Deutsche Eiskunstläufer

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 522
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Jonathan Heß

Beitrag von Katrin » So 12. Mär 2017, 10:16

Glückwunsch zum Gewinn des Deutschlandpokals 2017 !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Johnathan, Du hast einen neuen Fan. Deine Technik, Deine Ausstrahlung, wie Du es präsentierst, habe gerade Deine Deutschlandpokal-Kür 2017 im livestream gesehen.
Keine Ahnung, ob Du ihn schon im Training probierst, ich sehe, der 3 A ist nicht mehr weit allein schon an Deiner Anlauf-Haltung. Weiter so !

Octavia
Kunstläufer
Beiträge: 173
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 11:12

Deutsche Eiskunstläufer

Beitrag von Octavia » Mo 10. Apr 2017, 11:37

Eine bessere Überschrift ist mir nicht eingefallen. Es geht mir um die Eiskunstläufe, die nicht ganz so im Rampenlicht stehen wie Savchenko/Massot.
Das können ganz erfolgreiche Läufer sein, wie z.B. Lea Johanna Dastich oder auch die international laufenden aber nicht qualifizierten wie Haase /Segert.
Dann gibt es auch noch Läufer, die noch nicht international auflaufen, aber schon jemandem aufgefallen sind, mir z.B. Kai Jagoda. Anschließen könnte man auch die Rolle der DEU genauer betrachten...
Die Insider wissen sicher noch einiges mehr

Octavia
Kunstläufer
Beiträge: 173
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 11:12

Re: Deutsche Eiskunstläufer

Beitrag von Octavia » Di 18. Apr 2017, 10:08

Bei der Durchsicht der Ergebnisse des Rooster Cups habe ich in den Listen nur 2 deutsche Nachwuchsläufer gefunden. Gibt es nur so wenige , die teilnehmen wollen ,oder wird der Cup traditionell von der DEU nicht so angenommen? Vielleicht weiß ja jemand eine Antwort.

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 522
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Jonathan Heß

Beitrag von Katrin » Do 27. Apr 2017, 11:30

Seine Deutschlandpokal Kür 2017 in sportdeutschland tv ab 56.40 Minuten .
Jonathan nahm im Herbst 2016 am ISU GP Dresden teil. Ted Barton, ISU Kommentator der Junior GP Serie, hob Jonathans Pirouetten hervor, seine Auswärtswaage (= die auf dem rechten Bein) gefiel ihm besonders.

sabinebe
Figurenläufer
Beiträge: 32
Registriert: Di 7. Mär 2017, 21:49

Bundeskaderliste 2017/18

Beitrag von sabinebe » Do 27. Apr 2017, 13:54

Hallo Karl-Heinz, auf der DEU-Seite ist die neue Bundeskaderliste erschienen. Wollen wir damit hier ein neues Thema aufmachen?

Karl-Heinz

Re: Bundeskaderliste 2017/18

Beitrag von Karl-Heinz » Fr 28. Apr 2017, 13:56

Gerne Sabine. Ich bin gerade für ein paar Tage verreist und habe die Zugangsdaten vergessen, aber Henni schaltet meine Antwort sicher gleich frei.

Benutzeravatar
Henni147
Kunstläufer
Beiträge: 333
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 16:59
Kontaktdaten:

Re: Bundeskaderliste 2017/18

Beitrag von Henni147 » Fr 28. Apr 2017, 15:31

Finde die Idee auch super, würde diesen Thread aber in den Bereich 'Läufer und Trainer' verschieben - Da passt er thematisch besser rein.
Müssen allerdings noch auf Karl-Heinz warten, da ich zu dieser radikalen Maßnahme nicht die Befugnis habe :lol:

UPDATE: Ach, klappt ja doch mit dem Verschieben! Mea culpa. Hoffe, alle sind damit einverstanden :D

Hier ist auch gleich mal der Link zum aktuellen Kader auf der DEU-Seite: http://www.eislauf-union.de/nationalman ... undeskader
Der A-Kader schaut noch recht überschaubar aus.
Bild

Octavia
Kunstläufer
Beiträge: 173
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 11:12

