Alina Zagitova

KvdPF
Basic Novice
Beiträge: 116
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 21:13
x 4

Re: Alina Zagitova

Beitrag von KvdPF » So 30. Dez 2018, 10:43

Ich kann immer mehr Medvedeva verstehen. Das ist kein gesundes Trainingsklima bei Tutberidze. Normal ist es doch, wenn die jüngeren von den älteren lernen können. Hier müssen ältere Sportler von jüngeren lernen, die einen körperlichen Vorteil mit bringen.Zagitova fängt ein Jahr später mit dem 4F an. Wieso gerade mit dem 4F, warum nicht erstmal ein 3A oder ein 4T?
Vielleicht weil die Tutberidze Leute alle eine schwache Axeltechnik haben und man beim 4F am meisten faken kann.

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1938
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43
x 28
x 56

Re: Alina Zagitova

Beitrag von Katrin » So 30. Dez 2018, 11:41

KvdPF hat geschrieben:
So 30. Dez 2018, 10:43
I---
Vielleicht weil die Tutberidze Leute alle eine schwache Axeltechnik haben und man beim 4F am meisten faken kann.
Solange die Kampfrichter das anerkennen als korrekten Absprung ist das nur ein fake in den Augen von Puristen.

matzeg
Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: Sa 24. Mär 2018, 22:57

Re: Alina Zagitova

Beitrag von matzeg » Do 17. Jan 2019, 00:56

Solange ich Zagitova (oder irgendeinen anderen Eiskunstläufer) nicht ohne Trapez springen sehe, nehme ich das ganze noch nicht ernst. Und man kann auch deutlich sehen, dass sie noch weit davon weg ist, den Sprung ohne Hilfe zu landen.

Sehr schade, dass sie diese Saison diese meiner Meinung nach schlechten Programme bekommen hat. Man merkt auch leider, dass sie in den letzten Monaten abgebaut hat. Ich wünsche ihr, dass sie die Kurve und ein für sie besseres Training bekommt!

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1938
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43
x 28
x 56

Alina Zagitova

Beitrag von Katrin » Mi 1. Mai 2019, 08:17


Katrin
Senior/in
Beiträge: 1938
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43
x 28
x 56

Re: Alina Zagitova

Beitrag von Katrin » Mi 13. Nov 2019, 09:49

Alina wurde zur Sportlerin des Jahres erklärt von der Zeitschrift "glamour".
Das Kleid ist von Puma ( Schulterpolster werden wieder modern ! - ? , umwerfende Silhouette hat sie dadurch) , die high heels in der Akzentfarbe des Kleides.

In der Totale sieht man ihre Knie, die sind halt nicht so spitz wie die von einem Mannequin, man sieht die tägliche Belastung.

Bei der Verleihung stiehlt der Typ neben ihr ein wenig die show in der Art, wie er ihre gläserne Auszeichnung präsentiert, am besten selbst die Szene ansehen, lohnt sich. Man bedenke, das ist in Russland. Das Video, Interview + Verleihung, nur in russisch.

Zagitova Sportlerin des Jahres 2019- Auszeichnung der Zeitschrift Glamour.png
Zagitova Sportlerin des Jahres 2019- Auszeichnung der Zeitschrift Glamour.png (1.44 MiB) 4061 mal betrachtet

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1938
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43
x 28
x 56

Re: Alina Zagitova

Beitrag von Katrin » Mo 16. Dez 2019, 18:05

Russischer Artikel, Überschrift:
Zagitova sollte zurückkehren, aber nicht zu Tutberidze. Das System von Eteri ist nur für Jugendliche geeignet .

Auszüge (imtranslate-deutsch):
Zagitova erreichte den Punkt ihrer Karriere, an dem das sogenannte „Tutberidze-System“ keine Lösungen mehr bietet.

