Grand-Prix-Serie 2019/2020

Sarah.

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von Sarah. » Sa 19. Okt 2019, 14:20

Hmm ja, mich hat es auch gewundert, dass Nathan nach dieser einen Landung noch so einen super hohen GOE bekommen hat. Finde das im Wertungssystem echt ungerecht, wenn bei so einer Landung durch geschickte Strategie ein negativer GOE umgangen werden kann.
Ich hab nichts gegen Nathan, er ist sicher ein netter Kerl und er hat auch verdient gewonnen und er kann ja auch nichts fürs Wertungssystem, aber in meinen Augen wurde er vergleichsweise einfach zu gut bewertet.
Seine vielen und dazu noch stabilen Quads sind eine anerkennenswerte Leistung, aber viel mehr hat sein Laufstil für mich einfach nicht zu bieten. Da reißt mich nichts mit, da fehlt mir das gewisse Etwas an Eleganz.

Ich erinnere mich auch an Ende letzter Saison, als Nathan ganz entschieden verneint hat, den 4 A zu planen.

Ja, für mich ist Keegan auch der wahre Held des Tages. Wow, dass er wirklich angetreten ist und dann noch so gut gelaufen ist...

Auch wenn ich nur mit einem Laienauge zuschaue, hat es mich auch gewundert, dass Bradie vor Kaori war. Aber von allen drei besten Läuferinnen im SP war ich echt begeistert.

Bin echt gespannt, was Anna morgen früh im FS zeigen wird, ob sie ihre Quads steht.

Benutzeravatar
Nafetaks
Basic Novice
Beiträge: 239
Registriert: Sa 11. Mär 2017, 16:50

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von Nafetaks » Sa 19. Okt 2019, 17:19

Japanische Promotion für den GP-Wettbewerb. Ich wage angesichts der Bilder eine Prognose für das nächste Jahr: Yuzuru Hanyu wird als Bogenschütze an den olympischen Sommerspielen in Japan teilnehmen. ;)


MI's FAN
Basic Novice
Beiträge: 163
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 19:57

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von MI's FAN » Sa 19. Okt 2019, 18:46

Bradie Tennel ist auf 1 weil es zum einen Skate America ist und dass muss man anerkennen, sie ist sauber und fehlerlos gelaufen, sah nicht unterrotiert aus. Mein Fall war es allerdings nicht. Allein Kaoris Speed ist so unglaublich. Für Higuchi freut es mich auch. Tuktamysheva sehe ich immer noch lieber als Sherbakova.

Nathan Chens Programm gibt künstlerisch nichts her. Ist leer und warum hat er ca. 6 Punkte mehr als Aliev und Messing, ( der WM Titel macht es). Also mir gefiel dieses Mal Aliev und auch Messing ganz gut. Brezina hätte ganz klar auf 4 gehört. Jason Brown ich kann mich schon nicht mehr an die Musik erinnern. Jin ist völlig abgestürzt, wobei ich mir vorstellen kann, dass es ein ganz nettes Programm sein könnte, wenn er alles stehen könnte.

Den Eistanz fand ich ganz nett. Am schwächstenn fand ich die Paare. Das Programm von Cain Leduc gefällt mir gut. Leider hatten die kein sauberes Programm.

Sarah.

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von Sarah. » Sa 19. Okt 2019, 18:50

Nafetaks hat geschrieben:
Sa 19. Okt 2019, 17:19
Japanische Promotion für den GP-Wettbewerb. Ich wage angesichts der Bilder eine Prognose für das nächste Jahr: Yuzuru Hanyu wird als Bogenschütze an den olympischen Sommerspielen in Japan teilnehmen. ;)

Habs auch schon gesehen. :) Das ist tatsächlich genau die Bewegung (inklusive Fingerhaltung),die ein Geigenspieler beim Spielen des Schlusstons (?) der entsprechenden Stelle in Origin machen würde. Hab ich mal vor einiger Zeit bei Instagram gelesen, finde aber leider die entsprechende Quelle nicht mehr. Ich finds irgendwie toll, dass er da so ins Deltail geht.

