Geplante Änderungen ab 18/19

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 1073
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Geplante Änderungen ab 18/19, hier Eilantrag NED für 20/21

Beitrag von Katrin » Di 15. Mai 2018, 01:12

Da ist er, der Eilantrag der Niederlande für das Anheben des Seniorenalters auf 17 Jahre ( siehe Diskussion im thread Niveau und Altersentwicklung im Eiskunstlauf), falls er durchgeht, gültig ab übernächster Saison = 2020/21. Auch die Kommentare dazu lesen, bitte.

Karl-Heinz Krebs
Administrator
Beiträge: 340
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Geplante Änderungen ab 18/19

Beitrag von Karl-Heinz Krebs » Di 15. Mai 2018, 08:16

Naja, überzeugen kann die Argumentation der Niederlande da nicht. Gefragt, warum 17 die Altersgrenze sein soll, sagt er, man hätte sich am Kunstturnen orientiert, wo die Anforderungen dem Eiskunstlauf ähnlich sei. Dort betrage die Altersgrenze 16 bei den Mädchen und 18 bei den Jungen. Man habe sich für den Mittelweg entschieden und 17 gewählt.
Also keine irgendwie wissenschaftlich begründeter Antrag, sondern einfach eine willkürlich gewählte Altersgrenze. Wenn man aber der Meinung ist, dass Turnen ähnliche Anforderungen an die Sportler stellt, warum wählt man dann nicht die gleichen Altersgrenzen? Immerhin haben sich die Turner ja Gedanken gemacht und ihre Grenzen mit der unterschiedlichen (und wissenschaftlich erwiesenen) unterschiedlichen körperlichen Entwicklung von Mädchen und Jungen begründet.
Auf die Frage, was mit den Läuferinnen und Läufern wird, die in der Saison 19/20 mit 15 bei den Senioren starten dürfen, ob die dann in der folgenden Saison wieder bei den Junioren laufen müssen, beantworte er dann völlig wirr: Er erinnerte daran, dass das Alter bei den internationalen Meisterschaften derzeit nicht bei 14, sondern bei 15 liegt.
Hatte auch niemand behauptet. Ein anderer User zog daraus den Schluss, es könnte der Eindruck entstehen, die Niederlande wissen nicht was sie tun.

Karl-Heinz Krebs
Administrator
Beiträge: 340
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Geplante Änderungen ab 18/19

Beitrag von Karl-Heinz Krebs » Di 15. Mai 2018, 17:24

Alle bisher gestellten dringenden Anträge an den ISU-Kongress. Damit sie dort auch behandelt werden, müssen vier Fünftel der Delegierten zustimmen, damit sie auch auf die Tagesordnung gesetzt werden.

https://isu.org/communications/17105-is ... -2160/file

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 1073
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Geplante Änderungen ab 18/19

Beitrag von Katrin » Di 15. Mai 2018, 18:55

Danke für diese Info, Karl-Heinz !
Ich vermute, dass hier die dickste Hürde schon liegt für den holländischen Antrag. Heisst: Dass Delegierte, die eine Diskussion der Heraufsetzung des Seniorenalters nicht als notwendig erachten aus welchen Gründen auch immer, gegen die Ansetzung dieses Antrags als TOP stimmen. Auf jeden Fall ist es ein Ausloten der Stimmungslage unter den Mitgliedern der ISU. Wäre sehr interessant, wenn wir dieses Abstimmungsergebnis erfahren könnten, ich befürchte es ist nicht-öffentlich.

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 1073
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Geplante Änderungen ab 18/19

Beitrag von Katrin » Do 17. Mai 2018, 11:51

Pogorilaya unterstützt den Antrag der Niederlande auf Heraufsetzung des Seniorenalters, ihre Aussage: Frauen sollten nicht mit Kindern verglichen werden, Bericht von gestern 16.5..
Wen wunderts.

