Seite 5 von 11

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Verfasst: Fr 23. Aug 2019, 11:28
von Karl-Heinz Krebs
Noch ein älterer Artikel zu Fajfr, der das unterstreicht, was Leila gesagt hat.

https://magazin.spiegel.de/EpubDelivery ... df/9246888

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Verfasst: Sa 24. Aug 2019, 10:02
von Karl-Heinz Krebs
Laut all-in.de haben sich jetzt weitere Betroffene und Zeugen gemeldet, die aus Angst zum Teil anonym bleiben wollen.

https://www.all-in.de/oberstdorf/c-spor ... n_a5040696

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Verfasst: Sa 24. Aug 2019, 15:17
von Katrin
Karl-Heinz Krebs hat geschrieben:
Sa 24. Aug 2019, 10:02
Laut all-in.de haben sich jetzt weitere Betroffene und Zeugen gemeldet, die aus Angst zum Teil anonym bleiben wollen.

https://www.all-in.de/oberstdorf/c-spor ... n_a5040696
Wenn man so liest, was die DEU und der Hallenbetreiber von Oberstdorf von sich gibt ( er droht mit Hausverbot für Droyzen ) absolut nachvollziehbar, dass keiner mit Namen zugunsten Droyzen aussagen will.

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Verfasst: So 25. Aug 2019, 11:13
von Karl-Heinz Krebs
Katrin hat geschrieben:
Sa 24. Aug 2019, 15:17
Wenn man so liest, was die DEU und der Hallenbetreiber von Oberstdorf von sich gibt ( er droht mit Hausverbot für Droyzen ) absolut nachvollziehbar, dass keiner mit Namen zugunsten Droyzen aussagen will.
Ich hatte gerade ein sehr nettes Telefonat mit Herrn Hans Peter Jokschat. Er ist der Sportstättenleiter von Oberstdorf und in dieser Funktion auch für das Eissportzentrum zuständig. Herr Jokschat sagt, dass von ihm keinerlei Druck auf irgendwen ausgeübt wird und wurde und das auch gegen niemanden ein Hausverbot ausgesprochen oder angedroht wurde. Für mich ist das auch absolut glaubhaft.

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Verfasst: So 25. Aug 2019, 11:26
von Katrin
@Karl- Heinz: Das mit dem drohenden Hausverbot stand in einem Zeitungsbericht.

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Verfasst: So 25. Aug 2019, 11:58
von Katrin
@Karl Heinz: Main-Post vom 20.8. ( leider pay - Artikel ) : Zitat: Der Vater einer aktiven Läuferin ist Vizepräsident des Eissportclubs Oberstdorf und Präsident der dortigen Eislaufabteilung, erklärt in seinem Bericht, die Vorwürfe seien "erstunken und erlogen" und eine "Schande". Er werde ein Hausverbot für Droyzen beantragen.

Hintergrund: Er = der Vizepräsident ist verantwortlich für einen ordnungsgemässen Ablauf der Trainingsstunden, die er auch beobachtet deswegen, er ist verantwortlich dafür, eventuelle Verfehlungen zur Sprache zu bringen.
Aha.

Gleich müsste live in den Allgäuer Nachrichten was gesendet werden zu Droyzen..

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Verfasst: So 25. Aug 2019, 13:14
von Katrin
Radikal Neues gabs nicht im heutigen Sonntags-Interview mit Isaak Droyzen.
Was genau vorgefallen ist, wir wissen es immer noch nicht.

Isaak entwickelte eine Aversion gegen Fajfr und letztlich gegen den Eiskunstlauf an sich.
Zum Schluss erwähnt er, die DEU sei ein verkrustetes System.

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Verfasst: So 25. Aug 2019, 13:26
von Observer
Was mich wirklich beschäftigt und nicht mehr los lässt ist das unglaubliche Engagement von Eveline. Immer mehr Zeugen, wenn viele auch im Moment noch anonym, bestätigen dass Karel Fajfr sich nicht geändert hat und noch immer den gewalttätig, diskriminierend und erniedrigend mit Sportlern die ihm zum Schutz anvertraut werden umgeht. Natürlich findet das nicht flächendeckend und mit allen ihm anvertrauten Kindern statt. Das wäre wohl selbst für einen Fajfr zu anstrengend. Und selbstverständlich hat er sein Konzept der Manipulation von Eltern und Funktionären verbessert. Immerhin durfte er inzwischen ja 25 Jahre mehr Tätererfahrung sammeln unter dem Schutz von den Verbänden wie es scheint. All das werden die Behörden nun hoffentlich stoppen.

Was mich aber wirklich beschäftigte und noch immer beschäftigt ist die Frage, wie es möglich ist, dass es solche Menschen immer wieder schaffen Eltern, andere Athleten und Funktionäre so zu manipulieren, dass sie sich in so extremer Weise stark machen und mit einem so extremen Engagement, wie es nun auch bei Eveline zu beobachten ist, zu Täterschützern oder gar Opferhetzern werden. Getrieben von der Frage wie so etwas psychologisch möglich ist suchte ich nach Antworten. Bei den Recherchen bin ich auf einen Fall gestossen, der sich vor sehr vielen Jahren in der Schweiz abgespielt hat. Beim Lesen dieser Geschichte läuft es einem sehr kalt den Rücken hinunter......

