Annika Hocke - Ruben Blommaert

Benutzeravatar
Jenni
Junior/in
Beiträge: 555
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:09
x 1
Kontaktdaten:

Re: Annika Hocke - Ruben Bommaert

Beitrag von Jenni » So 17. Feb 2019, 00:28

@cita Nur weil sonst im Netz über jeden hergezogen wird, heißt das noch lange nicht, dass das in Ordnung ist und wir es genau so machen müssen.

Karl-Heinz Krebs
Administrator
Beiträge: 1901
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 12:20
x 1
Kontaktdaten:

Re: Annika Hocke - Ruben Bommaert

Beitrag von Karl-Heinz Krebs » So 17. Feb 2019, 07:15

Jenni hat geschrieben:
So 17. Feb 2019, 00:28
@cita Nur weil sonst im Netz über jeden hergezogen wird, heißt das noch lange nicht, dass das in Ordnung ist und wir es genau so machen müssen.
Ich sehe nicht, dass hier über jemanden hergezogen wurde. Einige haben ihre Eindrücke geschildert, die das Paar bei ihnen hinterlassen hat. Ich kann daran nichts verwerfliches erkennen. Dann dürfte man auch niemanden mehr wegen seines Programms oder der Musikauswahl kritisieren, weil die ja viel Herzblut reingesteckt haben.

-cita

Re: Annika Hocke - Ruben Bommaert

Beitrag von -cita » So 17. Feb 2019, 11:10

@jenni
Liebe Jenni, du hast dir einen Teil meines posts rausgesucht und ihn nach meinem Empfinden verzerrt wiedergegeben, denn ich ich habe selbst beklagt, dass Grenzen im gesamten Netz überschritten werden und es somit nicht in Ordnung finde... keinesfalls habe ich das für dieses Forum legitimiert.....nur, wo verschwimmt denn diese Grenze ...und w e r bitteschön „bestimmt“ das überhaupt?? ...jeder mag sie anders empfinden, diese Grenze...aber ich finde, wie andere offensichtlich auch, HIER im Forum geht es vgl.weise gesittet zu ... 🙏 es scheint jeder der vertrauten Usernamen hier seine quasi persönliche Grenze zu kennen....;)
das heißt natürlich nicht, daß man nicht darauf aufmerksam machen "dürfte", daß das auch so bleiben mag bzw. du deinen Unmut darüber äußern kannst, daß du persönlich womöglich schon eine Grenze schon überschritten siehst.....

ich für meinen Teil bleibe dabei, Fan Foren leben vom Austausch untereinander, wir sind insgesamt gesehen relativ wenig Eiskunstlauf-Interessierte / -Liebhaber -wie auch immer- und wir haben hier, dank Karl-Heinz, eine Plattform uns treffen...wo wir -eben im Rahmen - unsere Eindrücke und Gedanken austauschen können.

Benutzeravatar
Jenni
Junior/in
Beiträge: 555
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:09
x 1
Kontaktdaten:

Re: Annika Hocke - Ruben Bommaert

Beitrag von Jenni » So 17. Feb 2019, 18:38

-cita hat geschrieben:
So 17. Feb 2019, 11:10
@jenni
Liebe Jenni, du hast dir einen Teil meines posts rausgesucht und ihn nach meinem Empfinden verzerrt wiedergegeben, denn ich ich habe selbst beklagt, dass Grenzen im gesamten Netz überschritten werden und es somit nicht in Ordnung finde... keinesfalls habe ich das für dieses Forum legitimiert.....nur, wo verschwimmt denn diese Grenze ...und w e r bitteschön „bestimmt“ das überhaupt?? ...jeder mag sie anders empfinden, diese Grenze...aber ich finde, wie andere offensichtlich auch, HIER im Forum geht es vgl.weise gesittet zu ... 🙏 es scheint jeder der vertrauten Usernamen hier seine quasi persönliche Grenze zu kennen....;)
das heißt natürlich nicht, daß man nicht darauf aufmerksam machen "dürfte", daß das auch so bleiben mag bzw. du deinen Unmut darüber äußern kannst, daß du persönlich womöglich schon eine Grenze schon überschritten siehst.....

ich für meinen Teil bleibe dabei, Fan Foren leben vom Austausch untereinander, wir sind insgesamt gesehen relativ wenig Eiskunstlauf-Interessierte / -Liebhaber -wie auch immer- und wir haben hier, dank Karl-Heinz, eine Plattform uns treffen...wo wir -eben im Rahmen - unsere Eindrücke und Gedanken austauschen können.
Da hast du einen falschen Eindruck bekommen. Ich habe dir lediglich zugestimmt, dass im Netz hergezogen wird. Und dass das nicht in Ordnung ist und deshalb hier keineswegs gemacht werden sollte.