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 1073
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Geplante Änderungen ab 18/19

Beitrag von Katrin » Do 24. Mai 2018, 10:45

Die neuen ISU Regeln für die nächste Saison wurden gestern veröffentlicht, und schon haben eifrige Leser Fehler entdeckt: Ein voll rotierter 3 A mit Basiswert 8, 0 soll mehr wert sein als ein unterrotierter 4 A mit Basiswert 7, 5 ? (Unterrotiert, Abkürzung ur ist ein Sprung wenn er einschliesslich 1/4 bis 1/2 Umdrehung zu kurz gelandet war). Auch das Verhältnis zu einem ur 4 L und 4 F passte nicht, Iron Klaus retweeting Sako.

Hier die heute gerade eben redigierte Fassung, die höhere BV für den unterrotierten 4 A gelb unterlegt, der Basiswert ist nun 9, 38.

Benutzeravatar
Henni147
Technikerin
Beiträge: 690
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 16:59
Kontaktdaten:

Re: Geplante Änderungen ab 18/19

Beitrag von Henni147 » Do 24. Mai 2018, 18:57

Ich muss die Änderungen erstmal innerlich verarbeiten, bevor ich mich dazu durchringen kann, sie abzutippen.

Die BV-Abstände zwischen den Sprüngen will ich nicht diskutieren. 1 Punkt zwischen 4Lz und 4A sagt alles über die neuen Gewichtungen aus. Gleiches gilt für die Entwertung der Pirouetten und der Schrittsequenz. Bullshit hoch drei. 😝

Die Spannbreite der GOE wurde von +/-3 auf +/-5 erweitert, die Zahl der positiven Bullets aber von 8 auf 6 reduziert. Nach dem alten System reichte es, 5 von 8 positiven Bullets zu erfüllen, um volle +3 GOE zu kriegen. Jetzt muss ein Element für +5 GOE ganze 5 von 6 Kriterien erfüllen. Ich sehe jetzt schon die +3,72 für Yuzus 4S... 🙈
Wie viele amerikanische Punktrichter gibt es hier?
- Massimiliano Ambesi (Barcelona 2015)
Das dubiose "V" bei den Pirouetten... WER bitte hat die Wertung von Pirouetten jemals kritisiert? Mensch, es gibt wirklich viele große Baustellen im System. Pirouetten gehören nach meinem Kenntnisstand nicht dazu.

Lange Rede, kurzer Sinn: KEINE der neuen Änderungen unterstützt mehr Kunst und Qualität. Das sind alles nur Spitzfindigkeiten, die für noch mehr Verwirrung und Unmut sorgen werden.
» BENVENUTI SUL PIANETA HANYU! ABITANTI UNO: SOLO LUI. «
- Massimiliano Ambesi

Benutzeravatar
Henni147
Technikerin
Beiträge: 690
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 16:59
Kontaktdaten:

Re: Geplante Änderungen ab 18/19

Beitrag von Henni147 » Mo 4. Jun 2018, 13:20

Karl-Heinz Krebs hat geschrieben:Über diese Regeländerungen wird beraten:
  1. Pair Skating: increase the number of qualified Pairs for the Free Program, from 16 to 20, at ISU World Figure Skating Championships.
  2. Short Dance: Change the name of the segment from “Short Dance” to “Rhythm Dance”.
  3. Grade of Execution (GoE): increase the scoring range from 7 to 11 with the introduction of a wider Grade of Execution score from -3 / +3 to -5 / +5.
  4. Jumps: In order to have more varied Programs and to give credit to Skaters that can perform different quad jumps, any quad jump can be performed only once in a Free Skating Programm
  5. Illegal Elements/Movements: in order to eliminate unnecessary restrictions, the list would consist of only two such elements: somersault type jumps and lifts with wrong holds.
  6. Jump Sequences: a proposed new definition: a jump sequence consists of 2 (two) jumps of any number of revolutions, beginning with any jump, immediately followed by an Axel type jump with a direct step from the landing curve of the first jump to the take-off curve of the Axel jump.
Zu 1: Die Paare 17-20 werden sich freuen. Bei der Zuschauerquote bin ich mir nicht so sicher.
Zu 2: Glückwunsch.
Zu 5: Von mir aus.
Zu 6: Dito.

