Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Neutral

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Neutral » Di 20. Aug 2019, 10:30

Ich beobachte jetzt seit dem Erscheinen des Ersten Artikels die Reaktionen.
Was mich stört ist die Vorverurteilung eines Trainers auf Grund seiner Vergangenheit. Jeder hat in unserem Rechtsstaat das Recht, nach Verbüßung der Strafe neu anzufangen.

Jeder der mal selbst Leistungssport betrieben hat, weiß dass Disziplin und Fleiß wichtiger sind als Talent und gerade in einer Sportart, die sehr jung schon ein hohes Trainingspensum erfordert am Eis und auch Off Ice.
Allein das ist schon ein Grund, dass Eltern sehr behutsam darauf achten müssen, ob das Kind/Jugendlicher nicht überfordert ist. Der Sport ist zudem sehr teuer und die Trainer sind von den Eltern abhängig. Die Förderung der Verbände ein Tropfen auf den heissen Stein.

Ob die Vorwürfe von Isaak Droysen stimmen, wissen wir alle nicht. Der Weg zuerst an die Presse zu gehen erscheint mir jedoch zumindest sehr fragwürdig. Zuerst wäre eine Anzeige bei der Polizei oder eine Klage gegen den Trainer der normale Weg gewesen.
Dass dann auch die Presse Recherchen anstellt ok.
Lasst die Polizei bzw die Staatsanwaltschaft ihre Arbeit machen ich hoffe sehr, dass die Wahrheit ans Licht kommt.

Katrin
Senior/in
Beiträge: 2112
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Katrin » Di 20. Aug 2019, 18:44

Ein gerade im Internet erschienener neuer Artikel der Main-Post nennt einen Zeugen, der es tatsächlich miterlebt hat, wie Droyzen angeschrieen wurde von Fajfr .

Leila

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Leila » Do 22. Aug 2019, 11:40

Ich denke, so lange Menschen, die Missstände anprangern, mit so vielen Vorwürfen und Zweifeln umgehen müssen (wie in diesem Fall Isaak Droysen), wird sich nichts verändern. Ich kann gut verstehen, dass ein junger Mensch, der in einer sehr sensiblen Entwicklungsphase mit solchen Verhaltensweisen umgehen mußte, Zeit braucht, um darüber zu sprechen. Zudem offenbart Droysen in einem Artikel der TAZ vom 20.8.2019 noch andere nachvollziehbare Gründe. Offenbar haben sich ja auch Trainingskollegen gemeldet, die seine Aussagen stützen. Und natürlich gibt es auch andere, die so etwas nicht erleben mußten (zum Glück). Es wird sicher auch eine große schweigende Mehrheit geben, die Angst hat, den Mund auf zu machen, weil sie den Sport noch betreiben möchte und Nachteile befürchtet. Und wenn man das DEU Statement zum Fall Fajfr/ Droysen liest, dann dürfte diese Angst nicht ungerechtfertigt sein. Hier steckt doch das eigentliche Problem, es gibt keine Kontrolle - freiberufliche, zum Teil beim Verein oder oder der DEU angestellte Trainer, die keinen Vorgesetzten haben, der seine Arbeit begleitet und in die richtigen Bahnen lenkt. Niemand fühlt sich zuständig und so macht es jeder, wie er denkt, einige (und auch das zeigt der TAZ Artikel mit dem Verweis auf einen Fall in Berlin) bräuchten die Kontrolle durch einen Vorgesetzten offenbar ganz dringend.

Karl-Heinz Krebs
Administrator
Beiträge: 1486
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Karl-Heinz Krebs » Fr 23. Aug 2019, 11:28

Noch ein älterer Artikel zu Fajfr, der das unterstreicht, was Leila gesagt hat.

https://magazin.spiegel.de/EpubDelivery ... df/9246888

Katrin
Senior/in
Beiträge: 2112
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Katrin » Fr 23. Aug 2019, 14:10

Fajfr sagte nach der 1995-er Verurteilung, er wolle kein Trainer mehr sein, er fühle sich missverstanden ? Das war aber eine Einsicht von ihm, an die er sich hätte halten sollen. Weil: Er kann sich zwar zurückhalten, aber seine Persönlichkeit ganz umkrempeln kann er nicht. So hat er damals wie wahrscheinlich auch jetzt im Fall Droyzen nur einige auf dem Kieker, an denen er "sich austobt".

Wer schreit hat Unrecht. Schreien oder Beleidigungen sind ein Armutszeugnis für den, der schreit und beleidigt, weil er selbst am Ende seiner Weisheit ist, keine anderen Mittel findet.