QuadTwist
Kunstläufer
Beiträge: 69
Registriert: Mi 8. Mär 2017, 20:52

Re: Annika Hocke - Ruben Bommaert

Beitrag von QuadTwist » So 17. Feb 2019, 21:09

Wir sind uns alle einig, dass die Arbeit von Karl-Heinz genial ist. Einmalig hier in Deutschland. :clap: Tassen Kaffee spenden angesagt!

Muss aber eine Sachen aus gegebenen Anlass loswerden. Das Forum ist nach meinem Empfinden wirklich etwas spießig. Es wurden 3 Posts über Aljona und Bruno hier bei Annika und Ruben gepostet. Die muss man nun wirklich nicht in den anderen Chat setzen. Manchmal kommt man nunmal vom Thema ab, wenn man das Gefühl hatte, dass alles gesagt wurde.

Wenn jemand meint, dass hier irgendeine Grenze überschritten wurde, dann einfach nicht reagieren und in Ignoranz üben. Guckt euch mal politische Kommentare bei YouTube an. Das ist unter jeder demokratischen Grenze und ich schäme mich jedesmal für das, was dort steht. Das Internet ist rau und hart durch die Anonymität. Hier in diesem Forum ist das alles wirklich harmlos kulturvoll und sollte eher lockerer werden. Meine Meinung.

Karl-Heinz Krebs
Administrator
Beiträge: 1901
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 12:20
x 1
Kontaktdaten:

Re: Annika Hocke - Ruben Bommaert

Beitrag von Karl-Heinz Krebs » So 17. Feb 2019, 23:04

@QuadTwist

Also grundsätzlich bin ich bei Dir. In den zwei Jahren die es das Forum jetzt gibt, haben wir nur ganz selten eingegriffen und das wird auch so bleiben. In diesem Fall gab es aber zwei Gründe. Zum einen gab es gerade eine rege Diskussion zu Annika und Ruben, die durch die drei Beiträge unterbrochen wurde. Es ist immer ungünstig, wenn in einem Thread zwei verschiedene Diskussionen geführt werden, zumal es ja einen eigenen für Aliona und Bruno gibt. Der zweite Grund: Die beiden finden es wahrscheinlich seltsam, dass bei jedem großen Wettkampf die Medien zunächst darauf verweisen, dass Aliona und Bruno nicht dabei sind, weil sie ein Jahr pausieren. Erst dann werden, wenn überhaupt, Annika und Ruben erwähnt. Ich finde, wir sollten ihnen wenigstens hier die Aufmerksamkeit widmen, die sie verdienen und sie in ihrem eigenen Thread auch im Mittelpunkt stehen lassen und nicht auch noch nur über Aliona und Bruno reden. Wobei ich nicht so vermessen bin zu glauben, auch nur einer der vier würde hier mitlesen. Aber wer weiß.

DuCiel
Kunstläufer
Beiträge: 55
Registriert: Sa 24. Nov 2018, 14:15

Re: Annika Hocke - Ruben Bommaert

Beitrag von DuCiel » Di 19. Feb 2019, 00:26

Leila hat geschrieben:
Sa 16. Feb 2019, 11:04
Ich konnte vor knapp einem Jahr in Oberstdorf eine Trainingsstunde der beiden beobachten und war schockiert, wie Ruben Annika behandelt hat. Es waren beide Trainer (König, Schubert) mit auf dem Eis und die haben nicht eingegriffen. Da hatte ich eher das Gefühl, dass Annika Hilfe und Unterstützung gebraucht hätte, aber nicht bekommen hat.
Oha ... Okay, damit lässt sich Deine Haltung aus Deinem vorangegangenen Beitrag natürlich viel besser nachvollziehen, zumindest von meiner Seite. Vielleicht wäre es klüger gewesen, du hättest Deine eklatanten Beobachtungen bereits vorangestellt, denn "schockiert" klingt furchtbar ernst. Was ist denn Schlimmes passiert, was anscheinend die zahlreichen anderen Beobachtungen in dieser Richtung in die Nähe zum Erklärbaren bringt? (ich nehme an, es bot sich keine Möglichkeit, sich die beiden Herren schon aus reiner Zivilcourage heraus vorzuknöpfen?!)
Leila hat geschrieben:
Sa 16. Feb 2019, 11:04
Wenn man aus einer Mannschaftssportart kommt, wie ich, ist das völlig unverständlich. Dort lernt man, dass man allein nicht zum Ziel kommt und indem man andere fertig macht, wird auch nichts besser (im Gegenteil). Unsere Trainer haben sofort eingegriffen, wenn jemand auch nur ansatzweise so ein Verhalten gezeigt hat und das war richtig und wichtig (auch sonst fürs Leben).
Das klingt selbstverständlich einleuchtend und richtig, auch für den, der keinen Mannschaftssport betreibt; ich selbst hab's eher mit dem Mensch an sich - Pantomime, Körpersprache, aus Gesichtern lesen und das Riechen-Können. Dies teilt sich natürlich alles (außer Letzterem) auch über einen Bildschirm mit. In Szenen aus der K&C, wo ein Paar mit seinen Trainern/Betreuern sozusagen die "Visitenkarte" abgibt. Keine Frage, das Bild das dort geboten wird, zeugt nicht nur von einer miserablen Paarchemie, sondern provoziert jene Beschäftigung damit, die bereits angesprochen wurde.

