Javier Fernandez

Benutzeravatar
Henni147
Kunstläufer
Beiträge: 648
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 16:59
Kontaktdaten:

Javier Fernandez

Beitrag von Henni147 » Di 14. Mär 2017, 23:47

Wir nähern uns mit immer größeren Schritten der Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft in Helsinki und nachdem ich bereits einen Thread zum japanischen Superstar Yuzuru Hanyu eröffnet habe, möchte ich nun ein paar Worte zu Europas Nummer 1 und den amtierenden Doppelweltmeister, Javier Fernandez, schreiben.

Zum ersten Mal habe ich Fernandez beim Grand Prix Finale 2016 in Marseille in Aktion gesehen. Damals ist er die Kür zum Elvis-Midley gelaufen und auch, wenn sie nicht ganz fehlerfrei war, hat mich seine Choreographie und die Atmosphäre, die er kreiert hat, sofort mitgerissen. Wenige Wochen später bei der Europameisterschaft durfte ich dann sein Kurzprogramm bestaunen und ich liebe es! Javier und Placido Domingo - das passt einfach wie die Faust aufs Auge und ist bis heute mein Lieblingsprogramm. Finde es immer noch witzig, dass Yuzuru und Javier den gleichen Trainer haben. Brian Orser kann bei den beiden Talenten wahrscheinlich gar nicht mehr aus dem Jubeln herauskommen :D Es freut mich sehr, dass sich die beiden auf und auch neben dem Eis so gut verstehen. Sieht man (leider) nicht oft im Profisport.

Auch diesmal hat mich meine Begeisterung dazu bewogen, ein neues Video zu basteln. Ich hoffe, es gefällt euch ;)
Bild

Octavia
Kunstläufer
Beiträge: 331
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 11:12

Re: Europas Nummer 1: Javier Fernandez

Beitrag von Octavia » Di 14. Mär 2017, 23:55

Danke für das tolle Video. Ich drücke ihm auch die Daumen für die WM und für die Olympischen Spiele, dass er gut durch seine Programme kommt. Sehe ihn sehr gern laufen.

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 1044
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Europas Nummer 1: Javier Fernandez

Beitrag von Katrin » Mi 15. Mär 2017, 09:16

Vielen Dank Henni , für das Video !
Javier hat beim Tanzen der Malagueña nichts Aufgesetztes, die Haltung, auch die Zurückhaltung in den Bewegungen ist nicht in kurzen Choreo-Episoden antrainiert, er hat das als Kind schon gesehen, wie man richtig tanzt als Mann. Im selben Atemzug könnte er eine Lachnummer daraus machen, wie wir wissen, ist er ein Genie als Komödiant, aber bei seiner Malagueña merkt man sofort: Das ist ernst gemeint.
Ein ganz anderer Mensch ist er als sein Trainingspartner Hanyu, Javier muss eher aus dem Bett geholt werden zum Training, zumindest war das in Toronto am Anfang so. In der künstlerischen Komponente hält er sich zurück im Training, er sagt, das hebe er für das Publikum auf. Montags zeigt er im Training immer seinen besten "run through"(= Programm-Durchlauf), weil er ausgeruht ist. So sagt er sich vor Wettkämpfen: "Ich will meine Montagskür zeigen!".
Bei einer Fussverletzung meinte er nur: "Ich hab nichts zu verlieren"--und gewann ( ich glaube das war die letzte WM, seine Ferse). Ab und zu wünschte ich so eine Geisteshaltung seinem Trainingskollegen Yuzuru....aber so weit man weiss, haben die beiden privat kaum Kontakt.