Zagitovas Problem ist das Springen....das starke Wachstum und eine Veränderung des Schwerpunkts.
Wenn Sie aufhören, sich vorzustellen, dass sich über Eteri Tutberidzes Kopf ein Heiligenschein befindet, werden Sie feststellen: Sie hat keine einzige Erfolgsgeschichte mit einem solchen Körper (= mit einer skaterin, die einen weiblichen Körper hat).

Die Tutberidze Corporation wurde für Menschen mit bestimmten Körpern, bestimmten körperlichen und Magenfähigkeiten bis zu einer bestimmten Karrierestufe gegründet. Ihre Mädchen sind sehr hungrig. Einschließlich zu Siegen.

Erinnern Sie sich, wie Tutberidse über Lipnitskaya sprach? "Nachdem sie das olympische Gold erhalten hatte, schien sich etwas in ihren Augen zu drehen." Neulich hat die Schwester von Eteri dasselbe gesagt - wahrscheinlich in Bezug auf Zagitova.
... bei der Tutberidze Corporation haben sie keine Ahnung, was sie mit Menschen machen sollen, denen die Augen abgeschaltet sind. Diese Gesellschaft wurde nicht für Mädchen gegründet, die ihre Motivation verloren haben und in ihrem Leben Käsekuchen und Jungen haben.
Zagitova ist müde, aber sie muss zurückkehren. Nicht zu Tutberidze, sondern zu einem anderen Trainer.

Der bisherige Fall Medwedewa zeigt ein Schreckliches: Es gibt keinen Ausweg aus der Tutberidze Corporation. Sobald du aus der Umgebung geflogen bist, die dich geformt hat, fällst du auseinander. Sie schienen alle auf eine bestimmte Weise magnetisiert zu sein und das Verfallsdatum auf der Verpackung vorzuschreiben. Kein Tag mehr.

Zagitova muss zurückkommen, um uns zu beweisen: Nach der Tutberidze Corporation gibt es Leben. Sie muss ein neues Eislaufen, neue Sprünge und ein neues System meistern.
Nur ohne Geschichten über den "neuen Körper", wie Medvedeva . In einer solchen Situation ist es leicht, sich von einem Paralleluniversum verführen zu lassen, das eine Welt der absoluten Verehrung und Illusionen des Fortschritts um sich herum aufgebaut hat. Zagitova sollte besser sein als Medwedewa, Alina sollte keine Wanze der Selbsttäuschung haben.

Karl-Heinz Krebs
Administrator
Beiträge: 2687
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 12:20
x 38
Kontaktdaten:

Re: Alina Zagitova

Beitrag von Karl-Heinz Krebs » Fr 20. Dez 2019, 22:59

Weil hier ein Skandal daraus gemacht wird, dass Zagitova nach ihrem Olympiasieg und einem Weltmeistertitel eine Saison einfach so aufhört. Das arme Mädchen.

Aus einem Facebook-Beitrag bei der Pirouette

"Die früheren Olympiasiegerinnen Oksana Bayul, Tara Lipinski, Sarah Hughes, Shizuka Arakawa und Adelina Sotnikova haben auch kurz nach ihrem Olympiasieg mit Wettbewerben aufgehört."

Bayul war 16 bei ihrem Olympiasieg und hörte sofort auf, fuhr nicht mehr zur WM.
Lipinski war 15 bei ihrem Olympiasieg und hörte sofort auf, fuhr nicht mehr zu WM.
Hughes war 16 bei ihrem Olympiasieg und ließ die anschließende WM aus. Ein Jahr später versuchte sie ein Comeback und hängte nach Platz sechs bei der WM die Schlittschuhe endgültig an den Nagel.
Arakawa war 24 bei ihrem Olympiasieg und beendete danach sofort ihre Laufbahn
Sotnikowa war 17 bei ihrem Olympiasieg und beendete danach sofort ihre Laufbahn

