Advertisements

Home » Allgemein » Eine kleine Anmerkung zum Teamwettbewerb

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
Das Abonnement kann jederzeit mit einem Klick auf den Link innerhalb der E-Mail gekündigt werden.Datenschutzerklärung

Schließe dich 472 anderen Abonnenten an

Kommende Veranstaltungen

  • ISU Junior Grand Prix of Figure Skating 22. August 2018 – 25. August 2018 Ondrej Nepela Ice Rink, Odbojárov 9, 831 04 Bratislava
  • ISU Junior Grand Prix of FigureSkating – Cup of Austria 29. August 2018 – 1. September 2018 Keine Sorgen Eisarena, Untere Donaulände 11, 4020 Linz, Österreich
  • ISU Junior Grand Prix of Figure Skating 5. September 2018 – 8. September 2018 Žalgirio Arena, Karaliaus Mindaugo pr. 50, Kaunas 44334, Litauen
  • ISU Junior Grand Prix of Figure Skating 12. September 2018 – 15. September 2018 Minoru Arenas, 7551 Minoru Gate, Richmond, BC V6Y 1R8, Kanada

Eine kleine Anmerkung zum Teamwettbewerb

Ich muss zugeben, ich war zunächst ein klein wenig skeptisch, was diesen Teamwettbewerb angeht, bin nun aber eines besseren belehrt worden. Das ganze war bislang eine sehr stimmungsvolle Angelegenheit, auch weil fast das gesamte Team die jeweiligen Läufer unterstützen. Besonders schön war das bei den Japanern zu sehen, als Mao Asada und Akiko Suzuki ihren Paarlaufkollegen Trost und Zuspruch nach ihrer, sagen wir mal durchwachsenen Kurzkür, spendeten. Auch die Tatsache, das, bis auf eine Ausnahme, alle Weltklasseläufer für ihre Teams an den Start gehen, spricht eindrucksvoll für diesen Wettbewerb. In irgendeiner Zeitung wurde heute bemängelt, dass der Wettkampf zu Beginn der Spiele stattfindet, am Ende wären auch Savchenko / Szolkowy dabei gewesen. Das halte ich für Unsinn, wie auch die Teilnehmerliste unterstreicht. Zum Ende der Spiele wäre die Gefahr viel größer, das die einen aus Enttäuschung, die anderen als frischgebackene Medaillengewinner nicht mehr an den Start gehen. Schließlich erleben wir alle vier Jahre den Rücktritt von Spitzenläufern, die dann vier Wochen nach den Spielen schon nicht mehr an der Weltmeisterschaft teilnehmen.

Für Verbesserungswürdig halte ich allerdings das Wertungssystem. Die Gefahr ist groß, dass am Ende zwei oder mehr Teams punktgleich sind und dann irgendwelche fragwürdigen Kriterien über Wohl und Wehe entscheiden. Auch der Zeitplan benötigt meiner Meinung nach eine Überarbeitung. Die Paarlaufkür soll ja unmittelbar nach dem Kurzprogramm der Damen starten, aber erst wenn die letzte Dame vom Eis ist steht fest, welche fünf Paare überhaupt in der Kür antreten dürfen. Die fünf anderen beginnen also völlig umsonst mit der Wettbewerbsvorbereitung. Das könnte man sicher besser lösen.

Ansonsten freue ich mich schon auf die Fortsetzung morgen Nachmittag, zur besten Kaffeezeit. Sie auch?

Advertisements

Die Anfängerin auf DVD



DIE ANFÄNGERIN erzählt die berührende Coming-Of-Age- Geschichte einer 58-jährigen Frau und taucht dabei tief ein in die faszinierende Welt des Eiskunstlaufs, die noch nie so authentisch im deutschen Kino zu sehen war.

Exklusiver Bonus: Kür von Christine Stüber-Errath, Eis-Gala "BTSC on Ice" (2016)

Ab 20. Juli bei Amazon. Preis 12.99 €

Jetzt bestellen

Die nächsten TV-Übertragungen und Livestreams (LS)

Sonntag, 26. August

22.00 Uhr ORF 2 / ORF E – Mein Magareten
Der dokumentarische Streifzug durch Wiener Bezirke und „Grätz’ln“ führt diesmal in den fünften Bezirk, der aus sieben Teilen zusammen gewachsen ist: Matzleinsdorf, Reinprechtsdorf, Laurenzergrund, Nikolsdorf, Hundsturm, Hunglbrunn und schließlich Margareten selbst, das dem Bezirk seinen Namen gibt. Der ehemalige Minister Erwin Lanc, die Ex-Europameisterin Im Eiskunstlauf Claudia Kristofics-Binder, die Gastronomin Helene Wanne und der Autor Harald Pesata erzählen von Ihrer Kindheit und Jugend in Margareten und präsentieren Bezirksgeschichte und -geschichten und die tiefgreifenden Veränderungen in „ihrem“ Bezirk.

Samstag, 01.September

17.00 Uhr LS THE ICE
mit Shoma Uno, Nathan Chen, Boyang Jin, Dmitri Aliev, Sergei Voronov, Takahito Mura, Nobunari Oda, Kazuki Tomono, Alina Zagitova, Satoko Miyahara, Gabrielle Daleman, Kaori Sakamoto, Mai Mihara, Mirai Nagasu, Mariah Bell, Marin Honda, Gabriella Papadakis/Guillaume Cizeron, Vanessa James/Morgan Cipres, Miyu Honda, Sara Honda, Mako Yamashita

Dienstag, 4. September

20.45 Uhr ORF Sport Plus – Eiskunstlauf Junior Grand Prix
Highlights aus Linz

Blogstatistik

  • 1.468.525 Besucher seit dem 16.10.13

Archive