Orser findet in Javier viel mehr Ähnlichkeiten mit sich selbst. Yuzuru ist für Orser schwer lesbar. Ich höre immer wieder, wenn Orser zu ihm sagt nach dem Programm an der Bande: "You surprised me again ! " (Du hast mich wieder überrascht!"). Eine grosse Leistung von Orser, die beiden Typen trainieren zu können, das können nicht alle Trainer, vor allem nicht die, die sagen: Es geht nur so und nicht anders ! Orser favoristiert Javiers Konzept, nämlich das Erreichte zu halten und zu verbessern ( 4T, 4S). Dagegen hatte Hanyu darauf bestanden, diese Saison den 4Lo als neuen Sprung einzubauen zusätzlich zu den anderen Vierfachen in einem sprungtechnisch äusserst anspruchvollem Programm, trotzdem er Trainingsrückstand hatte wegen der lisfranc Verletzung ( Fuss-Verdrehung). Als dies letzten Herbst nicht so ganz aufgehen wollte, fragte die JSF nach dem Grund, Orser sagte "Gebt ihm mehr Zeit!" Eine bewundernswerte Haltung von Orser.
...ich hab noch nie gehört, dass der spanische Verband bei Orser nachfragte, ob nicht Javier noch einen zusätzlichen Vierfachen bräuchte wegen Jin und Chen.....
Zuletzt geändert von Katrin am Mi 15. Mär 2017, 11:27, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Henni147
Kunstläufer
Beiträge: 648
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 16:59
Kontaktdaten:

Re: Europas Nummer 1: Javier Fernandez

Beitrag von Henni147 » Mi 15. Mär 2017, 10:05

Katrin hat geschrieben:
Mi 15. Mär 2017, 09:16
Bei einer Fussverletzung meinte er nur: "Ich hab nichts zu verlieren"--und gewann ( ich glaube das war die letzte WM, seine Ferse). Ab und zu wünschte ich so eine Geisteshaltung seinem Trainingskollegen Yuzuru...
Sie sind eben verschiedene Typen: Javier ist der temperamentvoll lockere - Yuzuru eher der graziös verbissene und das ist meiner Meinung nach auch gut so. Wären sie anders, würden sie vielleicht nicht so großartig eiskunstlaufen, wie sie es jetzt tun. Das ist mir aufgefallen, als ich die Musik für beide Videos ausgesucht habe - komplett unterschiedlicher Stil (Rock/Flamenco vs Emotional/Orchestra), aber beides hat mich doch sehr mitgerissen.

Ich muss hier an Yuzurus Kür beim Cup of China 2014 denken, als er kurz zuvor den schrecklichen Zusammenstoß mit Yan Han hatte. Er hat am ganzen Hals geblutet, war von Kopf bis Fuß bandagiert und trotzdem ist er die Kür gelaufen, um sich für die Grand Prix Finals zu qualifizieren (die er dann auch gewonnen hat). Wenn ich das richtig vertanden habe, wollte Brian Orser ihn gar nicht erst auftreten lassen, aber Yuzuru hat schließlich doch seinen Dickkopf durchgesetzt. Solange er damit erfolgreich ist und sich nicht übernimmt, darf er gerne der sympathische Dickkopf bleiben :D
Bild

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 1044
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Europas Nummer 1: Javier Fernandez - WM Helsinki

Beitrag von Katrin » Di 28. Mär 2017, 10:22

Auf der Homepage von Helsinki WM war gerade zu lesen ( ist jetzt weg), dass Fernandez seine verlorengeganenen Schlittschuhe wieder hat...puhhh.

Warum kann ich das Video von Hanyu nicht öffnen - ebenso als Kurzmeldung auf der WM homepage - da steht "nicht unterstütztes Format", geht das jedem so oder nur mir ?

Nachtrag: Hier auf unserer Forum -Seite am linken Rand die tweets sind zu öffnen für mich, das Hanyu-Video ist kurz und man versteht nix.