Re: Deutsche Eiskunstläufer /Die Medien

Beitrag von Octavia » So 25. Jun 2017, 22:05

Nachdem es nun hier im Blog so ein gelungenes Interview mit einem deutschen Eistanzpaar gibt, fragt man sich doch, warum ansonsten medial so wenig von dieser schönen Sportart berichtet wird. Bemerkt zu werden, ist ja auch für eine Sportart eine Frage der medialen Präsenz, und da ist Eiskunstlaufen in Deutschland meist nur in regionaler Berichterstattung zu finden. Sonst wird allenfalls in den großen Medien in Sekundenlänge oder ein paar Zeilen von Europa-und Weltmeisterschaften berichtet. Und mit den allenfalls Zusammenfassungen auf Eurosport 1( bei denen deutsche Läufer meist nicht gezeigt werden) ist auch nicht viel los.
Das trifft nicht nur die Fans , die ja bei internationalen Auftritten meist nur einen Vertreter aus Deutschland sehen können ( wenn überhaupt !) und gerne mehrere sehen würden und auch ein paar Informationen erhalten, Musikauswahl ,Pläne etc.. Es ist auch für Läufer wichtig nicht nur als einziges Medium das Internet zu nutzen, um mühsam Infos über die eigene Sportart zu sammeln.
Ich denke es wäre in den öffentlich-rechtlichen Medien ein Leichtes zumindest erst einmal nachrichtlich etwas vom Eiskunstlaufen zu berichten. Man könnte das sukzessive steigern und auch einmal Personen vorstellen, vielleicht nicht nur immer die von früher (ich will hier keine Leistungen schmälern).Vielleicht kann man auch mal Sprünge erklären. Es gibt doch bei ARD und ZDF zwei ehemalige Eiskunstläufer, die Journalisten sind. Und es gibt mehr Freiräume, da weder die Olympiade noch die Champions League in den ö-r stattfindet.
Gerade die Medien haben es in der Hand, Aufmerksamkeit zu erzeugen. Vielleicht stiege mit der Aufmerksamkeit auch die Unterstützung, damit nicht nur immer die Bundeswehr bleibt. Und man würde Namen von hoffnungsvollen Nachwuchsläufern kennenlernen.
Mir ist bewusst, dass die mangelnde Berichterstattung nur ein Teil der insgesamt schwierigen Situation im deutschen Eiskunstlauf ist. Ein erster Schritt in die dargelegte Ausführung wäre aber schon wünschenswert, damit nicht länger von Randsportart die Rede ist.

sabineausberlin

Lea Johanna Dastich

Beitrag von sabineausberlin » Di 4. Jul 2017, 23:12

Auf der Instagramseite von Lea las ich, dass sie sich "von ihrer Trainingsgruppe verabschiedet" etc. Leider konnte ich den englischen Text nur unzureichend übersetzen (mag wer helfen???), doch jetzt klärt sich das Rätsel...
Karl -Heinz Artikel von heute besagt, dass also Anett Pötzsch als Trainerin nach Mannheim geht, folglich wechselt Lea also nach Mannheim...
Weiß jemand, wo (oder ob überhaupt noch) nun Franz Streubel trainiert - er war, glaube ich, voriges Jahr auch bei Frau Pötzsch.
Ist Stefan Lindemann trotzdem noch Stützpunktleiter in Mannheim?

Vieleicht weiß ja jemand über unsere deutschen Läufer Bescheid - die sollen hier nicht zu kurz kommen und interessieren mich sehr!

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 522
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Herrenwettbewerb Olympische Spiele 2018

Beitrag von Katrin » Do 6. Jul 2017, 17:55

Henni wird meinen post schon in den richtigen thread packen - danke!
Was mich auch brennend interessiert: Wer der deutschen Herren startet bei Olympia ? Fentz hat sich richtig gut präsentiert in der letzten Zeit, Liebers will nochmal Gas geben, Streubel ist auch im Rennen. Wird das wirklich entgültig bei der Nebelhorn Trophy entschieden, wer den einzigen deutschen Startplatz bekommt oder erst später in den GP's ? Wünsche auf jeden Fall den deutschen Herren eine verletzungsfreie Vorbereitung.

Antworten