Advertisements

Home » Allgemein » World Junior Figure Skating Championships 2016: Fedichkina und Honda gleichauf an der Spitze

Kommende Veranstaltungen

  • Olympic Winter Games 2018 9. Februar 2018 – 25. Februar 2018 Gangneung Ice Arena, Südkorea, Gangwon-do, Gangneung-si, Gyo 2(i)-dong, 468-22 -dong、
  • Challenge Cup 22. Februar 2018 – 25. Februar 2018 Schaatscentrum “De Uithof”Jaap Edenweg 10 The Hague
  • Budapest Cup 1. März 2018 – 4. März 2018 Jégpalota Budapest, Budapest, Jégpalota Budapest, Homoktövis u. 1, 1048 Ungarn
  • Sarajevo Open 2018 1. März 2018 – 4. März 2018 Olympiahalle Juan Antonio Samaranch, Alipašina, Sarajevo 71000, Bosnien und Herzegowina
  • ISU World Junior Figure Skating Championships 5. März 2018 – 11. März 2018 Winter Palace of Sport, 1700 Studentski Kompleks, Sofia, Bulgarien

Twitterfeet Olympia

World Junior Figure Skating Championships 2016: Fedichkina und Honda gleichauf an der Spitze

Marin Honda
Marin Honda
Foto: K.H. Krebs
Alisa Fedichkina
Alisa Fedichkina
Foto: K.H.Krebs

Nach dem Kurzprogramm der Juniorinnen bei den World Junior Figure Skating Championships 2016 liegen zwei Läuferinnen punktgleich an der Spitze. Nicht mehr dabei ist die Favoritin Polina Tsurskaya die sich am Morgen eine Fußverletzung zugezogen. Während die deutsche Vertreterin für das Finale qualifizierte, verpassten die Läuferinnen aus der Schweiz und Österreich knapp die Kür der besten 24 Läuferinnen.

Trotz des verletzungsbedingten Fehlens der Favoritin Tsurskaya kam es zum erwarteten Länderkampf Russland gegen Japan. Im Rennen um den ersten Platz steht es nach dem Kurzprogrammen zwischen diesen Eislaufnationen Unentschieden, denn Alisa Fedichkina (RUS) und Marin Honda (JAP) erhielten mit 66.11 Punkten die gleiche Punktzahl. Während die Russin in den technischen Elementen knapp einen halben Punkt besser war, erhielt die Japanerin die etwas besseren Komponenten. Fedichkina zeigte den Doppelaxel und den dreifachen Flip. Dazu in der Kombination den dreifachen Lutz und den dreifachen Toeloop. Neim Toeloop war für die Preisrichter nicht zu erkennen, ob sie auf der richtigen Kante landete. Honda zeigte die gleichen Einzelsprünge und die etwas einfachere Kombination aus dreifachem Rittberger und dreifachen Toeloop.
Dritte ist die Russin Maria Sotskova mit 64.78 Punkten. Sie zeigte den Doppelaxel, den dreifachen Flip und eine Kombination aus dreifachem Lutz und dreifachem Toeloop. Mit 58.65 Punkten schob sich die US-Amerikanerin Bradie Tennell in die Phalanx der Favoritinnen. Ein Sturz beim Doppelaxel kostete einige Punkte. Zuvor sprang sie den dreifachen Flip und die Kombination aus dreifachen Lutz und dreifachen Toeloop fehlerfrei. Die Japanerin Wakabe Higuchi rangiert mit 58.08 Punkten nur knapp dahinter auf dem fünften Platz. Sie stürzte nach der Kombination aus dreifachem Lutz und dreifachen Toeloop, wobei der Toeloop auch noch abgewertet wurde. Dazu war ihre Landung beim dreifachen Flip unsauber. Die Lettin Angelina Kuchvalska ist mit 57.92 Punkten Sechste. Nach der Kombination aus zwei dreifachen Toeloop war ihr dreifacher Flip unterrotiert.
Pech hatte die Geheimfavoritin Elizavet Tursynbaeva (KAZ). Sie stürzte gleich zu Beginn ihres Programms beim dreifachen Lutz zu Beginn ihrer Kombination und musste kurze Zeit später ihr Programm wegen einer blutenden Nase unterbrechen. Mit 50.11 Punkten liegt sie nur auf Platz 14.

Lea Johnanna Dastich und ihre Trainerin Annett Pötzsch dürfen sich über ein ordentliches Programm freuen. Nach ihrer Kombination aus dreifachem Lutz und Doppeltoeloop, dem dreifachen Flip und dem Doppelaxel belegt sie mit 47.67 Punkten Platz 18. Shalin Ruegger (42.66) aus der Schweiz und Nathalie Klotz (42.25) aus Österreich verpassten auf den Plätzen 26 und 27 das Finale knapp. Vor allem Nathalie dürfte sich ärgern. Ihr fehlte nur etwas mehr als ein Punkt an Platz 24, den sie ohne den Sturz nach dem dreifachen Lutz zu Beginn ihrer Kombination locker geholt hätte.

Ergebnis des Kurzprogramms

Advertisements

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Olympische Spiele 2018 – Schaulaufen

Livestreams, Videos, TV-Termine am Sonntag ab 01.20 Uhr25. Februar 2018
4 hours to go.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 380 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Übertragungen

Olympische Spiele

Sonntag, 25. Februar
04.15 Uhr TLC – Schaulaufen – Aufzeichnung
09.30 Uhr TLC – Schaulaufen – Ausschnitte
14.30 Uhr Eurosport 1 – Schaulaufen – Ausschnitte

Montag, 26. Februar
11.00 Uhr Eurosport 1 – Schaulaufen – Ausschnitte
14.30 Uhr Eurosport 1 – Schaulaufen – Ausschnitte

Blogstatistik

  • 1.241.533 Besucher seit dem 16.10.13

Archive