und von mir hinzugefügt

Kristi Yamaguchi war 20 bei ihrem Olympiasieg, holte sich die anschließende WM und hörte auf
Anett Pötzsch war 19 bei ihrem Olympiasieg, holte sich die anschließende WM und hörte auf
Dorothy Hamill war 19 bei ihrem Olympiasieg, holte sich die anschließende WM und hörte auf
Beatrix Schuba war 20 bei ihrem Olympiasieg, holte sich die anschließende WM und hörte auf
Peggy Fleming war 19 bei ihrem Olympiasieg, holte sich die anschließende WM und hörte auf
Sjoukje Dijkstra war 22 bei ihrem Olympiasieg, holte sich die anschließende WM und hörte auf
Carol Heiss war 20 bei ihrem Olympiasieg, holte sich die anschließende WM und hörte auf
Tenley Albright war 20 bei ihrem Olympiasieg, holte sich die anschließende WM und hörte auf
Jeannette Altwegg war 21 bei ihrem Olympiasieg, holte sich die anschließende WM und hörte auf
Barbara Ann Scott war 20 bei ihrem Olympiasieg, holte sich die anschließende WM und hörte auf

Seit dem zweiten Weltkrieg gab es 19 olympische Spiele mit 18 Olympiasiegerinnen. Zwei, Katarina Witt und Yuna Kim, setzten ihre Laufbahn anschließend noch fort. Die große Mehrheit von 15 Läuferinnen beendeten nach ihrem Olympiasieg ihre Laufbahn: Vier sofort, zehn nach der folgenden WM, Hughes nach der WM im Folgejahr und Zagitova, deren Laufbahn noch nicht offiziell beendet ist, holte ein Jahr später noch den Weltmeistertitel und qualifizierte sich eine weitere Saison später immer noch für das GP-Finale. Sie ist also nach Witt und Kim die Olympiasiegerin, die noch am längsten dabei blieb.

Worin besteht jetzt nochmal der Skandal im möglichen Rücktritt von Zagitova?

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1938
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43
x 28
x 56

Re: Alina Zagitova

Beitrag von Katrin » Fr 20. Dez 2019, 23:52

Fan des Damenwettbewerbs werden ? Nein danke, ich bin kein Fan von Kindern. Meist gehts ja nicht um Tuktamisheva oder Mae Berenice Meite , sondern ihr wisst schon um wen.
Mich ärgert, dass solche grad dem Juniorendasein entwachsenen Kinder einer grad erwachsen werdenden jungen Frau = Zagitova die Schau stehlen, so dass sie aufhört unter Tränen. Verfluchte Altersgrenze der ISU.

Mein Schwerpunkt bleibt der Männer-Wettbewerb.

KvdPF
Basic Novice
Beiträge: 116
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 21:13
x 4

Re: Alina Zagitova

Beitrag von KvdPF » Sa 21. Dez 2019, 10:45

Karl-Heinz Krebs hat geschrieben:
Fr 20. Dez 2019, 22:59

Worin besteht jetzt nochmal der Skandal im möglichen Rücktritt von Zagitova?
Ich sehe es nicht als Skandal.
Wobei man sagen muss, früher gab es nur die Wahl, Geld verdienen oder als Amateur weiter machen. Geld konnte man nur bei Shows, Revuen usw. verdienen, das war als Amateur nicht möglich.
Zagitova hat jetzt schon ausgesorgt, ob sie weiter macht oder aufhört - es wird sich an ihrem zukünftigen Lebensstandard nichts ändern. Diese Ausgangslage hatten die ehemaligen Olympiasiegerinnen i.d.R. nicht.

Sasam

Re: Alina Zagitova

Beitrag von Sasam » Sa 21. Dez 2019, 21:47

Ich finde es auch keinen Skandal. Zagitova hat doch selbst 2018 als Youngster die Etablierten düpiert. Jetzt geht es ihr so. Und den kommenden Mädels wird es ebenso ergehen.....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste