Die Damen

Der Rostelecom-Cup 2019 findet vom 15. bis zum 17. November 2019 in Moskau statt.
MI's FAN
Basic Novice
Beiträge: 173
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 19:57
x 1

Re: Die Damen

Beitrag von MI's FAN » Di 19. Nov 2019, 18:07

Ich hoffe Du berichtest uns dann alles. Live sieht vieles anders aus. Das habe ich in Dortmund 2004 gelernt.

Naja ich möchte das 6.0 System nicht zurück (war nach demWettkampf nur so ein Gedanke von mir). Das neue System ist etwas gerechter. Denke aber dass manch guter Dreifachsprung zu wenig Pluspunkte bekommt und manch schlechter Vierfachsprung zu wenig Minuspunkte. Liegt immer daran aus welchen Land der Läufer/-in kommt.........etc. Dazu die Koppelung der PCS an die Technik ist nicht gelungen. Da müsste nachgearbeitet werden.

Ich finde es eben nur schade, dass man mit Stürzen und nicht vorhandener Choreographie gewinnen kann. Trusova kann ja nichts für das Programm, das hat der Choreograph gemacht. Und ihre Vierfachen sind sicherlich beeindruckend, allerdings ich kann mich nicht dafür begeistern, dafür habe ich schon zuviele tolle Programme in meinen Leben gesehen. Laufen drehen springen wieder drehen laufen und springen usw. Langweilig.

Ich glaube nicht dass das Eteri Trio schon durch die Pubertät ist, die kommt noch, möglicherweise wird es durch Medikamente oder durch den Verzicht auf Nahrungsmittel verzögert, aber die kommt. Mal schauen wer am Besten durchkommt.

Matti

Re: Die Damen

Beitrag von Matti » Di 19. Nov 2019, 19:35

Tut mir leid, aber ich sehe in Trusova keine Frau. Das ist wie mit dem Kinderturnen vor -zig Jahren. Immer jünger, immer kleiner...Vielleicht sollte man, wie beim Rudern: wo es eine eigene Kategorie für Leichtgewicht-Ruderer gibt, soetwas hier auch einführen.

Karl-Heinz Krebs
Administrator
Beiträge: 1965
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 12:20
x 9
Kontaktdaten:

Re: Die Damen

Beitrag von Karl-Heinz Krebs » Di 19. Nov 2019, 22:00

Immer jünger stimmt ja nun nicht. In einem anderen Thread hatte ich schon mal eine Liste erstellt, mit Weltmeisterinnen die beim Titelgewinn noch nicht 18 waren. Und nicht zu vergessen: Die jüngste Olympiasiegerin bei den Damen kommt nicht aus Russland, sondern aus den USA. Tara Lipinski war 1998 (also vor 20 Jahren) bei ihrem Erfolg 15 Jahre alt und auch davon ist die Eiskunstlaufwelt nicht untergegangen.

Die Liste der unter 18-jährigen Weltmeisterinnen ist lang und beginnt 1908. Über eine Altersgrenze diskutiert wird seit drei Jahren - als die Russinnen auftauchten. Schon seltsam.

Lily Kronberger 1908
Sonja Henie 1927, 1928, 1929, 1930
Cecilia Colledge 1937
Megan Taylor 1938
Alena Vrzáňová 1949
Tenley Albright 1953
Peggy Fleming 1966
Christine Errath 1974
Linda Fratianne 1977
Anett Pötzsch 1978
Elaine Zayak 1982
Michelle Kwan 1996, 1998
Kimmie Meissner 2006
Mao Asada 2008
Jewgenija Medwedewa 2016, 2017
Alina Sagitowa 2019

1928 war das gesamte Podium unter 18. 1937 die beiden Ersten, 1938 das gesamte Podium, 1953 die beiden Ersten, 1966 die beiden Ersten, 1974 die beiden Ersten, 1977 die beiden Ersten, 1978 die beiden ersten, 1982 die beiden ersten, 1996 die erste und dritte, 2008 die erste und dritte, 2016 die erste und dritte, 2019 die erste und dritte

In vielen Jahren in denen die Weltmeisterin 18 war, gab es Medaillengewinnerinen die unter 18 waren.

Martin
Freiläufer
Beiträge: 15
Registriert: So 17. Nov 2019, 17:48
x 1

Re: Die Damen

Beitrag von Martin » Di 19. Nov 2019, 22:27

Vielen Dank für die interessante Info. Ich persönlich habe gar nichts gegen junge Eiskunstläuferinnen. Die Programme von Medwedewa haben mir schon bei ihren ersten Titeln sehr gut gefallen. Trusowa darf auch gerne gewinnen und ich gönne ihr den Sieg aufgrund ihrer außergewöhnlichen Sprungfähigkeit, wenn sie ihr Programm gut durchzieht. Aber bei zwei Stürzen wie in Moskau und wenig Ausstrahlung hatte sie an diesem Tag aus meiner Sicht den Sieg nicht verdient. Nicht zu vergessen, dass die Gegnerinnen sogar deklassiert wurden. Irgendwie beschäftigt mich dieses Ergebnis, das ich nicht so recht verstehen will, immer noch.

Schneckers

Re: Die Damen

Beitrag von Schneckers » Mi 20. Nov 2019, 09:17

Bei einem live Event sieht wirklich einiges anders aus. War damals beim gpf in München. Da waren noch Tanja szewczenko, Ilja kulik und ich glaube auch Brian Orser dabei. Man fühlte, wie viel Anstrengung es braucht, um 3fach zu springen. Da sah es auf einmal nicht mehr so leicht wie im TV aus. Würde auch sehr gern wieder einen Wettbewerb live sehen.

Benutzeravatar
Jenni
Junior/in
Beiträge: 558
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:09
x 3
Kontaktdaten:

Re: Die Damen

Beitrag von Jenni » Mi 20. Nov 2019, 14:12

Also Rika Kihira auch mit 4S, mal sehen ob sie den wirklich springt. Wenn sie alles steht, sollte sie gewinnen, allerdings die Art wie die Russen in den GPs bewertet wurden, lässt mich daran zweifeln.

Matti

Re: Die Damen

Beitrag von Matti » Mi 20. Nov 2019, 17:30

MI's FAN hat geschrieben:
Di 19. Nov 2019, 18:07
Ich glaube nicht dass das Eteri Trio schon durch die Pubertät ist, die kommt noch, möglicherweise wird es durch Medikamente oder durch den Verzicht auf Nahrungsmittel verzögert, .. .
Und das finde ich halt nicht mehr schön anzuschauen.
T. Lipinski 1997/98 war auch schon irgendwie grenzwertig.
Diese Russin mit polnischer Staatsbürgerschaft Ekaterina KURAKOVA sieht auch seltsam aus für eine 17jährige. Man sieht es halt doch irgendwie, wo das ganze künstlich verzögert wird.

MI's FAN
Basic Novice
Beiträge: 173
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 19:57
x 1

Re: Die Damen

Beitrag von MI's FAN » Mi 20. Nov 2019, 20:22

Kaum zu glauben, dass sie 17 sein soll.
Naja ich würde auch Elisabeth Tursynbaeva dazu zählen. Die sieht seit 3-4 Jahren unverändert aus. Klar sie ist asiatischer Abstammung und die Asiaten sehen jünger aus oder kommen vlt später in die Pubertät, aber irgendwas stimmt bei Ihr nicht.
Und ja, Tara Lipinsky war auch grenzwertig. Als die Pubertät bei Ihr einsetzte ist sie nie wieder gestartet. Es ging dann nicht mehr.

Antworten