Aber vielleicht kann sich Hanyu bei den olympischen Spielen als Geiger für die Hymnen bewerben. ;)

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1561
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von Katrin » So 20. Okt 2019, 02:00

Jetzt bin ich wach nach Nathan's Vorstellung: Kein 4 L, ein Pop, aber der Rest: Saubere 3 A, verrückt guter 4F, ein bombensicherer 4 S, und heute hat mir die step sequence gefallen. Knapp vorbei an 300 mit 299. 09 Punkten.
Was war das Geheimnis...dass er sich flach auf den Boden gelegt hat wenige Minuten vor seiner Kür, die Beine entspannen, egal ob die Kamera ihn beobachten kann ?

Die judges scores sind da: 4F GOE 4,4; der erste 3 A GOE 3, 09 ; 4 S GOE 2, 77.
Nathan beweist bei der Siegerehrung seine ausgezeichnete Körperbeherrschung, als er beim Schritt auf den Teppich wegrutscht.

Octavia
Tulup
Beiträge: 444
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 11:12

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von Octavia » So 20. Okt 2019, 11:45

Jason hat eine sehr gute Kür gezeigt. Ich weiß nicht, ob seine Familie auch vom Holocaust betroffen ist, auf jeden Fall scheint das Thema auf einen Läufer wie ihn gewartet zu haben. Ich fand es sehr ergreifend.
Nathan hat das von ihm Erwartete gezeigt. Sichere Sprünge mit nun ja einigen Bewegungen. Zu seinen Programmkomponenten sage ich nichts mehr.

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1561
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von Katrin » So 20. Okt 2019, 11:53

Octavia hat geschrieben:
So 20. Okt 2019, 11:45
---
Nathan hat das von ihm Erwartete gezeigt. Sichere Sprünge mit nun ja einigen Bewegungen. Zu seinen Programmkomponenten sage ich nichts mehr.
Das hört sich an als wenn Du zu den Hanyu-Fans übergewechselt bist. Hanyu zeigt während seiner quads auch nur "einige Bewegungen", auch ihm merkt man die Konzentration an.

Octavia
Tulup
Beiträge: 444
Registriert: Fr 10. Mär 2017, 11:12

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von Octavia » So 20. Okt 2019, 12:28

@Katrin: Ich weiß nicht, weshalb Du auf Hanyu abhebst, den hatte ich gar nicht erwähnt. Vielmehr war es im Vergleich zu Jason gemeint, der ein Gesamtkunstwerk präsentiert hat-ohne Quads ich weiß.
Mir ist schon klar, dass die Vierfachen Anlauf und Konzentration brauchen aber es gibt ja nicht nur diese Sprünge sondern auch Transitions und Choreo. Davon habe ich wenig bemerkt- wenn man von den "deutlichen" Bewegungen am Ende mal absieht.

Katrin
Senior/in
Beiträge: 1561
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von Katrin » So 20. Okt 2019, 14:14

@Octavia.
Bei Nathan stelle ich immer auf Yuzuru ab - das ist nämlich der direkte Konkurrent.

Benutzeravatar
Jenni
Junior/in
Beiträge: 518
Registriert: So 23. Jul 2017, 20:09
Kontaktdaten:

