Paarlauf Mix

Oberstdorf 10

Paarlauf Mix

Beitrag von Oberstdorf 10 » Mo 13. Mär 2017, 16:10

Hallo, ich möchte ja nicht meckern, aber mir ist aufgefallen, daß im neuen Forum mehr Fremdwörter auftauchen, z. B. was ist ein "Eiskunstkunstlauf-Battle"??? Ich kann ja nicht jedesmal erst im Wörterbuch nachschauen, da hab ich auch keine Lust zu!! Ich gehöre zu den Menschen, die kein englisch gelernt haben. Man wird zwar heute gezwungen, viele Wörter zu wissen, aber alles nun auch nicht, wie z.B. das o.g. Wort!
Also, liebe Forum-Schreiber, vielleicht kurz das deutsche dabei schreiben= Eiskunstlauf-Schlacht!!!!!!!!!
LG Irmi

Silkecita

Re: Paarlauf sowie Savchenko- Massot

Beitrag von Silkecita » Mo 13. Mär 2017, 19:47

Och nee, du meckerst doch gar nicht, oder😉wahrscheinlich bin ich einfach zuviel im Golden Skate respektive anderen englisch-sprachigen Foren unterwegs:)Ich wollte schlicht meine Freude auf einen voraussichtlich hochinteressanten Paar-Wettbewerb zum Ausdruck bringen."Eiskunstlauf-Schlacht" hört sich nunmal "anders" an als "battle"....zudem begegnet mir der Ausdruck (medial) hier nun wirklich nicht gerade zum ersten Mal.Nun ja, ist ja mal mehr und mal weniger einfach, jedwede Generation unter einen Hut zu bekommen...aber dass man hier gleich ein Wörterbuch zur Hand nehmen soll-neee, man kann doch auch zwischen den Zeilen lesen🤣 Ansonsten freue ich mich auf weitere Kommentare, bitte dann (auch)mal thread-bezogen, also zum Thema und ja, gerne auch von Dir Irmi;)
...schließlich lebt ein Forum davon und dieses ist nunmal neu-da wollen wir doch etwaig aufkommende Diskussionen nicht gleich im Keim ersticken?-just my 2cents(nur meine unbedeutende Meinung;)

QuadTwist
Figurenläufer
Beiträge: 46
Registriert: Mi 8. Mär 2017, 20:52

Re: Paarlauf sowie Savchenko- Massot

Beitrag von QuadTwist » Mo 13. Mär 2017, 23:08

Ich fliege nach Helsinki und Paarlaufen kann einfach nur toll werden. Hoffe Duhamel/Radford oder Tarasova/Morozow gewinnen nicht, das wäre ein schlechtes Zeichen für die Entwicklung dieser Disziplin. Mit Sui/Han kann man gut Leben.

Ich hoffe Aljona und Bruno sind fit und der 3ATh klappt gut. In der ersten Minute der Kür bekomme ich eh einen Herzinfakt.

Mir wird hier generell zu viel gemeckert statt einfach mal lockere Kritik zu üben.

Gast

Re: Paarlauf sowie Savchenko- Massot

Beitrag von Gast » Di 14. Mär 2017, 08:12

...das ist natürlich super -klasse, dass du in Helsinki sogar dabei sein wirst!Deiner Aussage mit D/R und T/M stimme ich voll und ganz zu!Bzgl.T/M denke ich auch, dass sie sehr jung sind und sich sicher nochvweiterentwickeln, sprich im nächsten nacholympischen Zyklus ihren Zenit erreichen können, mögen sie doch sozusagen, anderen -den Besseren-den "Vortritt"lassen;)Abgesehen hiervon, wer hätte das gedacht, dass sie dieses Jahr von dem Verletzungspech sowohl im eig. Land als auch von S/M profitieren-ich finde die Kür der Russen seit dem GPF definitiv "overscored"....Begeistert bin ich hingegen von den Franzosen und wünsche Ihnen nur das Beste-es ist doch echt ver-rückt, dass sich 6Paare um das Podium streiten....jahrelang hatten wir nur "das"Duell zwischen V/T und S/S...
Auch ich denke, dass Sui/Han eines Sieges würdig wären....hab aber schon so ein Bauchgefühl, dass die Preisrichter sie auch auf "1"sehen wollen in/bis 2018...(die Chinesen haben rein vom Verband her sicher die bessere Lobby als die Deutschen)Mein "Vorschlag" (😉) (natürlich nur)bei entsprechender Leistung: gebt S/M DAS langersehnte Gold(lt.A.König soll ja bei den Preisrichtern Aljona sehr beliebt sein?), Sui/Han und auch S/K (welche ich als Art wild-Card-Inhaber betrachte)sowie natürlich T/M sind noch jung und werden uns nach 2018 erhalten bleiben...😉

