Hughes, Shizuka Arakawa und Adelina Sotnikova haben auch kurz nach ihrem Olympiasieg mit Wettbewerben aufgehört."

Bayul war 16 bei ihrem Olympiasieg und hörte sofort auf, fuhr nicht mehr zur WM.
Lipinski war 15 bei ihrem Olympiasieg und hörte sofort auf, fuhr nicht mehr zu WM.
Hughes war 16 bei ihrem Olympiasieg und ließ die anschließende WM aus. Ein Jahr später versuchte sie ein Comeback und hängte nach Platz sechs bei der WM die Schlittschuhe endgültig an den Nagel.
Arakawa war 24 bei ihrem Olympiasieg und beendete danach sofort ihre Laufbahn
Sotnikowa war 17 bei ihrem Olympiasieg und beendete danach sofort ihre Laufbahn
Arakawa war also wenigstens bereits Mitte 20 als sie die Schlittschuhe an den Nagel gehängt hatte. Diese kurzlebigen Karrieren bei den heutigen Russinnen sind mir zu extrem, daher würde ich in dem Fall mit Katrin übereinstimmen (in den Nuller Jahren hat z.B. Sluzkaja erst mit 27 aufgehört). Den Begriff "Skandal" möchte ich angesichts dieses Rücktritts zwar nicht verwenden, aber es ist dieser Sportart insgesamt einfach abträglich, wenn er wie jetzt bei den Damen in der absoluten Spitze als "Kinderturnen" wahrgenommen wird. :thumbdown:

Re: Alina Zagitova

von Sasam » Sa 21. Dez 2019, 21:47

Ich finde es auch keinen Skandal. Zagitova hat doch selbst 2018 als Youngster die Etablierten düpiert. Jetzt geht es ihr so. Und den kommenden Mädels wird es ebenso ergehen.....

Re: Alina Zagitova

von KvdPF » Sa 21. Dez 2019, 10:45

Karl-Heinz Krebs hat geschrieben:
Fr 20. Dez 2019, 22:59

Worin besteht jetzt nochmal der Skandal im möglichen Rücktritt von Zagitova?
Ich sehe es nicht als Skandal.
Wobei man sagen muss, früher gab es nur die Wahl, Geld verdienen oder als Amateur weiter machen. Geld konnte man nur bei Shows, Revuen usw. verdienen, das war als Amateur nicht möglich.
Zagitova hat jetzt schon ausgesorgt, ob sie weiter macht oder aufhört - es wird sich an ihrem zukünftigen Lebensstandard nichts ändern. Diese Ausgangslage hatten die ehemaligen Olympiasiegerinnen i.d.R. nicht.

Nach oben