Yuzuru Hanyu

Benutzeravatar
Henni147
Kunstläufer
Beiträge: 331
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 16:59
Kontaktdaten:

Yuzuru Hanyu

Beitrag von Henni147 » Mo 6. Mär 2017, 22:00

So, ich erlaube mir gleich mal, @Katrins Vorschlag nachzukommen und einen Thread zum Eiskunstlauf-Superstar Yuzuru Hanyu zu eröffnen :P

Ich denke, es ist nicht allzu überraschend, wenn ich sage: Dieser Mensch steht in meiner Favoritenliste von Sportlern ziemlich weit oben. Witziger Weise bin ich das erste Mal durch diesen Blog auf ihn aufmerksam geworden – nämlich bei den Grand Prix Finals 2016 in Marseille (d.h. gefühlt gestern).
Ebenfalls interessant ist: Obwohl er Rekordhalter in allen Bereichen ist, war es gar nicht so sehr seine technische Stärke, die mich beeindruckt hat, sondern die künstlerischen Details. Tatsächlich war seine Gala-Kür zu "Swan" beim GPF der erste Auftritt, den ich von Hanyu gesehen habe, und das hatte schon was von Gänsehaut-Moment.
Katrin hat geschrieben:
Mo 6. Mär 2017, 19:31
Hallo Henni, ein Video zum Träumen, dankeschön! Es sieht alles so leicht aus, aber wehe man versucht es selbst. Wir könnten einen eigenen thread aufmachen zu diesem Läufer...?
An dieser Stelle auch nochmal vielen lieben Dank für das Lob! Das ehrt mich sehr :)
PS: Da ich selbst in etwa so sportlich wie eine Glaspuppe bin, unterlasse ich lieber jeden Versuch, diesen Halbgott zu kopieren :D
Bild

Karl-Heinz Krebs
Administrator
Beiträge: 174
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Alles rund um das japanische Juwel: Yuzuru Hanyu

Beitrag von Karl-Heinz Krebs » Di 7. Mär 2017, 08:09

Hallo Henni, ein tolles Video.Ich wünschte, ich könnte so was. Da freut man sich doppelt auf die WM in drei Wochen. Eigentlich wollte ich schon gestern antworten, auf der anderen Seite hatte ich ja angekündigt, dass es künftig problemlos möglich sein soll, Youtube-Videos und ähnliches hier direkt einzubinden. Da hat es mich natürlich gejuckt, beides miteinander zu verbinden. Deshalb habe ich diese Funktion heute als erstes eingebaut und Dein Video zur Veranschaulichung verwendet. Eine kleine Anleitung schreibe ich im Forum Fragen, Hinweise zum Blog.
Ich freue mich, dass Du nach 15 Jahren wieder Eiskunstlauf schaust und das Blog dazu beigetragen hat. Dann hat es seinen Zweck schon erfüllt.


Benutzeravatar
Henni147
Kunstläufer
Beiträge: 331
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 16:59
Kontaktdaten:

Re: Alles rund um das japanische Juwel: Yuzuru Hanyu

Beitrag von Henni147 » Di 7. Mär 2017, 09:16

Supi, das ging ja richtig schnell mit der Einbindungsfunktion von YT-Videos! Wenn ich das richtig sehe, muss man einfach direkt die URL-Adresse des Videos ins Editierfenster kopieren (ohne ...).

Freut mich, dass meine kleine Montage als Demo dienen darf. Das ehrt mich sehr :D
Bild

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 520
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Alles rund um das japanische Juwel: Yuzuru Hanyu

Beitrag von Katrin » Di 7. Mär 2017, 10:47

Hallo Henni,
freu mich, dass Du einen thread eröffnet hast zu Hanyu :D .
Was mich fasziniert, ist sein Wille, immer besser zu werden, er hasst es zu verlieren, dabei meint er die Wettkämpfe, aber viel mehr seine Fehler, wenn er gegen sich selbst verliert, hier eine Übersetzung eines Interwiews .
Obwohl ich nur halb so viele Drehungen springe wie er habe ich genau denselben Kampf, es ist die Suche nach der Perfektion und das ist so fesselnd wie die Suche nach einem Schatz, von dem man weiss, dass er da irgendwo vergraben ist, von dem man schon ein paar Münzen gefunden hat und nicht weiss wie gross er ist. Hanyu hat davon schon eine Wagenladung voll gefunden, naja, er hat auch ein Loch gemacht so gross wie das im Ablauf des Oroville Damms im Moment ;) .
Ich hoffe, dass wir seine künstlerische Entwicklung noch viele Jahre verfolgen können über das Ende seiner Wettkampf-Zeit hinaus, auch da ist er Perfektionist.
Zuletzt geändert von Katrin am Fr 10. Mär 2017, 19:57, insgesamt 2-mal geändert.

