Die Damen

Hildecat

Re: Die Damen

Beitrag von Hildecat »

zu Altersgrenze
Ich kann mir nicht vorstellen das sich in dem Punkt was verändern wird. Selbst wenn man das Alter nur von 15 (bis 1.7.) auf 16 Jahre beim gleichen Stichtag erhöhen würde, könnte das dazu führen das z.B. die Juniorenweltmeisterin eine höhere Punktzahl erläuft als die Weltmeisterin. Wenn Alyssa Liu oder A. Trusova mal nicht stürzen ist dieses Szenario vorstellbar. Oder bei Kamila Valieva im Olympiawinter, wer weiß?
Dann wird es heissen "die besten sollen gewinnen, warum dürfen sie nicht starten?"
Solange noch nichts entschieden ist, gehe ich davon aus das Läuferinnen aus RU starten dürfen evtl. unter neutraler Flagge.

zu den renommierten Läuferinnen Ü18 die trotzdem weitermachen! Sie sind selbstbewusst, haben ihren eigenen Stil gefunden, werden von Ihren Trainern bestärkt und unterstützt in dem was sie tun. Alina hat eine Riesen Fangemeinde aber sie hat es (zu) schwer, weil sie nicht gewechselt hat.

nicky2910
Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: So 17. Nov 2019, 13:01

Re: Die Damen

Beitrag von nicky2910 »

Karl-Heinz Krebs hat geschrieben:
So 8. Dez 2019, 13:30
Was Deine Aufzählung "zerbrochener russischer Wunderkinder" betrifft: Lipnitskaya ist an ihren eigenen Ansprüchen gescheitert. Damit steht sie aber nicht alleine (Gold, Dalemann). Pogorilaya hat eine hartnäckige Rückenverletzung, die die weitere Ausübung des Leistungssports verhinderten. Ihre Rückenprobleme konnte man ihr zuletzt bei jedem ihrer Auftritte ansehen. Einfach mal sachlich bleiben.
Keine Ahnung, warum du persönlich wirst... ich habe meine Meinung geschrieben, niemanden angegriffen, daher erwarte ich mir von dir eigentlich dasselbe. (Und sachlich ist bei etwas wie Eiskunstlauf schwierig, wie wir tagtäglich bei den Wertungen sehen.) Bei Sagitova hab ich mich im Jahr geirrt - dachte, sie wäre 2018 auch WM geworden und hätte dann dieses Jahr die WM vergeigt, war aber andersrum... Ist dir noch nie ein Fehler passiert?

Pogorilaya ist zerbrochen - schau dir doch die letzte Kür bei der WM 2017 an, eine Saison, wo sie wirklich super war bis dahin, dann die Grand Prix Wettbewerbe in der darauffolgenden Saison. Auch wenn sie verletzt war, dann ist das vielleicht ein Faktor, aber das Hauptproblem war die mangelnde Nervenstärke inkl vollkommenem Zusammenbrechen der Kür, wenn mal ein Fehler passiert (und das eben nicht nur 1x damals bei der WM 2017, wenn ich mich richtig erinnere, sondern eben auch in den Grand Prix danach.) Und Lipnitskaya... klar, man kann immer die eigenen Anforderungen zitieren, aber von wem werden denn den Mädchen diese Selbstanforderungen eingeimpft? Da kann man weder die Eltern noch die Trainer aus der Verantwortung entlassen - und je jünger die Mädchen sind, desto empfänglicher sind sie nun mal.

Matti

Re: Die Damen

Beitrag von Matti »

Hildecat hat geschrieben:
Mi 11. Dez 2019, 12:01
zu Altersgrenze
Ich kann mir nicht vorstellen das sich in dem Punkt was verändern wird.
Ich denke auch eher:keine Änderung der Altersgrenze.
Was ja wirklich auffällt ist der enorme Unterschied in den Körperproportionen: und der daraus resultierende Vorteil der kleinen und leichteren LäuferInnen bei den Quads.
Trusova 155 cm (Was ich eher bezweifle,Katarina Witt ist 165)
Daniil Samsonov ist 140 cm- er ist kleiner als Mandy Wötzel !!!

