Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Katrin
Senior/in
Beiträge: 2141
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Katrin » Mi 31. Jul 2019, 12:11

@tarancalime: Eine Vorstrafe kann auch ein Warnschuss sein. Immerhin ist an die 20 Jahre kein Klagen gekommen, wie Fajfr trainiert.

Droyzen war Opfer, das war abzusehen:
Eine mir bekannte Trainerin sagte zu mir: "Isaak Droyzen trainiert bei Fajfr ? Denke der nimmt nur fertige Läufer ? Isaak ist noch nicht fertig". Mit "fertig" meinte sie in den Grundhaltungen so ausgebildet, dass sie ein Fundament sind für Dreifache.

Fajfr sah sich wohl nicht bereit, Isaak diese Grundlagen zu verschaffen, er nahm ihn als Schüler an aus welchen Gründen auch immer und liess ihn dreifach springen "friss oder stirb".

Und das kreide ich Fajfr an: Diese Mentalität: Hau drauf und es wird schon was rauskommen, Hauptsache sie/ er steht Dreifache, mit der Zeit werden die von allein besser, Härte siegt.

Benutzeravatar
Tarancalime
Basic Novice
Beiträge: 197
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 09:33

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Tarancalime » Mi 31. Jul 2019, 13:13

Gast hat geschrieben:
Mi 31. Jul 2019, 10:29
Sehr niveauvolle Argumentation @tarancalime :roll:
Die Sache ist zu ernst, um hier rumzutrollen. Entweder trägst du was zur Sache bei oder du lässt es.

[Feudel of Doom]

[This Thread has been doomed]

Benutzeravatar
Tarancalime
Basic Novice
Beiträge: 197
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 09:33

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Tarancalime » Mi 31. Jul 2019, 13:21

Katrin hat geschrieben:
Mi 31. Jul 2019, 12:11
@tarancalime: Eine Vorstrafe kann auch ein Warnschuss sein. Immerhin ist an die 20 Jahre kein Klagen gekommen, wie Fajfr trainiert.

Droyzen war Opfer, das war abzusehen:
Eine mir bekannte Trainerin sagte zu mir: "Isaak Droyzen trainiert bei Fajfr ? Denke der nimmt nur fertige Läufer ? Isaak ist noch nicht fertig". Mit "fertig" meinte sie in den Grundhaltungen so ausgebildet, dass sie ein Fundament sind für Dreifache.

Fajfr sah sich wohl nicht bereit, Isaak diese Grundlagen zu verschaffen, er nahm ihn als Schüler an aus welchen Gründen auch immer und liess ihn dreifach springen "friss oder stirb".

Und das kreide ich Fajfr an: Diese Mentalität: Hau drauf und es wird schon was rauskommen, Hauptsache sie/ er steht Dreifache, mit der Zeit werden die von allein besser, Härte siegt.
Ob während der ganzen 20 Jahre keine Klagen gekommen sind, weiss man auch nicht. Unter der Hand wurde jedenfalls kräftig gemunkelt, da jeder einigermassen Eingeweihte Bescheid wusste und weiss.

Das diese Steinzeitmethoden die Läufer kaputtmachen, ist Tatsache...wir hattens in unserem Sommercamp in Willingen auch davon. Profis wie Marina Kielmann, Lara Weigold und Joti Polizoakis lehnen solchen Unsinn ab und bilden sich weiter und speziell Marina fordert das auch regelmässig ein und spricht in den Lehrgängen als Dozentin darüber. Deutschland liegt in Sachen Vierfachsprünge für Herren eh weit hinten, da es momentan keinen Trainer gibt, der sie kann und sie unterrichtet. Dazu bedarf es nämlich eines Teams und sehr viel Expertise, die es in D nicht gibt, leider. Unter anderem auch deswegen, weil sich die DEU Null darum gekümmert hat. Und jetzt kommen alle an und jammern rum. Ja, von nix kommt nix. Und das es Fajfr jetzt an den Kragen geht, ist wirklich ausgleichende Gerechtigkeit.

ich habe den Artikel über Droysen und Fajfr auch an meine Vereinskolleginnen, die gerade in Oberstdorf mit ihren Läuferinnen sind, weitergeleitet. Wissen ist in diesem Falle Macht.

Karl-Heinz Krebs
Administrator
Beiträge: 1561
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Karl-Heinz Krebs » Mi 31. Jul 2019, 17:15

Gast hat geschrieben:
Mi 31. Jul 2019, 10:29
Sehr niveauvolle Argumentation @tarancalime :roll:
Da lobe ich mir Deinen Beitrag, der sich argumentativ auf höchstem Niveau bewegt.


Edda 77

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Edda 77 » Do 1. Aug 2019, 03:35

Katrin hat geschrieben:
Mi 31. Jul 2019, 08:22
Im allerhöchsten Fall: Das ist lang vorbei (2016 wechselte Droyzen zu König), der Sportler hätte sofort sich rühren müssen.
Mit der Verjährung funktioniert es meines Wissens nach so, dass der Sportler sich rühren muss, sobald er die Tat als solche hätte erkennen können. Wenn er traumatisiert ist und hierüber vielleicht erst nach Jahren sprechen kann, kann man die Nichtverfolgung ja nicht damit begründen, dass er nicht drüber geredet hat. Auch befinden sich Kinder und Jugendliche noch in einem Reifeprozess und können Straftaten auch oft erst als Erwachsene im Rückblick erkennen. Wenn ein Leistungssportler recht isoliert oder nur in der Trainingsgruppe ohne ausreichende weitere soziale Kontakte in diesem Trainingssystem fest hing, hatte er auch keinen Vergleich zum Umgang zwischen Menschen anderer Gruppierungen. Zu einem Trainer baut ein Kind auch eine Bindung wie zu einem Elternteil auf. Gleichzeitig von ihm zu verlangen, dieser Person zu misstrauen oder diese anzuzeigen, widerspricht gerade der Natur gesunder normaler Kinder.

