Advertisements

Home » Allgemein » Vor den Four-Continents

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
Das Abonnement kann jederzeit mit einem Klick auf den Link innerhalb der E-Mail gekündigt werden.Datenschutzerklärung

Schließe dich 472 anderen Abonnenten an

Kommende Veranstaltungen

  • ISU Junior Grand Prix of Figure Skating 22. August 2018 – 25. August 2018 Ondrej Nepela Ice Rink, Odbojárov 9, 831 04 Bratislava
  • ISU Junior Grand Prix of FigureSkating – Cup of Austria 29. August 2018 – 1. September 2018 Keine Sorgen Eisarena, Untere Donaulände 11, 4020 Linz, Österreich
  • ISU Junior Grand Prix of Figure Skating 5. September 2018 – 8. September 2018 Žalgirio Arena, Karaliaus Mindaugo pr. 50, Kaunas 44334, Litauen
  • ISU Junior Grand Prix of Figure Skating 12. September 2018 – 15. September 2018 Minoru Arenas, 7551 Minoru Gate, Richmond, BC V6Y 1R8, Kanada

Vor den Four-Continents

Nach dem Europa seine Meister ermittelt hat, sind nun die anderen Kontinente an der Reihe. Sie ermitteln ihre gemeinsamen Titelträger ab morgen im taiwanesischen Taipeh. Allerdings bleiben den Four Continents zwei Wochen vor den Olympischen Spielen die ganz großen Namen fern. An den Start geht nur die zweite und dritte Reihe, so dass es zu keinem letzten Vergleich zwischen den Europäern und dem Rest der Welt kommt.

Hier die Favoriten:

Bei den Damen zählt sicher Kanako Murakami eine der Titelanwärterinnen. Sie belegte bei den japanischen Meisterschaften Platz zwei und wurde im Vorjahr Dritte der Four Continents und belegte bei der WM Platz vier. Sie wird begleitet von Satoko Miyahara und Haruka Imai, die bei den nationalen Titelkämpfen die Plätze vier und fünf belegten.
Die USA schicken die Dritte ihrer Meisterschaften Mirai Nagasu an den Start, die durchaus auch Chancen auf den Titel hat. Aus der USA sind außerdem die Nummer 5 (Samantha Cesario) und 6 (Courtney Hicks) der Meisterschaften dabei.
Das kanadische Aufgebot wird angeführt von der Meisterschaftsdritten Amelie Lacoste. Ihre beiden Teamkolleginnen dürften so chancenlos sein, wie der Rest des Feldes.

Bei den Herren hat sicher der Kasache Denis Ten den bekanntesten Namen. Immerhin wurde er im vergangenen Jahr Vizeweltmeister. Diese Leistung konnte er anschließend nie wiederholen. So tragen wohl die US-Amerikaner Richard Dornbusch und Adam Rippon, Fünfter und Achter der Meisterschaften, die Favoritenrolle. Aus dem japanischen Aufgebot ragt Takahiko Kozuka heraus, der vor zwei Wochen bei den japanischen Meisterschaften Dritter wurde und dabei große Namen hinter sich ließ.

Ganz schwer einzuschätzen ist das schmale Feld der Sportpaare. Am bekanntesten sind noch die US-Amerikaner Alexa Scimeca / Chris Knierim, die bei den Meisterschaften Vierte wurden und bei der WM 2013 auf dem neunten Platz landeten. Ein interessantes Paar sind die Chinesen Wenjing Sui / Cong Hang. Sie waren bei den chinesischen Meisterschaften Zweite und konnten vor zwei Jahren die Four Continents für sich entscheiden. In dieser Saison waren sie außerdem Zweite beim Skate Canada und Dritte der NHK-Trophy.

Noch schwieriger ist ein Favorit im Eistanzen zu finden und so stützen wir uns auf die üblichen Verdächtigen, die Paare aus den USA und Kanada. Stellvertretend seien hier die jeweiligen Meisterschaftsvierten Piper Gilles / Paul Poirier (CAN) und Madison Hubbell / Zachary Donohue genannt.

Eurosport und Rai Sport 2 wollen ausgiebig übertragen. Die genauen Termine findet ihr wie immer in der rechten Spalte.

Advertisements

Die Anfängerin auf DVD



DIE ANFÄNGERIN erzählt die berührende Coming-Of-Age- Geschichte einer 58-jährigen Frau und taucht dabei tief ein in die faszinierende Welt des Eiskunstlaufs, die noch nie so authentisch im deutschen Kino zu sehen war.

Exklusiver Bonus: Kür von Christine Stüber-Errath, Eis-Gala "BTSC on Ice" (2016)

Ab 20. Juli bei Amazon. Preis 12.99 €

Jetzt bestellen

Die nächsten TV-Übertragungen und Livestreams (LS)

Sonntag, 26. August

22.00 Uhr ORF 2 / ORF E – Mein Magareten
Der dokumentarische Streifzug durch Wiener Bezirke und „Grätz’ln“ führt diesmal in den fünften Bezirk, der aus sieben Teilen zusammen gewachsen ist: Matzleinsdorf, Reinprechtsdorf, Laurenzergrund, Nikolsdorf, Hundsturm, Hunglbrunn und schließlich Margareten selbst, das dem Bezirk seinen Namen gibt. Der ehemalige Minister Erwin Lanc, die Ex-Europameisterin Im Eiskunstlauf Claudia Kristofics-Binder, die Gastronomin Helene Wanne und der Autor Harald Pesata erzählen von Ihrer Kindheit und Jugend in Margareten und präsentieren Bezirksgeschichte und -geschichten und die tiefgreifenden Veränderungen in „ihrem“ Bezirk.

Samstag, 01.September

17.00 Uhr LS THE ICE
mit Shoma Uno, Nathan Chen, Boyang Jin, Dmitri Aliev, Sergei Voronov, Takahito Mura, Nobunari Oda, Kazuki Tomono, Alina Zagitova, Satoko Miyahara, Gabrielle Daleman, Kaori Sakamoto, Mai Mihara, Mirai Nagasu, Mariah Bell, Marin Honda, Gabriella Papadakis/Guillaume Cizeron, Vanessa James/Morgan Cipres, Miyu Honda, Sara Honda, Mako Yamashita

Dienstag, 4. September

20.45 Uhr ORF Sport Plus – Eiskunstlauf Junior Grand Prix
Highlights aus Linz

Blogstatistik

  • 1.469.258 Besucher seit dem 16.10.13

Archive