Apropos: Du kennst dieses Bild - eins der Letzten auf Instagram -, auf dem eine eher ernst wirkende Annika (von ihrer früheren Lebensfreude - damals als Einzelläuferin unter Manuela Machon - scheint mir jedenfalls nichts mehr übrig zu sein) von einer jungen Frau etwa gleichen Alters freundlich angelächelt wird? Annika: "Ich sollte mir jemanden suchen, der mich so ansieht, wie Julia mich ansieht!" Warum postet sie solche Bilder mit mehrdeutigem Text? Ich denke, dass man das mit anderen Worten sowohl allgemein - die Sehnsucht nach einem verständigen Menschen oder gar Lebenspartner, aber keine Zeit dafür -, als auch in eine bestimmte Richtung - den Teamgefährten - übersetzten kann. Im Rahmen des "Fan-Seins" ... Falls sie nach der Saison ihre eigenen Entscheidungen träfe bzw. Konsequenzen zöge, ohne dass ihr jemand zuvorkommt, würde mich das kaum wundern ...
Zuletzt geändert von DuCiel am Di 19. Feb 2019, 12:48, insgesamt 1-mal geändert.

-cita

Re: Annika Hocke - Ruben Bommaert

Beitrag von -cita » Di 19. Feb 2019, 08:15

A propos Instagram, ich habe in der Saison 2x gesehen, dass wenn Annika und Ruben eine nicht so gute Leistung abgeliefert haben, dass Marie Vartmann zeitlich parallel dazu „Karma“ dgl.gepostet hat... „muss“ aber natürlich rein gar nichts damit zu zu tun haben...

Leila

Re: Annika Hocke - Ruben Bommaert

Beitrag von Leila » Do 21. Feb 2019, 09:13

-cita hat geschrieben:
Di 19. Feb 2019, 08:15
A propos Instagram, ich habe in der Saison 2x gesehen, dass wenn Annika und Ruben eine nicht so gute Leistung abgeliefert haben, dass Marie Vartmann zeitlich parallel dazu „Karma“ dgl.gepostet hat... „muss“ aber natürlich rein gar nichts damit zu zu tun haben...
Kann mir durchaus vorstellen, dass die Mari nicht so gut auf Ruben zu sprechen ist...

Und nun zu Deiner Frage DuCiel: was ich in Oberstdorf beobachtet habe, deckt sich mit den Reaktionen in der Kiss and Cry Ecke, nur noch mal potentiert. Ich habe keine Gespräche verstanden (dazu war ich nicht dicht genug dran), aber viel verbale Kommunikation gab es sowieso nicht. ER schien die ganze Stunde durchweg schlecht gelaunt, regte sich permanent über SIE auf und wenn SIE dann mit ihm sprechen wollte (vielleicht was man wie besser machen könnte, meine Vermutung) drehte er sich a la Kiss and Cry weg und ignorierte sie. SIE versuchte mehrfach mit ihm zu kommunizieren, blitzte aber regelmäßig komplett ab. SIE wirkte völlig hilflos, Tränen standen in ihren Augen. Und man hatte den Wunsch, sie mal in den Arm zu nehmen und zu drücken. SIE wirkte sehr allein, Unterstützung von der Trainerbank habe ich nicht viel erkennen können. Wenn das so häufiger passiert oder vielleicht sogar der Standard ist, dann kann ich nur sagen, dass ich persönlich so eine "Arbeitsathmoshäre" nicht lange ertragen könnte und mich frage, wie Annika das weg steckt. Ich habe mich da selbstverständlich nicht eingemischt, habe mich beim Beobachten dieser Situation aber sehr unwohl gefühlt. Ich denke nicht, daß es mir ansteht aus so einer Momentaufnahme heraus irgendeinen der Beteiligten darauf an zu sprechen oder "in die Schranken zu weisen". Dennoch, so wie ich erzogen und aufgewachsen bin, halte ich so ein Verhalten für inakzeptabel. Zudem ist es, meiner Meinung nach komplett unproduktiv.

DuCiel
Kunstläufer
Beiträge: 55
Registriert: Sa 24. Nov 2018, 14:15

Re: Annika Hocke - Ruben Bommaert

Beitrag von DuCiel » Fr 22. Feb 2019, 21:13

Leila hat geschrieben:
Do 21. Feb 2019, 09:13
Und nun zu Deiner Frage DuCiel: [...]
Erst einmal besten Dank! Kurze Nachfrage meinerseits: ich hätte Dir gerne eine PN gesendet, aber soweit ich sehe, ist das nicht möglich - vielleicht geht das auch "umgekehrt" (via Administrator/Moderator)?

Antworten