Möchte aber nicht wissen, welcher psychologische Druck innerhalb der Eteri-Schule herrscht. Da wird nicht so grobschlächtig gearbeitet wie bei Fajfr. Aber auch hier muss ein Sprung, wenn er gestürzt ist, zehnmal richtig wiederholt werden, damit sich nicht das falsche Muster einschleift ( Beobachtung von Nathan Chen). Da wird nicht mit Schlägen gearbeitet sondern mit täglichem Wiegen, Blicken oder Hinweisen immer mit dem unterliegenden Tenor: Wenn Du das nicht machst bist Du raus ! Das wissen alle im Vorhinein, sind konzentriert bis zum Abwinken, weil: Die jungen Wilden drängen nach und wer keine Leistung zeigt ist raus.

Karl-Heinz Krebs
Administrator
Beiträge: 1486
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Karl-Heinz Krebs » Sa 24. Aug 2019, 10:02

Laut all-in.de haben sich jetzt weitere Betroffene und Zeugen gemeldet, die aus Angst zum Teil anonym bleiben wollen.

https://www.all-in.de/oberstdorf/c-spor ... n_a5040696

Katrin
Senior/in
Beiträge: 2112
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Katrin » Sa 24. Aug 2019, 15:17

Karl-Heinz Krebs hat geschrieben:
Sa 24. Aug 2019, 10:02
Laut all-in.de haben sich jetzt weitere Betroffene und Zeugen gemeldet, die aus Angst zum Teil anonym bleiben wollen.

https://www.all-in.de/oberstdorf/c-spor ... n_a5040696
Wenn man so liest, was die DEU und der Hallenbetreiber von Oberstdorf von sich gibt ( er droht mit Hausverbot für Droyzen ) absolut nachvollziehbar, dass keiner mit Namen zugunsten Droyzen aussagen will.

Karl-Heinz Krebs
Administrator
Beiträge: 1486
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 12:20
Kontaktdaten:

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Karl-Heinz Krebs » So 25. Aug 2019, 11:13

Katrin hat geschrieben:
Sa 24. Aug 2019, 15:17
Wenn man so liest, was die DEU und der Hallenbetreiber von Oberstdorf von sich gibt ( er droht mit Hausverbot für Droyzen ) absolut nachvollziehbar, dass keiner mit Namen zugunsten Droyzen aussagen will.
Ich hatte gerade ein sehr nettes Telefonat mit Herrn Hans Peter Jokschat. Er ist der Sportstättenleiter von Oberstdorf und in dieser Funktion auch für das Eissportzentrum zuständig. Herr Jokschat sagt, dass von ihm keinerlei Druck auf irgendwen ausgeübt wird und wurde und das auch gegen niemanden ein Hausverbot ausgesprochen oder angedroht wurde. Für mich ist das auch absolut glaubhaft.

Katrin
Senior/in
Beiträge: 2112
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Katrin » So 25. Aug 2019, 11:26

@Karl- Heinz: Danke für diese Klarstellung - das mit dem drohenden Hausverbot stand in einem Zeitungsbericht, ich such den nochmal raus, da ist jemand vorschnell vorgeschossen, so scheint es.

Katrin
Senior/in
Beiträge: 2112
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 14:43

Re: Neue Vorwürfe gegen Fajfr

Beitrag von Katrin » So 25. Aug 2019, 11:58

@Karl Heinz: Main-Post vom 20.8. ( leider pay - Artikel ) : Zitat: Der Vater einer aktiven Läuferin ist Vizepräsident des Eissportclubs Oberstdorf und Präsident der dortigen Eislaufabteilung, erklärt in seinem Bericht, die Vorwürfe seien "erstunken und erlogen" und eine "Schande". Er werde ein Hausverbot für Droyzen beantragen.

Hintergrund: Er = der Vizepräsident ist verantwortlich für einen ordnungsgemässen Ablauf der Trainingsstunden, die er auch beobachtet deswegen, er ist verantwortlich dafür, eventuelle Verfehlungen zur Sprache zu bringen.
Aha.

Gleich müsste live in den Allgäuer Nachrichten was gesendet werden zu Droyzen, der link funktioniert nicht für mich , leider.... :lol: weil ich nicht auf "live " gedrückt habe
JA!!! Droyzen ist live zu Gast , nach der Musik kommt was !

12.27 Uhr: Das Gespräch ist noch nicht beendet.

Antworten