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 520
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Alles rund um das japanische Juwel: Yuzuru Hanyu

Beitrag von Katrin » Di 7. Mär 2017, 11:07

Ergänzung zu "Hanyu Interview": Huch, es erscheint der ganze Beitrag, da muss ich nächstens anders zitieren, sonst reisst es meinen Text auseinander. Leider: Das logo des im-translators erscheint nicht, als ich den Interwiew Text in meinem post übersetzen wollte, ich musste erst die betreffende Textstelle kopieren, dann den translator aufrufen und diese Stelle einfügen, das ist etwas umständlich. Nochmal die Gegenprobe: Im Original -Link erscheint das logo des translators nachdem man einen Textstelle markiert hat, das logo braucht man dann nur anzuklicken und die Übersetzung erscheint.

Nachtrag 9.3.2017: Habs geändert :D : . Auch das umständliche im-translator Benutzen ist damit vom Tisch.
Zuletzt geändert von Katrin am Do 9. Mär 2017, 10:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Henni147
Kunstläufer
Beiträge: 331
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 16:59
Kontaktdaten:

Re: Alles rund um das japanische Juwel: Yuzuru Hanyu

Beitrag von Henni147 » Di 7. Mär 2017, 11:11

Wow, da bist du schon mal zwei Rotationen weiter als ich :D Ich habe vor fünf Jahren mit unserer Abi-Truppe eine Eishalle besucht und das Eis hat mir unmissverständlich klar gemacht, dass dies nicht mein Sport ist :P Deshalb habe ich höchsten Respekt vor der gesamten Weltelite. Einfach Wahnsinn, was die Jungs und Mädels da aufs Eis zaubern - egal ob Quads, Spins oder geniale Choreographien.

Was Perfektionismus betrifft, ticke ich genauso wie Yuzuru - nur eben nicht im Eiskunstlaufen, sondern im Zeichnen oder eben Videos basteln :D Wenn ein Strich nicht richtig sitzt oder ein Schnitt ich passt, bastele ich solange daran herum, bis der Henni-TÜV zufrieden gestellt ist :D Wahrscheinlich ist Yuzuru auch deshalb mein Lieblingsläufer.

PS: danke für den Interview-Link ;)
Bild

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 520
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Hanyu über den Rücktritt von Tatsuki Machida

Beitrag von Katrin » Do 9. Mär 2017, 17:36

Hanyu hat sich zum Rücktritt Machidas geäussert, hier die englische Übersetzung. Hanyu sagt, Machida habe sich schon zu Ende der Saison 2013-14 nach den Olympischen Spielen geäussert "er wolle jetzt Kunst machen" . Hanyu empfindet diese Worte als eigentlichen Beginn, ab dem Machida sich verabschiedet hat, aber er hat nie selbst direkt mit ihm darüber gesprochen, er vermutet das nur.
Was ich dazu denke: Vielleicht hat Machida noch die nächste halbe Saison abgewartet, wie weit seine Kunst auf dem Eis honoriert wird ( international/ national) und er hat sofort die Konsequenzen gezogen, als er nicht mal auf dem Podium war bei den Japanischen Meisterschaften Ende Dezember 2014. Die Japan Times - zwei Artikel , 2.1. 2015 und 31.3.2015 - kritisierte Machida unverholen für seinen harten Schnitt mit dem Wettkampfsport . Der Autor Jack Gallager bezeichnet die Art, wie Machida vor vollbesetzter Zuschauerhalle im Stadion nach der Verkündung der WM-Startplätze ans Mikro trat und ohne dass jemand vorher etwas wusste, seinen Rücktritt erklärte, als äusserst narzistisch.

maja.
Figurenläufer
Beiträge: 30
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 22:51

Re: Alles rund um das japanische Juwel: Yuzuru Hanyu

Beitrag von maja. » Fr 10. Mär 2017, 23:56

Machida ist doch schon vor einem Jahr zurück getreten. Ich war damals auch ziemlich erschrocken, das kam so unerwartet. Hat sich Hanyu erst jetzt dazu geäußert oder ist das schon ein älteres Interview? Ich werd aus dem Beitrag nicht ganz schlau, ich finde da kein Datum.