Katrin
Senior/in
Beiträge: 2141
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Katrin » Do 1. Aug 2019, 07:19

@Edda:
Das Zitat war eine Antwort auf die Frage "wie wird die DEU reagieren ?" :
Katrin hat geschrieben:
Mi 31. Jul 2019, 08:22
Im allerhöchsten Fall: Das ist lang vorbei (2016 wechselte Droyzen zu König), der Sportler hätte sofort sich rühren müssen.

Wollte damit sagen: Die DEU wird abblocken, jegliche Schlammschlacht vermeiden.

Bei Deinen Argumenten, Edda, nicke ich auch zustimmend.

Wenn ich an Isaak's Stelle wäre, würde ich mir genau überlegen, ob ich es auf einen Rechtsstreit ankommen lassen würde. Könnte mir aber vorstellen, dass er das macht: Weil er wirklich ein Riesentalent war, nur, er hatte die falschen Trainer.

Karl-Heinz Krebs
Administrator
Beiträge: 1561
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Karl-Heinz Krebs » Do 1. Aug 2019, 07:43

Wohin die Reise geht, kann man doch schon an der Redaktion der Medien ablesen. Der Artikel der Main-Post ist zwei Tage alt, ohne das eine andere Zeitung das Thema aufgegriffen hat. Es fehlt einfach der öffentliche Druck. Die DEU wird das in gewohnter Manier aussitzen. Sie hält sich ja auch einen Sportdirektor, der für mich aus moralischer Sicht untragbar ist. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

https://www.welt.de/sport/article394437 ... Union.html

https://m.spiegel.de/panorama/leute/sex ... 39592.html

MI's FAN
Basic Novice
Beiträge: 154
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 19:57

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von MI's FAN » Do 1. Aug 2019, 08:04

Ja vermutlich ist es wirklich so eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Ich frage mich wirklich wieso konnte die Deu überhaupt diesen Trainer weiterbeschäftigen. Das hätte schon mal nicht passieren dürfen. Einfach skandalös.

Benutzeravatar
Tarancalime
Basic Novice
Beiträge: 197
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 09:33

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Tarancalime » Do 1. Aug 2019, 23:34

Karl-Heinz Krebs hat geschrieben:
Do 1. Aug 2019, 07:43
Wohin die Reise geht, kann man doch schon an der Redaktion der Medien ablesen. Der Artikel der Main-Post ist zwei Tage alt, ohne das eine andere Zeitung das Thema aufgegriffen hat. Es fehlt einfach der öffentliche Druck. Die DEU wird das in gewohnter Manier aussitzen. Sie hält sich ja auch einen Sportdirektor, der für mich aus moralischer Sicht untragbar ist. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

https://www.welt.de/sport/article394437 ... Union.html

https://m.spiegel.de/panorama/leute/sex ... 39592.html
Dönsdorff, Fajfr...und Coughlin...und wer weiss wer sonst noch. Könnte man den Artikel von Ashley Wagner aus der USA Today auch noch dazu verlinken? Man sollte mal alles zusammenstellen. Ich finde, dass dieser nationale Klüngel mal aufhören sollte....wenn alle sowohl Droysen wie auch Wagner Klage bei Gericht erheben in den USA und Deutschland parallell, vielleicht tut sich dann was. Hat die ISU nicht auch Richtlinien und einen Ehrenkodex für Trainer, den die nationalen Verbände umsetzen MÜSSEN?

Fajfr hat diesen Kodex nie unterschrieben, da bin ich mir sicher, da er ja nach eigener Aussage seine Trainerlizenz nicht hat erneuern lassen. Da sollte Droysen mit seinem Anwalt mal ansetzen. Da tut es nämlich weh. Und Wagner ist auch genau der Typ, die Klage erheben wird, denn ein besoffener 23-Jähriger hat im Zimmer einer 17-jährigen Frau ebensowenig was zu suchen wie eine Schabe in der Gastronomie (blöder Vergleich, mir ist nur gerade nix anderes eingefallen.)

Die #Metoo Bewegung ist echt zu was gut, das merkt man so langsam....viel zu lange wurden derartige Vorfälle unter den Teppich gekehrt und die Scham der Opfer eiskalt ausgenutzt, um die eigene Macht nicht zu verlieren. Es ist einfach so widerlich.

Karl-Heinz Krebs
Administrator
Beiträge: 1561
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Karl-Heinz Krebs » Fr 2. Aug 2019, 19:29

Mit drei Tagen Abstand berichtet nun mit der Allgäuer Zeitung eine weitere Tageszeitung über das Thema. Leider, die Kollegen werden mir das verzeihen, ist es nur ein Provinzblatt und nicht geeignet Druck aufzubauen. Vielleicht erfüllt sich aber das Sprichwort: Steter Tropfen höhlt den Stein.

Antworten