Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1562
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Katrin » Di 1. Okt 2019, 21:55

Eben erschienen in der Main-Post, mit der Überschrift "Verfahren eingestellt: Eiskunstläufer Droysen darf Vorwürfe weiter äußern" .

Observer

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Observer » Mi 2. Okt 2019, 01:22

Ziehen wir kurz mal eine Zwischenbilanz, welche mit einigem juristischen Hintergrundwissen neutral gezogen werden kann: Droysen äussert seine Erlebnisse über Gewalt, Demütigung und Bedrohung, welche er durch Trainer Fajfr als minderjähriger erleben musste. Der Fall wird durch die Medien aufgenommen und landesweit verbreitet. Dies wäre - basieren die Aussagen und Anschuldigungen nicht auf Fakten und Glaubwürdigkeit - eine schwere Verleumdung. Das sah auch Fajfr so und erstattete Anzeige diesbezüglich gegen Droysen, nachdem dieser sich nicht durch Fajfrs Anwalt nötigen liess.

Somit ist nun die Staatsanwaltschaft gefragt, welche Ermittlungen aufnimmt. Dies muss sie aus zwei Gründen tun. Erstens weil Fajfr mit seiner Klage diese anstösst, da ja nurErmittlungen ergeben können, ob Droysen das alles erfindet oder ob die Aussagen zutreffend sein können. Und zweitens, weil Kindsesmisshandlung ein Offizialdelikt ist und von Amtes wegen verfolgt wird.

Nun hat die Staatsanwaltschaft die Klage von Fajfr abgewiesen, was bedeutet, dass die Aussagen von Droysen als zutreffend betrachtet werden. Die Ermittlungen buw. das Verfahren gegen Fajfr wurde aber nicht beigelegt, was nochmal einiges aussagt. Fajfr hat sich mit der Klage gegen Droysen also keinen Gefallen getan und war wohl auch nicht von einem fähigen Anwalt beraten. Denn nun wird er sich den Geistern stellen müssen, die er selber rief. Die DEU wird er gleich mit in den Abgrund reissen und die Eltern, welche ihre Kinder missbrauchen wollten um Fajfr rein zu waschen, bekommen auch langsam ein Problem.

Ebenso du liebe Katin, die sich hier immer gegen Droysen gestellt hat und schon fast als Fajfr groupie rüber kamst. Es ist Zeit zum Nachdenken liebe Leute.

Karl-Heinz Krebs
Administrator
Beiträge: 1768
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Karl-Heinz Krebs » Mi 2. Okt 2019, 07:51

Observer hat geschrieben:
Mi 2. Okt 2019, 01:22
Ebenso du liebe Katin, die sich hier immer gegen Droysen gestellt hat und schon fast als Fajfr groupie rüber kamst. Es ist Zeit zum Nachdenken liebe Leute.
Also ich kann nicht erkennen, dass sich Katrin auf die Seite von Fajfr gestellt hat. Sie hat lediglich immer darauf hingewiesen, dass Fajfr unschuldig ist, bis ihm eine Schuld zweifelsfrei nachgewiesen ist.
Bisher konnte Fajfr in dieser Sache auch noch keine Schuld nachgewiesen werden. Dass die Staatsanwaltschaft wahrscheinlich das Verfahren nicht eingestellt hat, genau weiß das auch die Main-Post nicht, bedeutet nur, dass es Anhaltspunkte für ein Fehlverhalten Fajfrs gibt. Gäbe es belastbare Beweise, hätte die Staatsanwaltschaft schon Klage bei Gericht erhoben. In dubio pro reo

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1562
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Katrin » Mi 2. Okt 2019, 12:14

Melanie Jäger ( die auch den ersten Artikel in der Main Post schrieb, der alles ins Rollen brachte) schreibt über den jetzigen Sachstand:
Kommentar: Das Schweigen der Eislauf-Union ist ein Skandal.
Der Artikel schliesst mit, Zitat: "Es fehlt nicht nur an Kompetenz in der Führung, sondern auch an Anstand. Ein personeller Umbau an der Spitze der DEU ist dringend notwendig. Nicht irgendwann. Jetzt! "

Benutzeravatar
Tarancalime
Basic Novice
Beiträge: 201
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 09:33

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Tarancalime » Mi 2. Okt 2019, 15:32

