Dream-Teams! Der Teamwettbewerb 2018

Wer holt Gold in Pyoengchang? Welche Rekorde werden gebrochen? Welche Weltpremieren werden wir sehen?

Wer hat das beste Team 2018?

Umfrage endete am Fr 9. Feb 2018, 18:00

🇯🇵 Japan
17
10%
🇷🇺 Russland
96
55%
🇺🇸 USA
8
5%
🇨🇦 Kanada
47
27%
🇨🇳 China
1
1%
🇫🇷 Frankreich
0
Keine Stimmen
Ein anderes Team
4
2%
 
Abstimmungen insgesamt: 173

MI's FAN
Kunstläufer
Beiträge: 70
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 19:57

Re: Dream-Teams! Der Teamwettbewerb 2018

Beitrag von MI's FAN » Di 13. Feb 2018, 05:47

Live bzw. on demand wäre toll. Denke allerdings das wird es nicht geben außer dem Player. Finde es unmöglich, dass man als Eiskunstlauf-Fan noch den Player benötigt, habe schon das teuere entertain, nur wofür? Die Übertragungen werden einfach mitten in der Nacht auf esp1 verlegt.
Also da war die Übertragung 2014 besser. Es gab auf ard und zdf einen kompletten stream von allen wettbewerben, den man dann anschauen konnte wenn man Zeit hat.

Octavia
Kunstläufer
Beiträge: 291
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 11:12

Re: Dream-Teams! Der Teamwettbewerb 2018

Beitrag von Octavia » Di 13. Feb 2018, 08:13

Sehe ich genauso.

Katrin
Kunstläufer
Beiträge: 838
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Dream-Teams! Der Teamwettbewerb 2018

Beitrag von Katrin » Di 13. Feb 2018, 11:41

@Mi's Fan und Octavia.
Es war Monate vorher schon klar, dass die Senderechte bei diesen Olympischen Spielen anders verteilt sind als in Sochi 2014. Dass die Rechte an der vollen coverage bei discovery = Eurosport liegen bei Eiskunstlauf.
Es war Monate klar, dass man mit Sicherheit nur dann alles sehen kann, wenn den player hat und einen entsprechend ausreichenden Internetzugang.
Ein monatliches Abo vom player kostet nicht die Welt, ich vermute, einige haben Bedenken, aus dem Abo nicht mehr rauszukommen, weil sie nicht wissen, wie man es rechtzeitig kündigt ( das will ich ausdrücklich sagen, dass ich das NICHT Octavia oder MI's Fan unterstelle).
Auf TLC verlassen kann man sich nicht, die gehen teilweise raus aus Übertragungen mit dem Hinweis "im player sehen Sie alles weiter".

MI's FAN
Kunstläufer
Beiträge: 70
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 19:57

Re: Dream-Teams! Der Teamwettbewerb 2018

Beitrag von MI's FAN » Di 13. Feb 2018, 18:35

Mir geht es eigentlich nicht um die mtl 7,00 €. Eher um das Prinzip. Die ÖR hatten die Jahre zuvor alles übertragen. 2010 lief alles bei zdf info. letztes Jahr eben die streams und dieses Jahr............... Und dann wieder diese Lügenmärchen von esp/tlc. Eigentlich dürfte man überhaupt nix mehr von Olympia schauen :evil: .

Benutzeravatar
MaiKatze
Kunstläufer
Beiträge: 292
Registriert: Di 2. Mai 2017, 17:23
Kontaktdaten:

Re: Dream-Teams! Der Teamwettbewerb 2018

Beitrag von MaiKatze » Mi 14. Feb 2018, 17:46

Ich habe Hendryk Schamberger Antipathie zu Satoko Miyahara unterstellt, und wurde dafür hier etwas kritisiert, aber im Team Wettbewerb hat er wunderbar aufgezählt, wen er alles mitgenommen hätte anstatt Satoko, und zwar entweder Mai Mihara, Wakaba Higuchi oder Marin Honda. Ausserdem natürlich Begeisterungsstürme zu Rika Kihira. Vielleicht war Satoko nach den Nationalen Meisterschaften überbewertet, aber ich glaube kaum, dass irgendeine der genannten Damen es bei Olympia zum Podium geschafft hätte. Miyahara zu schicken war und ist eine verständliche Entscheidung, egal wie man über sie denkt. Kaori Sakamoto wurde hingegen sehr gelobt, obwohl die im Team Wettbewerb jetzt auch keinen Hammer Score rausgehauen hat und eher enttäuschte. Naja.
Bild

Benutzeravatar
Jenni
Kunstläufer
Beiträge: 206
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:09
Kontaktdaten:

Re: Dream-Teams! Der Teamwettbewerb 2018

Beitrag von Jenni » Mi 14. Feb 2018, 21:37

Nur mal so als Info. Ihr könnt euch alle 2020 und 2022 bei den Olympischen Spielen auf das gleiche gefasst machen mit den Übertragungen. Eurosport hat sich die Rechte für die Übertragungen gesichert.

Und ja 2014 war ich auch ganz zufrieden mit den Übertragungen von den öffentlichen Sendern im Livestream. Allerdings im Fernsehen überhaupt nicht. Von daher wird jetzt schon wesentlich umfangreicher übertragen von den Spielen. Das finde ich nach wie vor gut. Woher sollen mehr Menschen Interesse an Sport entwickeln wenn nur 15 -20 Minuten von manchen Wettkämpfen berichtet wird?

Nebenbei der Eurosportplayer hat einem die ganze Saison gute Dienste für das Eiskunstlaufen geleistet. Nur so konnte man alles gut gucken.

Antworten