Hildecat

Re: Die Damen

Beitrag von Hildecat »

Matti. Ja, das fällt auch in den USA auf. Ich bin leider nicht so gut im Verlinken und Einfügen vom Fotos,
aber ich probier´s mal mit folgendem Link

https://figure-skating.fandom.com/wiki/ ... mpionships

von links: Bradie Tennell neben Alysa Liu. Mariah Bell und Hanna Harrell scheinen mittelgroß zu sein.

Astrolab
Figurenläufer
Beiträge: 28
Registriert: Fr 7. Sep 2018, 16:21
x 1

Re: Die Damen

Beitrag von Astrolab »

Ich würde die Altersgrenze auf 18 erhöhen - und zwar für alle olympischen Sportarten. Das ist logisch und fair.
Wenn dann die Juniorinweltmeisterin besser ist als die Seniorinweltmeisterin - na und? Dann gibt es bei den Junioren-Wettbewerben einfach mehr Zuschauer. Aber ich bezweifle, dass die Trainer so wie jetzt dann alles aus den Mädchen holen werden: Zu Ruhm und Geld kommt man nur bei den Senioren.
Leider ist in dieser Hinsicht von der ISU oder vom IOK in der absehbaren Zeit nichts Vernünftiges zu erwarten.

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1718
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43
x 20
x 29

Re: Die Damen

Beitrag von Katrin »

Was Orser über die Altersgrenze bei den Damen sagt.
Habe heute dazu auch was gepostet im thread "Trainerecke".

Karl-Heinz Krebs
Administrator
Beiträge: 2254
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 12:20
x 22
Kontaktdaten:

Re: Die Damen

Beitrag von Karl-Heinz Krebs »

Ich werfe mal noch ein paar Zahlen in den Ring, auf die ich bei der Recherche für eine Meldung gestoßen bin:

Lu Chen , Weltmeisterin, Vize-Weltmeisterin, zweimal Dritte: erster WM-Start mit 15 (1991) , erste Olympia-Teilnahme mit 16 (1992)
Miki Ando, zweifache Weltmeisterin, Vize-Weltmeisterin, erster WM-Start mit 16 (2004), japanische Damen-Meisterin 2001/02 mit 14
Surya Bonaly, dreifache Vizeweltmeisterin, fünffache Europameisterin: Erste WM-Teilnahme, erste EM-Teilnahme, Französische Damen-Meisterin, alles im Jahr 1989 mit 15, erste Teilnahme an der französischen Damen-Meisterschaft 1988 mit 14

Octavia
Tulup
Beiträge: 475
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 11:12
x 5
x 2

Re: Die Damen

Beitrag von Octavia »

Lu Chen hat 1998 mit 22 die Bronzemedaille gewonnen.
Miki Ando ist 2011 Weltmeisterin geworden mit 23
Sureja Bonaly ist 1998 10. der Olympischen Spiele und 6. der EM geworden mit 25.

Diese Läuferinnen hatten eine lange Karriere.

Karl-Heinz Krebs
Administrator
Beiträge: 2254
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 12:20
x 22
Kontaktdaten:

Re: Die Damen

Beitrag von Karl-Heinz Krebs »

Es zeigt aber, dass schon immer 14 und 15 Jahre alte Läuferinnen mit älteren konkurriert haben und das das bis vor drei, vier Jahren niemanden gestört hat.

Octavia
Tulup
Beiträge: 475
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 11:12
x 5
x 2

Re: Die Damen

Beitrag von Octavia »

Da hast Du Recht. Ich weiß jetzt aber nicht, ob schon bei diesen Läuferinnen so früh wirklich große Erfolge da waren. Ich habe nur von Schamberger immer das Beispiel Tara Lipinski gehört, die nach der Goldmedaille mit 15 sofort zurückgetreten ist und noch shows gelaufen ist

Antworten