Zu 3: Eigentlich die einzige signifikante Änderung neben (4).
Positiv: Das Verhältnis von Basiswert und Qualität wird besser 👍
Negativ: 11 Abstufungen sind in Echtzeit fast unmöglich zu erfassen (objektiv) ---> Hallo Korruption 🤗

Zu 4: Whoah, das muss ich nochmal übersetzen und mir auf der Zunge zergehen lassen:
"Ein Vierfachsprung darf nur noch einmal in der Kür gezeigt werden, damit
(a) die Programme abwechslungsreicher werden und
(b) Läufer belohnt werden, die verschiedene Quads können."

DAMIT DIE PROGRAMME ABWECHSLUNGSREICHER WERDEN. Hmmmm... 🤔
Hier ein repräsentatives Layout aus 17/18:
4T+3T
3A
3Lz

4T
3Lz+2T
3F
3Lo
2A+1Lo+3S

In 18/19 wird dann der zweite 4T durch irgendwas ersetzt. Ich sehe jetzt schon den prosperierenden Abwechslungsreichtum. Das wird ja ein gänzlich anderes Programm! 😲

DAMIT LÄUFER BELOHNT WERDEN, DIE VERSCHIEDENE QUADS KÖNNEN.
Klar, weil Nathan mit dem neuen TES-Rekord von 127 Punkten absolut nicht belohnt wurde.
Ach ja, und weil wir eigentlich mehr Kunst fördern wollen (!)


Hoffentlich schmeckt in Sevilla wenigstens der Kaffee gut.
» BENVENUTI SUL PIANETA HANYU! ABITANTI UNO: SOLO LUI. «
- Massimiliano Ambesi

Benutzeravatar
Henni147
Technikerin
Beiträge: 690
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 16:59
Kontaktdaten:

Re: Geplante Änderungen ab 18/19

Beitrag von Henni147 » Mo 4. Jun 2018, 18:38

Eigentlich bin kein Freund von Doppelposts, aber DIESEN Leckerbissen muss ich einfach loswerden 😂😂😂🙈🙈🙈
"We're placing them [connecting steps] as a bullet point in GOE instead" like they haven't had steps as a bullet since forever.
So they don't trust their judges to identify connecting steps in the SP solo jump... but they trust them to identify steps for a jump's GOE.................
Auf gut Deutsch:
die ISU hat gerade selbst (!) in Sevilla zugegeben, dass ihre Punktrichter unfähig sind, Schritte vor einem Sprung zu identifizieren!!!

Folge: man kann einen Solosprung aus Schritten im SP nicht länger fordern, weil die Punktrichter es nicht korrekt und fair bewerten können. (Ich falle gleich von meinem Drehstuhl...)

Entsprechend ist ein Sprung aus Schritten auch kein Pflichtbullet für +5 GOE.
Oder anders ausgedrückt: du kannst für einen Sprung eine halbe Eisbahn Vorbereitung nehmen und TROTZDEM volle +5 GOE bekommen!!!

So viel zum Thema: wir wollen mehr Kunst... Muhaha.
» BENVENUTI SUL PIANETA HANYU! ABITANTI UNO: SOLO LUI. «
- Massimiliano Ambesi

Karl-Heinz Krebs
Administrator
Beiträge: 340
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Geplante Änderungen ab 18/19

Beitrag von Karl-Heinz Krebs » Mo 4. Jun 2018, 18:53

Sie können keine Schritte vor einem Sprung identifizieren, aber dafür künftig elf Abstufungen bei einem Sprung.

Antworten