Benutzeravatar
Henni147
Kunstläufer
Beiträge: 648
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 16:59
Kontaktdaten:

Re: Europas Nummer 1: Javier Fernandez

Beitrag von Henni147 » Di 28. Mär 2017, 11:03

Katrin hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 10:22
Auf der Homepage von Helsinki WM war gerade zu lesen ( ist jetzt weg), dass Fernandez seine verlorengeganenen Schlittschuhe wieder hat...puhhh.
Hier ist das Video zu Javiers Interview von der Twitterseite (Link fixed):

Katrin hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 10:22
Warum kann ich das Video von Hanyu nicht öffnen - ebenso als Kurzmeldung auf der WM homepage - da steht "nicht unterstütztes Format", geht das jedem so oder nur mir ?
Wenn man das Interview direkt auf der Twitterseite anschaut, klappt's. Die Qualität ist aber wirklich zum Davonlaufen:
https://mobile.twitter.com/helsinki_201 ... 1659874304
Bild

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 1044
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Europas Nummer 1: Javier Fernandez WM Helsinki -erster Platz nach SP

Beitrag von Katrin » Do 30. Mär 2017, 23:51

Glückwunsch, Javier ! So eine Malaguena kann nur ein Spanier tanzen...die Kopfhaltung, der Blick, nicht zuviel und nicht zu wenig Pose, immer Haltung wahrend.
Die choreo stammt von Antonio Navarro, einem der bekanntesten Flamencotänzer Spaniens.
Sein Kurzinterview nach dem SP der WM: Wenn die Sprünge laufen, dann gibt Javier dem Publikum seine extras, versucht, das Programm so gut wie möglich zu verkaufen, um so viel wie möglich der kleinen Extra-punkte von den Kampfrichtern zu bekommen. Tag für Tag, Schritt für Schritt lernt er sich zu verbessern mit Hilfe seiner Trainer.

Benutzeravatar
Henni147
Kunstläufer
Beiträge: 648
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 16:59
Kontaktdaten:

Re: Europas Nummer 1: Javier Fernandez WM Helsinki -erster Platz nach SP

Beitrag von Henni147 » Fr 31. Mär 2017, 10:41

Katrin hat geschrieben:
Do 30. Mär 2017, 23:51
Glückwunsch, Javier ! So eine Malaguena kann nur ein Spanier tanzen...die Kopfhaltung, der Blick, nicht zuviel und nicht zu wenig Pose, immer Haltung wahrend.
Ich freue mich riesig für ihn, dass er endlich fehlerfrei durch dieses super Kurzprogramm gekommen ist. Die Choreographie ist zum Niederknien! Es hat diese Ernsthaftigkeit, gleichzeitig aber auch das spanische Temperament und die Grazie, die ein Eiskunstläufer haben muss. Technisch war es auch ein klasse Programm (fand es lustig, dass Javi sich über die hohen GEO bei den Pirouetten gewundert hat 😅). Es gibt schlechtere Ausgangspositionen, um einen WM-Titel zu verteidigen 😉
Bild

Thomas
Freiläufer
Beiträge: 4
Registriert: Sa 1. Apr 2017, 07:28

Re: Europas Nummer 1: Javier Fernandez

Beitrag von Thomas » Sa 1. Apr 2017, 07:40

Er ist wirklich ein Phänomen. Durch solche Läufer würde der Sport auch der breiteren Öffentlichkeit interessant werden, es gibt leider nur eine handvoll Athleten, die einen mit ihrer Performance (da zähle ich jetzt die Sprünge gar nicht so dazu) so dermaßen mitreißen können!

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 1044
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Europas Nummer 1: Javier Fernandez - WM Helsinki 4.Platz

Beitrag von Katrin » Sa 1. Apr 2017, 14:22

Javi, nimms gelassen, diesen 4. Platz.
Jetzt hast Du 2 WM - Titel und Hanyu auch. Ein kleiner Tip für die nächsten Olympischen Spiele: Einen neuen Vierfachen draufpacken, sonst kannst Du Yuzu, Shoma, Nathan und Bojang nicht mehr einholen. Patrick Chan konnte heute mit seiner Kunst auch nicht alles rausreissen, selbst wenn er den 4 S sauber stand, wie Du heute gesehen hast.
Du bekommst doch mit, dass Hanyu den 4L trainiert...........

Antworten