Die Damen

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1718
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43
x 20
x 29

Re: Die Damen

Beitrag von Katrin »

Habe die Pressekonferenz der Kür des Damenwettbewerbs mir gerade angeschaut.
Mein Fazit zum Damenwettbewerb ist das Schlusswort des Moderators: "Thanks to these amazing girls!"

Karl-Heinz Krebs
Administrator
Beiträge: 2252
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 12:20
x 22
Kontaktdaten:

Re: Die Damen

Beitrag von Karl-Heinz Krebs »

Tanne hat geschrieben:
So 8. Dez 2019, 06:04
Für mich ist das kein Damen Eiskunstlauf mehr sondern Kinderspringen !
Einfach mal in der Aufzeichnung der Kür an das Ende des Programms von Zagitova springen und bei der folgenden Siegerehrung der Damen den beiden Kommentatoren lauschen und dem Interview von Ondrej Hotarek mit Alena Kostornaiia.

maja.
Basic Novice
Beiträge: 158
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 22:51
x 1
x 2

Re: Die Damen

Beitrag von maja. »

Tanne hat geschrieben:
So 8. Dez 2019, 06:04
Für mich ist das kein Damen Eiskunstlauf mehr sondern Kinderspringen !
Ihr Lieben,
könnten wir uns vielleicht in Zukunft darauf verständigen, nicht ständig an den jungen Läuferinnen nur weil sie noch einen kindlichen Habitus haben, zu kritteln. Sie bringen sportlich gesehen doch Höchstleistungen. Und eine hat mal mehr Ausdrucksstärke als die andere, das ist bei den "großen" auch so. Kostornaja hat gestern übrigens ungefähr 10 PCS mehr als Trusova bekommen. Und es geht nicht nur um die Vierfachen, sie springen auch dreifach- dreifach-Kombis wie aus dem Nichts. Wieso stört das auf einmal?
Hanyu war, wenn ich mich richtig erinnere 16 Jahre alt, als er seinen ersten Grand Prix gewann, in Moskau. Hat das jemanden gestört? Die Altersgrenzen von der ISU sind nunmal so wie sie sind.
Aber irgendwie habe ich schon öfters das Gefühl gehabt, dass Newbies nicht so sehr willkommen sind, wieso? Weil sie den ein oder anderen "Liebling" vom Thron stürzen?
Ich kann mich noch gut an das Geschrei erinnern, als die damals 15jährige Zagitova es schaffte, die sicher geglaubte Olympiakrone Medvedeva einfach mal so zu mopsen. Und heute ist sie zur Grande Dame geadelt, mit 17! Vekehrte Welt!

Lasst uns doch mal schauen, was so passiert in den nächsten Jahren. Spannend bleibt es. Und die Zuschauerzahlen waren bei den Damen am höchsten, also vielen anderen gefällt es. Mir auch.

Matti

Re: Die Damen

Beitrag von Matti »

Tanne hat geschrieben:
So 8. Dez 2019, 06:04
Für mich ist das kein Damen Eiskunstlauf mehr sondern Kinderspringen !

Zum Glück oder Gott sei Dank oder was auch immer hat es A. Kostornaja gewonnen. Sie kann auch wirkliche Toe-assisted jumps springen. Diese durchgeschleuderten russischen Rittberger als "Lutz" oder "Flip" von den anderen beiden sind einfach nur noch grauenhaft. Man kann es keinem Läufer verdenken, wenn er/sie/d. ins Showgeschäft abwandert.

KvdPF
Basic Novice
Beiträge: 110
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 21:13
x 2

Re: Die Damen

Beitrag von KvdPF »

Kostornaias großes Plus ist ihr katzenhaftes Talent, jeden Sprung zu stehen. So etwas kann man nicht erlernen oder üben. Wenn man sich ihre Absprünge und die Position in der Luft (Achse) einmal genauer ansieht, so sind die sehr häufig suboptimal. Aber sie landet diese Sprünge trotzdem sicher und noch dazu mit Flow.
Insgesamt gesehen leistet sie sich maximal einmal im Jahr einen Fehler - keinen Sturz, höchstens einen aufgrerissenen Sprung.
Solange keine vierfach-Sprünge im Kurzprogramm erlaubt sind, wird sie schwer zu besiegen sein.

nicky2910
Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: So 17. Nov 2019, 13:01

Re: Die Damen

Beitrag von nicky2910 »

@ maja,

Hanyu ist aber eine Ausnahme gewesen, nicht die Regel.

Mir geht's bei der Kritik um die Kinder einfach darum, dass diese Mädchen für 1-2 Jahre absolut verheizt werden. Sport entwickelt sich weiter, das ist alles gut und schön, aber wieviele von den russischen Wunderkindern der letzten Jahre sind zerbrochen? Lipnitskaya, Pogorilaya, um nur 2 zu nennen... Medvedeva hat immerhin 2 Saisonen geschafft, Sagitova schon nur mehr eine an der Spitze (und ja, das Häufchen Elend tat mir auch leid!). Ich bestreite nicht, dass die Gesamtqualität bei den Damen besser wurde, aber mir fehlt ein wenig sozusagen eine Figur, der man halt so über Jahre hinweg folgt, mit der man mitzittert etc... Das ist bei den Herren eben anders, aber die Mädchen kommen und gehen wie Sternschnuppen. Aber Kihira und Kostornaia sind mal Figuren, denen ich zutraue, dass sie halbwegs stabil bleiben... mal sehen.

