Advertisements

Home » Allgemein » Gedanken zu den Deutschen Meisterschaften

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Kommende Veranstaltungen

  • Ice Mall Cup 20. Februar 2019 – 23. Februar 2019 ICE PARK & Mall, Kampen 8 Eilat
  • TallinK Hotels Cup 20. Februar 2019 – 24. Februar 2019 Škoda Ice Rink, Haabersti 3, Tallinn, Estonia
  • Challenge Cup 21. Februar 2019 – 24. Februar 2019 Schaatscentrum “De Uithof”Jaap Edenweg 10 The Hague
  • Cup of Tyrol 25. Februar 2019 – 3. März 2019 Olympia World Innsbruck, Olympiastraße 10, 6020 Innsbruck, Österreich
  • Budapest Cup 28. Februar 2019 – 3. März 2019 TÜSKECSARNOK – ICE HALL, HU-1117 Budapest, Magyar tudósok körútja 7
Werbeanzeigen

Gedanken zu den Deutschen Meisterschaften

Ich hoffe, es haben alle mitbekommen, dass am vergangenen Wochenende die Deutschen Meisterschaften im Eiskunstlauf stattgefunden haben. Die Deutsche Eislaufunion hat sich jedenfalls alle Mühe gegeben, dass es möglichst geheim bleibt. Natürlich kann die DEU nichts dafür, dass die deutschen Fernsehsender nicht übertragen. Naja, vielleicht doch, denn die Außendarstellung ist schlicht eine Katastrophe. Auf der drögen Internetseite der DEU fand sich ein verschämter Hinweis unter Events. Einen Livestream gab es von Deutschlands wichtigstem nationalen Ereignis auch nicht. Das könnte an der Rechtevergabe liegen, wobei es zweifelhaft ist, dass ein Fernsehsender dafür Geld ausgegeben hat, die Rechte aber nicht nutzt. Auf der anderen Seite: Macht es Sinn, die Rechte für ein paar Euro zu verkaufen, wenn dafür die deutschen Eiskunstlauffans ausgesperrt werden?

Natürlich gab es auch keinen Livescore, der heute fast Standard ist. Im Gegenteil, der Link zu den Ergebnisseiten tauchte erst sehr spät und dann nicht auf Startseite, sondern versteckt unter Events auf. Der erste Bericht fand sich dann am Sonntagmorgen und beschränkte sich auf zwei Zeilen mit der Aufzählung der Führenden. Nicht viel besser sah es am Montag mit dem Abschlussbericht aus. Spart euch die Mühe auf der DEU -Seite nachzusehen. Es lohnt sich nicht. Wenn es schon keine Fernsehbilder und aus welchen Gründen auch immer keinen Livestream gab, warum gibt es dann keine klassische Berichterstattung? Wo sind Fotos von den Meisterschaften? Bilder von den Siegerehrungen? Wo sind die Interviews mit den Überraschungsmeistern Nicole Schott und Franz Streubel, ausführliche Berichte vom Wettkampf? Alles Fehlanzeige. Wer sich so selbst präsentiert, der muss sich nicht wundern, wenn der Eiskunstlauf in den deutschen Medien nicht mehr stattfindet, der ist sein eigener Totengräber.

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere
Datenschutzerklärung

Schließe dich 348 anderen Abonnenten an

Werbeanzeigen

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • Heiko Fischer Pokal 2019: Der zweite Tag 23. Februar 2019 um 8:00 – 21:30 Livestream
  • Open Ice Mall Cup: Kür der Damen 23. Februar 2019 um 10:10 – 11:40 Livestream
  • Challenge Cup 2019: Der dritte Tag 23. Februar 2019 um 10:45 – 20:45 Livestream
  • Open Ice Mall Cup: Kür der Herren 23. Februar 2019 um 13:55 – 14:25 Livestream
  • Open Ice Mall Cup: Free Dance 23. Februar 2019 um 19:45 – 21:15 Livestream
  • Heiko Fischer Pokal 2019: Der dritte Tag 24. Februar 2019 um 8:00 – 18:30 Livestream
  • Challenge Cup 2019: Der vierte Tag 24. Februar 2019 um 8:30 – 18:00 Livestream
  • Riverboat - mit Anette Pötzsch 24. Februar 2019 um 13:25 – 15:28 MDR
  • Sportclub Story - Olympiasiegerin Aljona Savchenko 3. März 2019 um 23:35 – 0:35 NDR
  • Winter-Universiade 2019 - Kür der Herren - Ausschnitte 7. März 2019 um 19:15 – 20:10 Eurosport 2

Blogstatistik

  • 1.992.834 Besucher seit dem 16.10.13

Archive