Benutzeravatar
Henni147
Kunstläufer
Beiträge: 331
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 16:59
Kontaktdaten:

Re: Alles rund um das japanische Juwel: Yuzuru Hanyu

Beitrag von Henni147 » Sa 11. Mär 2017, 07:45

maja. hat geschrieben:
Fr 10. Mär 2017, 23:56
Ich werd aus dem Beitrag nicht ganz schlau, ich finde da kein Datum.
Hanyu sagt im Interview:
Yes, I had that feeling. I think it was last season? After Olympics, well then there was the World Championships - at that time he made a statement, something like
“I’m going to retire as an athlete.”.
Die WM nach den olympischen Spielen fand Ende März 2014, also in der Saison 2013/14 statt. Da er von "last season" spricht, wird dieses Interview irgendwann in der Saison 2014/15 stattgefunden haben, wahrscheinlich so Anfang 2015 herum. Ein genaues Datum konnte ich auch nicht entdecken.
Bild

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 520
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Alles rund um das japanische Juwel: Yuzuru Hanyu - warum er so gut ist

Beitrag von Katrin » Mi 15. Mär 2017, 21:50

Hanyu als der sympathische Dickkopf ( Henni im thread Javier Fernandez): Da kann ich nur zustimmen.

Die Bilder des blutverschmierten, bleichen Hanyu, der viermal in seiner Kür stürzte, lösten nachträglich solche Schockwellen aus, dass man vermutlich nicht mehr zulässt, dass ein Läufer nach so einem Zusammenstoss im Anschluss sein Programm läuft. Da wurde Hanyu als unzurechnungsfähig bezeichnet, Orser und die JSF beschuldigt, dass sie nicht mit Macht eingegriffen haben. Hanyu lag auf dem Eis, schnappte nach Luft, sah die Hallendecke und dachte: "Nun ist alles vorbei, das kann nicht sein!" Das darf nicht sein ! war seine Schlussfolgerung, und ich persönlich kann ihm da folgen, ich stehe voll hinter seiner Entscheidung, die Kür unbedingt laufen zu wollen. So sind halt Sturschädel.

Was mir aufgefallen ist bei practises (Übungseinheiten vor oder während der Wettkämpfe): Wenn Eisläufer stürzen, laufen sie oft wie hilfesuchend zu ihren Trainern an die Bande. Nicht Hanyu: Der geht erst in sich und wirft erst danach einen Blick zu Orser, verständigt sich mit ihm mit Zeichen. Als Jugendlicher war er schon immer einer, der den Trainern seine neuen Sprünge gezeigt hat, nicht die Trainer mussten ihm die Sprünge beibringen. Dieses "selbst sich aufraffen", lernen, in sich hineinfühlen, immer wieder probieren, das bringt Erfolg, nicht das trainer-hörige Nachdackeln, warten, bis der Trainer einem den Axel portionsgerecht serviert.
Anfangs dachte ich auch, je mehr Trainerstunden ich nehme, desto schneller könnte ich den Axel endlich einbeinig landen, aber das geht nicht. Den Axel kann man nicht kaufen. Also ging ich zur Eigeninitiative über und hab mir Hanyu als Video-Lehrer auserkoren, weil er den besten Axel springt derzeit ( hat Tarasova vor kurzem gesagt). Warum ist er brilliant in seinen Sprüngen? Weil er Perfektionist ist, und die sind brutal stur im Erreichen ihrer sich selbst gesetzten Ziele, die kämpfen nicht gegen andere, die kämpfen gegen sich selbst und wenn sie ihr Ziel erreicht haben, nehmen sie sich neue Ziele.

Antworten