Und noch ad Medvedeva vs Sagitova bei Olympia... Klar, ich hätte die Goldene Medvedeva gegeben - alleine deshalb, weil rein durch die Choreographie der Kür (wo beide dieselbe Punktzahl erhielten!) durch das damals gleiche Trainerteam die Sache entschieden wurde. Sagitova setzte damals *alle* Sprünge in der 2. Hälfte, was grauenvoll wirkte... so in 1:30min 8 Sprünge, und bekam dadurch ihre Extra-Punkte, Medvedeva nicht - womit sie den Rückstand vom Kurzprogramm nicht aufholen konnte. Glücklicherweise wurde dann aber geändert, dass die Sprünge besser verteilt sein müssen. (Und ich bestreite nicht, dass Medvedeva das im Kurzprogramm ähnlich hatte... aber eben im Kurzprogramm mit 3 Sprungelementen...)

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1718
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43
x 20
x 29

Re: Die Damen

Beitrag von Katrin »

@KvdPF: Subobtimale Achse bei vielen Sprüngen bei Kostornaja ? Bei diesem 3 A ?
Würde sagen sie springt genauso, dass es für sie richtig ist.

Karl-Heinz Krebs
Administrator
Beiträge: 2252
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 12:20
x 22
Kontaktdaten:

Re: Die Damen

Beitrag von Karl-Heinz Krebs »

maja. hat geschrieben:
So 8. Dez 2019, 11:10
Hanyu war, wenn ich mich richtig erinnere 16 Jahre alt, als er seinen ersten Grand Prix gewann, in Moskau. Hat das jemanden gestört? Die Altersgrenzen von der ISU sind nunmal so wie sie sind.
Richtig. Auszug aus Wikipedia

Hanyu moved up to the senior level at the age of 15. His assignments for the 2010–11 Grand Prix series were the 2010 NHK Trophy and the 2010 Cup of Russia. In his senior debut at the 2010 NHK Trophy, Hanyu placed 5th in the short program with 69.31 points; in his free skating, he landed his first quadruple toe loop jump in an ISU competition

Und ein Jahr später, als er 16 war

... then won the Rostelecom Cup with a new personal best score to qualify for his first senior Grand Prix Final, where he placed fourth. (...) In his senior Worlds debut, Hanyu was seventh in the short program but placed second in the free skating. He won the bronze medal overall with a total score of 251.06 points

Karl-Heinz Krebs
Administrator
Beiträge: 2252
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 12:20
x 22
Kontaktdaten:

Re: Die Damen

Beitrag von Karl-Heinz Krebs »

@nicky2910

Du übersiehst, dass wir derzeit eine Übergangsphase bei den Damen erleben, die es so auch bei den Herren gab. Chan war Weltmeister 11/12/13 kam dann, als bei den Herren immer mehr die Vierfachsprünge aufkamen, aber nicht mehr auf das Treppchen. Andere wie Takahashi, Oda, Gachinski und sicher noch mehr verschwanden ebenfalls in der Versenkung.

Der schnelle Wechsel an der Spitze ist auch nicht einem "verheizen" geschuldet, sondern der Tatsache, dass sie alle aus einem Land kommen und die ganz jungen die etwas älteren schnell von den drei WM-Plätzen verdrängen. Zagitova, Medvedeva, Tuktamysheva, sie wären in jedem Land der Welt für die jeweilige Nationalmannschaft gesetzt, haben sich aber nun mit drei ganz jungen Läuferinnen aus dem eigenen Land auseinanderzusetzen. Das hat nichts mit verheizen zu tun. Übrigens war Zagitova Olympiasiegerin 2018 und Weltmeisterin 2019, also auch zwei Saisons an der Spitze.

Was Deine Aufzählung "zerbrochener russischer Wunderkinder" betrifft: Lipnitskaya ist an ihren eigenen Ansprüchen gescheitert. Damit steht sie aber nicht alleine (Gold, Dalemann). Pogorilaya hat eine hartnäckige Rückenverletzung, die die weitere Ausübung des Leistungssports verhinderten. Ihre Rückenprobleme konnte man ihr zuletzt bei jedem ihrer Auftritte ansehen. Einfach mal sachlich bleiben.

Und nicht vergessen, die letzte Regeländerung haben wir der Flut an Vierfachen bei den Herren zu und den daraus folgenden Sturzserien zu verdanken: Streichung eines Sprungs in der Kür, stärkere Bestrafung bei Stürzen etc.

Martin
Freiläufer
Beiträge: 16
Registriert: So 17. Nov 2019, 17:48
x 1

Re: Die Damen

Beitrag von Martin »

Das Grand- Finale war mit dem verdienten Sieg ein guter Tsg für das Eiskunstlaufen der Damen. Sie ist derzeit die kompletteste Eisläuferin. Bin mir nicht sicher, ob Trusova nicht doch "verheizt" wird. Ich würde ihr für die EM mal eine Schonung verordnen. Die Russen würden trotzdem die ersten drei Plätze belegen.

Antworten