Gast

Re: Paarlauf sowie Savchenko- Massot

Beitrag von Gast » Di 14. Mär 2017, 09:19

Zu S/M:ich bin ein wenig enttäuscht, dass das Kurzprogramm bis dato zumindest allenfalls einen max.Wert von 77/78 zu erreichen vermag...bei der EM wurden m.E.ca.4Punkte verloren, auch damit wäre man "nur"bei 77/78 gelandet-ich empfinde das KP als sehr besonders, ähnlich(aber dennoch nicht ganz so "spektakulär) wie V/T in 2014(84 P.-aber auch aus bek.Gründen overscored) also einen P-Wert von 80 hätte ich dann aber doch schon angenommen-auf jeden Fall nicht schlechter als T/M, die ja im Grand Prix noch zunächst geschlagen wurden...
Auch verstehe ich nicht, wieviel genau S/M sich vom 3-f.AXel versprechen, WENN man ihn denn mal sauber steht, bringt er nur unwesentlich mehr als ein guter, konstanter "anderer"throw...auf der anderen Seite hat man viel zu verlieren, im Prinzip jagt Aljona dem 3A schon ihre ganze Karriere lang hinterher-und gepaart mit dem 4Q in einem Programm...find ich persönlich to much und zu riskant...M.M.hat man, wenn man außer Betracht lässt, dass es optisch ev.die Kür zerreißt, beim Quad noch ein größeres Outcome der bringt ja gestürzt oder nicht ganz sauber gelandet eig.ähnlich Punkte wie ein (auch beidfüßig)gelandeter 3S-was Aljona ja auch gerne macht...und gestanden kratzt er sogar an den 10P.-da kann man also nur gewinnen!...na ja, vll.überraschen Sie uns ja nächste Saison auch mit einem 4twist;)
Außerdem hoffe ich, dass Bruno seine 3fachen nicht mehr länger "doppelt"-er kann es doch, ist das Problem vll.sogar mentaler Natur(in Paris vor seinen Landsleuten, wo er es besonders gut machen wollte, ist ihm das ja auch passiert)...wer weiß...alles meine persönliche Meinung, die Sportler werden schon wissen, was sie tun;)

Oberstdorf 10

Re: Paarlauf sowie Savchenko- Massot

Beitrag von Oberstdorf 10 » Di 14. Mär 2017, 12:25

Hallöchen, ich gebe zu, "Schlacht" hört sich blöde an, aber das Wort "Battle" habe ich noch nie gehört. Bin aber auch öfters bei Golden Skate, ist auch interessant u. gerade dort MUß ich zwischen den Zeilen lesen! Viel Spaß.

QuadTwist
Figurenläufer
Beiträge: 46
Registriert: Mi 8. Mär 2017, 20:52

Re: Paarlauf sowie Savchenko- Massot

Beitrag von QuadTwist » Di 14. Mär 2017, 12:49

Gast hat geschrieben:
Di 14. Mär 2017, 09:19
Zu S/M:ich bin ein wenig enttäuscht, dass das Kurzprogramm bis dato zumindest allenfalls einen max.Wert von 77/78 zu erreichen vermag...bei der EM wurden m.E.ca.4Punkte verloren, auch damit wäre man "nur"bei 77/78 gelandet-ich empfinde das KP als sehr besonders, ähnlich(aber dennoch nicht ganz so "spektakulär) wie V/T in 2014(84 P.-aber auch aus bek.Gründen overscored) also einen P-Wert von 80 hätte ich dann aber doch schon angenommen-auf jeden Fall nicht schlechter als T/M, die ja im Grand Prix noch zunächst geschlagen wurden...
Auch verstehe ich nicht, wieviel genau S/M sich vom 3-f.AXel versprechen, WENN man ihn denn mal sauber steht, bringt er nur unwesentlich mehr als ein guter, konstanter "anderer"throw...auf der anderen Seite hat man viel zu verlieren, im Prinzip jagt Aljona dem 3A schon ihre ganze Karriere lang hinterher-und gepaart mit dem 4Q in einem Programm...find ich persönlich to much und zu riskant...M.M.hat man, wenn man außer Betracht lässt, dass es optisch ev.die Kür zerreißt, beim Quad noch ein größeres Outcome der bringt ja gestürzt oder nicht ganz sauber gelandet eig.ähnlich Punkte wie ein (auch beidfüßig)gelandeter 3S-was Aljona ja auch gerne macht...und gestanden kratzt er sogar an den 10P.-da kann man also nur gewinnen!...na ja, vll.überraschen Sie uns ja nächste Saison auch mit einem 4twist;)
Außerdem hoffe ich, dass Bruno seine 3fachen nicht mehr länger "doppelt"-er kann es doch, ist das Problem vll.sogar mentaler Natur(in Paris vor seinen Landsleuten, wo er es besonders gut machen wollte, ist ihm das ja auch passiert)...wer weiß...alles meine persönliche Meinung, die Sportler werden schon wissen, was sie tun;)
Ich sehe das nicht ganz so. Das Kurzprogramm war bisher nur 77/78 Punkte wert, weil sie einfach nicht richtig zusammen bekommen haben.