Re: Grand-Prix-Serie 2019/2020

Beitrag von Jenni » So 20. Okt 2019, 17:09

Die GOEs sollten bei Nathan definitiv nicht so hoch sein, denn nur weil die Landung ok ist und da mal ein Spreadeagle danach kommt, während der Kür waren das mindestens 5 Spreadeagle zwischendurch, da sollte es maximal +2/+3 geben. Wenn dann auch noch die kratzige Landung so kaschiert wird wie im Kurzprogramm...aber es war in den USA, er ist 2fach Weltmeister, er bekommt die GOEs und die PCS nur so hinterher geworfen wie die russischen Damen. +5 GOE heißt ja man kann es nicht besser machen als das, das sehe ich bei keinem seiner Sprünge.
Nebenbei auch Jason Brown bekommt für seine dreifachen auch astronomische GOEs, die andere Läufer nicht bekommen. Sind seine so viel besser? Hm...(ich hatte mir ehrlich gesagt auch etwas mehr von seinem Programm versprochen, mich hat das jetzt nicht so beeindruckt oder berührt)
Und wenn ich dann 20 Punkte mehr PCS bei Nathan als bei Boyang Jin sehe, fehlen mir die Worte. Boyang ist sicher kein Künstler auf dem Eis und es war auch kein guter Auftritt, trotzdem sehe ich da in den PCS nur minimale Unterschiede was das Programm angeht. Kanten, Knierhythmus, Struktur des Programms, Interpretation etc. ist das wirklich so viel schlechter? Bei Nathan sehe ich nicht so viel Entwicklung wie bei Boyang Jin, trotzdem sind seine PCS inflationär gestiegen und Boyangs dümpeln immer noch um die 80...erzähl mir niemand das hat nichts mit dem Land zu tun aus dem er herkommt.
Nathan hat einen sicheren Auftritt präsentiert, gute Sprünge auf jeden Fall, die Choreosequenz war einfallsreich, hat Spaß gemacht, verdient klarer Gewinner. Doch die Wertungen, da vergeht mir der Spaß...bleibt auch noch die Frage, ob ein bzw 2, wenn man den 2F mitzählt, aufgemachter Sprung als grober Fehler gilt und die PCS dann eigentlich die 90 nicht überschreiten sollten? Klare Regeln erkenne ich da bisher auch nicht...

Und dann komm ich doch wieder auf Hanyu zurück, weil ja er ist der direkte Konkurrent und da haben die Fans Recht, Yuzu wird super unter die Lupe genommen, die Bewertungen absolut "regeltreu" zu halten, Nathan bekommt die Werte hinterher geworfen und somit ist der Sieger für die nächsten Wettbewerbe schon klar.
Ich denke, dass in einem die Hanyu Fans Recht haben, die Eingänge/Ausgänge der Sprünge sind bei Yuzu einfach abwechslungsreicher. Keiner der Quadspringer hat super viel zwischen den Elementen wie ein Jason, aber trotzdem ist da mehr los bei Yuzu wenn man das auseinander nimmt, auf Details kommt es an. Und ja Yuzu ist auch nicht perfekt, aber generell ist sein Laufstil flüssiger als Nathan's, mehr Rhythmus im Knie, das sollte bei den Komponenten schon beachtet werden. Wird es aber irgendwie nicht. Komisch nur, dass es zwei Jahre davor, sehr wohl noch Beachtung fand. Leider finde ich das Video nicht mehr, wo jemand bei den drei Podiumsplätze bei der WM alle Sprünge rausgeschnitten hat und man nur noch das zwischen den Elementen hat, da sieht man sehr wohl einen Unterschied an dem was zwischen den Sprüngen ist.

Die Damen genau das gleiche. Bradie Tennell mit den höchsten PCS, hab selten so gelacht. Ja sie hat ein gutes Programm gemacht, das Programm ist nett, aber die PCS...ok ich war noch nie ein Fan von ihr...und dann noch Shcherbakova, warum bekommt sie so viele GOEs für ihre Sprünge und andere nicht, sind die Tutberidze Kinder alle so viel besser in den Sprüngen als z. B. Kaori Sakamoto? Das war schon bei den Junioren so, soll sie die hohen GOEs bekommen, aber dann bitte andere Läufer nicht aus Russland auch.

Die Ergebnisse an sich, fand ich bei Damen und Herren trotzdem ok, hätte vlt den ein oder anderen getauscht, dennoch ok...

Sorry für das Gejammer🙈🙈🙈, aber es geht mir derartig auf den Keks, dass man versucht Wertungen zu verstehen und dann einfach keine Logik entdecken kann, welche Regeln befolgt wurden. Da können wir einfach zurück zum 6.0 System gehen...
Manchmal frag ich mich warum ich das eigentlich noch gucke...
Zuletzt geändert von Jenni am So 20. Okt 2019, 17:27, insgesamt 3-mal geändert.

Antworten