Da geht es um einen Lehrer und Trainer, welcher über viele Jahre Mädchen psychisch und sexuell belästigte um nicht zu sagen versklavte. Eine Mutter hatte dies früh erkannt und sich bei der Schulpflege mit warnenden Hinweisen bemerkbar gemacht. Daraufhin hat ein weibliches Mitglied der Schulpflege das ganze Dorf gegen diese Mutter aufgehetzt und den Täter über alle Vorwürfe und Verdachtsmomente hinweg verteidigt. Eines der Argumente war, dass ihre Tochter auch bei diesem Trainier trainiert......

Die Mutter welche die Missstände aufdecken wollte wurde im Dorf gemieden und verachtet. Der Täter durfte viele Jahre weiter sein Unwesen treiben, bis er plötzlich über Nacht das Dorf verliess. Nochmal zwei ganze Jahre später haben sich die ersten Opfer an die Öffentlichkeit gewagt und der Fall wurde nun untersucht. Kurz zusammengefasst: Die Ermittlungen haben ergeben, dass auch jene Tochter zu den Missbrauchsopfern gehörte, deren Mutter die Hetzkampagne gegen die Frau gestartet hatte, welche sieben! Jahre zuvor den Missbrauch an Kindern stoppen wollte......

Wer diese wahre Geschichte im Detail lesen möchte, kann dies hier tun:
https://www.lukesch.ch/artikel/1130_ramstein.html


Wie ist es möglich, dass sich Mütter mit den Tätern gegen ihre Kinder verbünden? Eine Frage, welche sehr erschrecken ist und wohl nur in der unergründlichen Psychologie des Menschen beantwortet werden kann.

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Verfasst: So 25. Aug 2019, 13:40
von Neutral
Na ja neues gab es nicht nur von Schlägen hat Isaak nichts mehr erwähnt. Wenn es so schlimm war alles und der Trainer Herr König alles mitbekommen hat und nicht eingeschritten ist hat er für mich eine Mitverantwortung zumindest verpflichtet der Ehrencodex einzuschreiten. Wobei ich denke jeder der so etwas mitbekommt müsste einschreiten .... bleibt alles für mich sehr zwielichtig und macht diese schöne Sportart kaputt. Wer sein Kind in den Leistungssport lässt, läuft ja schon selbst Gefahr als Tyrann gesehen zu werden. Die DEU ist sicher kein Vorzeigeverband aber sicher auch nicht schuld.

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Verfasst: So 25. Aug 2019, 14:05
von Tarancalime
Neutral hat geschrieben:
So 25. Aug 2019, 13:40
Na ja neues gab es nicht nur von Schlägen hat Isaak nichts mehr erwähnt. Wenn es so schlimm war alles und der Trainer Herr König alles mitbekommen hat und nicht eingeschritten ist hat er für mich eine Mitverantwortung zumindest verpflichtet der Ehrencodex einzuschreiten. Wobei ich denke jeder der so etwas mitbekommt müsste einschreiten .... bleibt alles für mich sehr zwielichtig und macht diese schöne Sportart kaputt. Wer sein Kind in den Leistungssport lässt, läuft ja schon selbst Gefahr als Tyrann gesehen zu werden. Die DEU ist sicher kein Vorzeigeverband aber sicher auch nicht schuld.
Ich hoffe es gibt bald einen Mitschnitt/Podcast der Sendung. Manches muss man nochmal anhören und auch analysieren. Aber eins steht fest: Das System, wie Droysen es kritisiert, macht den Eiskunstlauf als Leistungssport kaputt - sprich u.a. bleiben die Erfolge aus.

Das es durchaus möglich ist, Eiskunstlaufen im Verband/Verein auf allerhöchstem Niveau zu betreiben, sieht man z.B. in Kanada oder an den Reformen des Verbandes in Schweden. Guckt mal alle über den Tellerrand!

Der Artikel in der Schweiz mit den Vorfällen um diesen Turnlehrer Köbi F. sind sehr krass, beruhen aber auch auf so einem "Omerta" System, das letzten Endes die angebliche "Dorfgemeinschaft" als Heuchelei und Machtmissbrauch einiger Personen entlarvt. Sowas ist einfach nur pervers und solche krankhaften Strukturen haben im 21. Jh. einfach gar nichts mehr verloren. Einfach überhaupt zu keinem Zeitpunkt, egal wo. und wann.

ich bin auch in einem Dorf großgeworden und kenne diesen Hang zum Ausschluss von Personen, die anderer Meinung sind, anders handeln aufgrund solcher Umstände oder wie Frau Rambach, dazu gezwungen sind.