Karl-Heinz Krebs hat geschrieben:
Mi 2. Okt 2019, 07:51
Observer hat geschrieben:
Mi 2. Okt 2019, 01:22
Ebenso du liebe Katin, die sich hier immer gegen Droysen gestellt hat und schon fast als Fajfr groupie rüber kamst. Es ist Zeit zum Nachdenken liebe Leute.
Also ich kann nicht erkennen, dass sich Katrin auf die Seite von Fajfr gestellt hat. Sie hat lediglich immer darauf hingewiesen, dass Fajfr unschuldig ist, bis ihm eine Schuld zweifelsfrei nachgewiesen ist.
Bisher konnte Fajfr in dieser Sache auch noch keine Schuld nachgewiesen werden. Dass die Staatsanwaltschaft wahrscheinlich das Verfahren nicht eingestellt hat, genau weiß das auch die Main-Post nicht, bedeutet nur, dass es Anhaltspunkte für ein Fehlverhalten Fajfrs gibt. Gäbe es belastbare Beweise, hätte die Staatsanwaltschaft schon Klage bei Gericht erhoben. In dubio pro reo
Es bleibt halt die Frage, ob die Staatsanwaltschaft belastbare Beweise bekommt, wenn die Verantwortlichen und der Verband dazu immer nur schweigen und abblocken. Transparenz steht nicht auf deren Liste.

Sieht man ja alles wunderbar gerade drüben in den USA mit Trump und dem Amtsenthebungsverfahren als besonders krasses Beispiel.

Observer

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Observer » Do 7. Nov 2019, 16:43

Stern TV recherchiert präzise die Untaten von Fajfr, präsentiert diverse Zeugen und Eidesstattliche Erklärungen und erwähnt in der Anmoderation, dass der Anwalt von Fajfr mit einem 35-seitigen Brief versucht hat die Ausstrahlung zu verhindern......

Auch äussert sich der Leiter des Skiinternats ausführlich weshalb sie keine Fajfr Schützlinge mehr aufnehmen können, nämlich weil das gegen ihre Ethik und Schutzpflicht verstossen würde. Interessant ist, wie eine glaubwürdige Zeugin darstellt, dass sogar Kinder, welche von Fajfr ebenfalls gequält wurden sich noch immer fpr Fajfr stark machen. Wohl um ihre ehrgeizigen Eltern nicht zu enttäuschen oder einfach nur weil die Drohungen zu stark sind um das Schweigen zu brechen?

Der Stern TV Beitrag in voller Länge gibt es bet TVnow.de. Der Beitrag beginnt in Kapitel 2 bei 6min.50 und nicht wie KH im Blog schreibt erst bei Kapitel 3. karl-Heinz, vielleicht denkst du deshalb, dass einiges fehlt, weil du einfach nur zu spät reinklickst?

Ebenfalls im ganzen Land hat sich dieser Vizepräsident Morath des Oberstdorfer Clubs disqualifiziert mit seiner Aussage. Ob der Club solche Funktionäre nicht sofort entfernen sollte, muss man sich in Oberstdorf nun gut überlegen.

Die Anklage gegen Fajfr ist nun so gut wie sicher, da sich die Zeugen ja auch gegenüber der Polizei geäussert haben sollen. Wenn Oberstdorf klug ist, wird Fajfr noch diese Woche vom Eis genommen. Für alle Zeiten!

Marina Mai

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Marina Mai » Fr 8. Nov 2019, 10:37

Die Macht, Fajfr für alle Zeiten vom Eis zu nehmen, hat nur ein Gericht. Und Justizias Mühlen mahlen bekanntlich nicht sehr schnell. Wobei ich nicht mal sicher bin, ob so ein Richterspruch dann auch weltweit gelten würde.
Unterschiedliche Akteure haben allerdings die Macht zu Teillösungen.

Observer

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Observer » Fr 8. Nov 2019, 17:16

„Unterschiedliche Akteure haben allerdings die Macht zu Teillösungen“, das ist sehr gut ausgedrückt. Aber diese Akteure sind mitschuldig, dass Fajfr nach seiner Verurteilung überhaupt wieder zurück aufs Eis durfte. Diese Akteure sind es, welche die Beschwerden der anderen Betroffenen (Siehe Stern TV) unter den Tischgewischt haben, also so eine Art Beihilfe zur Kindesmisshandlung leisten und das seit Jahren. Wie kann man einfach ignorieren, wenn ein kleines Mädchen ausführlich beschreib wie es von Fajfr gequält wird und das entsprechende Protokoll einfach verschwinden lässt? Es sind diese Akteure mit dieser Macht, welche Fajfr seit Jahren wissentlich gewähren lassen. Von dieser Seite nun die nötigen Schritte zu erwarten ist Wunschdenken. Die unqualifizierte aber alles sagende Äusserung von Morath zeigt auf, wie krank diese Akteure sind.

Antworten