Grand Prix in Paris: Twist nur level 2, Hebung nur level 3, Piruette nur level 3 (und schwache GOE). Hätten Sie alles Level 4 und gute GOE, dann wären sie trotz beidbeinigen Wurfaxel schon bei 80 Punkten. Mit völlig sauberen Wurfaxel hätten sie dann nochmal 4 Punkte mehr und wären bei 84. S/H und T/M haben bei 81 ihre Möglichkeiten voll ausgereizt.

Der Vergleich mit V/T bei Olympia ist schwierig, weil dort der BV durch die Punkte für Twist und Pirouette 0,6 Punkte höher lag. Zum vergangen Jahr stieg er um 1 Punkt.

Die Diskussion über den Wurfaxel an sich kann man wirklich endlos führen. Wir wissen am Ende nicht, wie er im Training aussieht. Der Wurfaxel ist auf jedenfall ein wertvolles Element, weil man es im SP und FP zeigen kann, den 4S nur in der Kür. Aljona wird am Ende selber wissen müssen, was sie tut. Warum sie den 4Tw nicht zeigen oder nicht mal level 4 machen, bleibt wohl ihr Geheimnis. Im Moment verlieren sie sogar durch den Twist Punkte gegenüber den T/M und S/H.

Silkecita

Re: Paarlauf sowie Savchenko- Massot

Beitrag von Silkecita » Di 14. Mär 2017, 22:16

Vielen Dank für den interessanten und sehr konstruktiven Beitrag Das ist von dir alles schlüssig und nachvollziehbar erklärt, bleibt in der Tat die Frage, warum die Levels nicht entsprechend erzielt/umgesetzt werden können, zumal der Trainer ja wohl auch Preisrichter ist(i.S.von entsprechend an der Umsetzung mitwirken...)
Ich selbst könnte auch niemals unterscheiden, welches Kriterium gerade nicht erfüllt wurde, um Level 4 zu erreichen...dafür bin ich einfach nicht vom Fach...
Man darf gespannt sein, was passiert und vll.war es für den 4-Twist dieses Jahr noch zu früh und er kommt n.Saison...Danke nochmals:)

QuadTwist
Figurenläufer
Beiträge: 46
Registriert: Mi 8. Mär 2017, 20:52

Paarlauf Mix neu

Beitrag von QuadTwist » Mo 20. Mär 2017, 21:29

Silkecita hat geschrieben:
Di 14. Mär 2017, 22:16
Vielen Dank für den interessanten und sehr konstruktiven Beitrag Das ist von dir alles schlüssig und nachvollziehbar erklärt, bleibt in der Tat die Frage, warum die Levels nicht entsprechend erzielt/umgesetzt werden können, zumal der Trainer ja wohl auch Preisrichter ist(i.S.von entsprechend an der Umsetzung mitwirken...)
Ich selbst könnte auch niemals unterscheiden, welches Kriterium gerade nicht erfüllt wurde, um Level 4 zu erreichen...dafür bin ich einfach nicht vom Fach...
Man darf gespannt sein, was passiert und vll.war es für den 4-Twist dieses Jahr noch zu früh und er kommt n.Saison...Danke nochmals:)
Es gibt fünf Features,für den Twist. Erreicht man kein Feature, dann bekommt man Level B. Für jedes erreichte Feature gibt es ein Level und 0,4 Punkte (beim Dreifachtwist) mehr.

1. schwiergier Anlauf
2. klare Spagatposition der Frau vor der Drehung
3. Arme des Herren unter der Schulter während der Flugphase
4. sauberes Fangen über der männlichen Brust und ohne starke Oberkörperberührung der Partner
5. mindestens ein Arm der Dame bei minestens einer Umdrehung über ihrem Kopf

Aljona und Bruno erreichen auf jeden Fall Feature 3 und 4. Feature 2 wohl nur unregelmäßig. Liegt wohl auch im Ermessen des technischen Spezialisten. Feature 1 wird nicht erreicht, weil sie immer noch eine kurze Pause machen, bevor Aljona abhebt (machen T/M viel flüssiger). Ich denke sie könnten ohne Probleme vier nötige Features erreichen. ich denke sogar bei vier Umdrehungen. Warum sie das nicht versuchen, ist nicht ganz nazuvollziehen.

Sui/Han sind die einzigen, die auf Feature 5 gehen (zumindest im Kurzprogramm beim Dreifachen). Feature 4 ist nicht immer sicher bei den beiden, weil ihre Höhe im Gegensatz zur unglaublichen Rotationsgeschindigkeit nicht optimal ist.

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 1227
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Paarlauf - Moser zu Volosohar/Trankov

Beitrag von Katrin » Do 23. Mär 2017, 09:18

Interessante Reaktion von Moser "alle Türen stehen offen..."...obwohl sie doch vom Trainingsbeginn von Volosohar /Trankov aus der Presse erfuhr.
Nina Moser betreut drei junge Paare mit Olympiachancen, aber das ist doch nichts gegen das schon international bekannte, renommierte Star-Duo. Wenn die beiden vielleicht wieder ganz oben mitmischen, da will Frau Moser dabeisein.

Antworten