Home » Allgemein » US-Meisterschaft 2017: Chen über 300

Kommende Veranstaltungen

  • ISU European Figure Skating Championships 15. Januar 2018 – 21. Januar 2018 Megasport, Khodynskiy Bul'var, 3, Moskva, Московская область, Russland, 125284
  • ISU Four Continents Figure Skating Championships 22. Januar 2018 – 27. Januar 2018 Taipei Arena, No. 2, Section 4, Nanjing East Road, Songshan District, Taipei City, Taiwan 105
  • Europa Cup Skate Helena 23. Januar 2018 Ledena Dvorana Pionir, Čarlija Čaplina 39, Beograd 11000, Serbien
  • Bavarian Open 26. Januar 2018 – 28. Januar 2018 Sportstätten Oberstdorf, Eissportzentrum Oberstdorf, Roßbichlstr. 2-6 87561 Oberstdorf, 87561 Oberstdorf, Deutschland
  • Reykjavik International Games 26. Januar 2018 – 28. Januar 2018 Laugardalur Ice Arena, Múlavegi 1, Reykjavík

US-Meisterschaft 2017: Chen über 300

Nathan Chen
Nathan Chen
Foto: K.H. Krebs

Die letzte Entscheidung bei den US-Meisterschaften 2017 ist gefallen. Bei den Herren siegte Nathan Chen mit atemberaubenden 318.47 und sicherte sich seinen ersten Titel. Allerdings zeigt die Erfahrung, dass man die Punktzahlen bei den Titelkämpfen in Nordamerika sehr argwöhnisch betrachten sollte.  Chen brannte ein Feuerwerk von fünf vierfachen Sprüngen ab, allesamt fehlerfrei. Zu sehen gab es den Lutz, den Flip, den Salchow und zweimal den Toeloop. Damit erreichte er in der Kür 212.08 Punkte. Zweiter wurde Vincent Zhou mit 263.03 Punkten. Er wackelte gleich zu Beginn beim dreifachen Lutz und bekam später beim dreifachen Axel ebenfalls leichte Abzüge. Er präsentierte zwei vierfache Salchow, jeweils einmal einzeln und in der Kombination. Das reichte zu 175.18 Kürpunkten. Rang drei geht an Jason Brown dessen Kür ein recht übersichtliches sportliches Niveau hatte. Es gab keinen einzigen vierfachen, dafür aber viermal den Axel – zweimal dreifach, zweimal doppelt. Er bekam in der Kür 175.00 Punkte und erhielt insgesamt 254.23 Zähler.

Ergebnis

Advertisements

2 Kommentare

  1. Haben wir da nicht nur den neuen amerikanischen sondern den Meister überhaupt gesehen? Man könnte es glauben, selbst wenn man die Komponenten für überhöht hält.
    Es ist erstaunlich mit welchem Selbstvertrauen und mit welcher Ruhe der erst 17-jährige sein schwieriges Programm gezeigt hat. Auch ein Erfolg seines Trainers Araturijan, ihn entsprechend einzustellen.
    Sicher, Ergebnisse sind immer auch abhängig von Gesundheitszustand und Tagesform.
    Sollte Chen in dieser Form bleiben, wird es schwer sein, an ihm vorbei zu kommen, selbst wenn es meiner Meinung nach in dieser Saison bessere Programme gibt, wie z.Bsp. das von Shoma Uno.

    • Stimme Octavia Ambrosius voll zu, was Nathan Chen anbetrifft, seine Sicherheit war überwältigend, habe es live im stream 1 gesehen ( stream 1 japanisch und japanische Kommentatoren, ein zweiter chinesischer Kommentar drüber), der chinesische Kommentator machte zuende nur so etwas wie „ufff“ und blieb eine Zeitlang sprachlos, im Hinterkopf seinen Landsmann Bojang, das bisherige Sprungwunder. Da Hanyu nicht so stabil war bisher, würde ich Nathan Chen die Favoritenrolle für die WM geben. Da kann auch Patrick Chan über seine Komponenten nicht mithalten.
      Nach Chans FS bei den nationalen kanadischen Meisterschaften haben die kanadischen Kommentatoren ihn auf Platz 1 der WM gesehen, wer wills ihnen verdenken, diesmal kam der 3 A von Chan super sicher, sogar zweimal. Diesmal. Aber sein 4S ist noch nicht ausgereift.
      Ein kleines Fragezeichen bleibt hinter Nathan Chen, er war immer schon verletzungsanfällig, daher rührt sein nicht immer noch ganz sicherer 3 A.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 335 anderen Abonnenten an

Europameisterschaft 2018

Ergebnisse, News und Livestreams am 18. Januar ab 10.20 Uhr hier auf dieser Seite18. Januar 2018
1 hour to go.

Kinotour – Die Anfängerin – Bei allen genannten Vorstellungen sind mindestens zwei Hauptdarsteller anwesend

JAN18 Do 14:00 Lichtburg Essen Essen

JAN18
Do 17:00
JAN19
Fr 19:30
Dresden
JAN20
Sa 17:00
JAN21
So 15:00
Friedrichshagen, Berlin
JAN21
So 17:30
JAN22
Mo 18:00
JAN23
Di 17:00
JAN27
Sa 15:30
JAN29
Mo 17:30
FEB11
So 18:00
Ludwigslust

Die nächsten TV-Übertragungen

Europameisterschaft 2018

Donnerstag, 18. Januar
10.20 Uhr RAI Sport – Kurzprogramm der Damen – LIVE
16.30 Uhr One – Kurzprogramm der Paare – Ausschnitte
16.30 Uhr One – Kür der Paare – LIVE
17.00 Uhr Eurosport 1 – Kür der Paare – LIVE
20.30 Uhr Eurosport 2 – Kurzprogamm der Damen – Ausschnitte

Freitag, 19. Januar
00.50 Uhr RAI Sport – Kür der Paare – Ausschnitte
13.45 Uhr ARD – Kür der Paare – Ausschnitte
13.45 Uhr RAI Sport – Shortdance – LIVE
17.30 Uhr Eurosport 2 – Kür der Herren – LIVE
18.00 Uhr ONE – Kür der Herren – LIVE
20.00 Uhr Eurosport 2 – Shortdance – Ausschnitte

Samstag, 20. Januar
08.00 Uhr RAI Sport – Kür der Herren – Ausschnitte
12.00 Uhr One – Freedance – LIVE
18.30 Uhr Eurosport 2 – Freedance – Ausschnitte
22.30 Uhr RAI Sport – Freedance – Ausschnitte
23.15 Uhr Eurosport 2 – Kür der Damen – Ausschnitte

Sonntag, 21. Januar
08.00 Uhr RAI Sport – Kür der Damen – Ausschnitte
14.20 Uhr One – Kür der Damen und Schaulaufen – Ausschnitte

Montag 22. Januar
12.00 Uhr RAI Sport – Schaulaufen – Ausschnitte

 

Montag, 22. Januar
18.15 Uhr NDR – Auf Deutschlands größter Freiluft-Eisbahn

Mittwoch, 24. Januar
11.30 Uhr NDR – Auf Deutschlands größter Freiluft-Eisbahn

Blogstatistik

  • 1.047.642 Besucher seit dem 16.10.13

Archive