Advertisements

Home » Ergebnisse » World Junior Figure Skating Championships 2017: Boikova / Kozlovskii nach Kurzprogramm in Führung

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Kommende Veranstaltungen

  • International Adult Figure Skating Competition 14. Mai 2018 – 19. Mai 2018 Sportstätten Oberstdorf, Eissportzentrum Oberstdorf, Roßbichlstr. 2-6 87561 Oberstdorf, 87561 Oberstdorf, Deutschland
  • Oceania International Novice Competition 16. Mai 2018 – 20. Mai 2018 O'Brien Group Arena, Ground, 105 Pearl River Rd, Docklands VIC 3008, Australien

World Junior Figure Skating Championships 2017: Boikova / Kozlovskii nach Kurzprogramm in Führung

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

 

Boikova Kozlovskii
Boikova Kozlovskii
Foto: K.H. Krebs

Als Dritte des Grand-Prix-Finals, die beiden Erstplatzierten sind bei der WM nicht am Start, trugen Aleksandra Boikova / Dmitrii Kozlovskii (RUS) die Favoritenbürde bei den World Junior Figure Skating Championships. Dieser Rolle wurden sie gerecht und führen nach dem Kurzprogramm. Dagegen stürzten die beiden anderen russischen Paare regelrecht ab. So sind die Chinesen Yumeng Gao / Zhong Xie genauso überraschend Zweite, wie die Australier Ekaterina Alexandrovska / Harley Windsor Dritte.
Das deutsche Paar Talisa Thomalla / Robert Kunkel konnte sich gewaltig steigern und belegt einen guten zehnten Platz.

Boikova / Kozlovskii bekamen beim dreifachen Wurfflip leichte Abzüge und zeigten den Doppelaxel und den dreifachen Twist fehlerlos. Dafür gab es 61.27 Punkte, knapp einen mehr, als bei ihrer bisherigen Bestleistung. Die Chinesen Gao / Xie bekamen nur bei einer Pirouette leichte Abzüge. Dank ihrer Sprünge und Würfe (3TW, 2Lo, 3TTh) sammelten sie aber 59.97 Punkte und steigerten sich damit gleich um mehr als sieben Zähler. Alexandrovskaya / Windsor zeigten den Doppelaxel, den dreifachen Twist und den dreifachen Wurfflip. Dafür gab es 59.82 Punkte und Rang drei. Auch das eine Steigerung um fast drei Punkte. Alina Ustimkina / Nikita Volodin blieben mit 54.63 Punkten dagegen um zehn Zähler unter ihrer Bestleistung und belegen den vierten Rang. Ein Sturz beim Doppelaxel und Abzüge beim dreifachen Wurftoeloop kosteten Chelsea Liu / Brian Johnson aus den USA viele Zähler. Sie sind mit 53.32 Punkten Fünfte. Rang sechs geht an die Kanadier Evelyn Walsh / Trennt Michaud, die 51.93 Punkte erhielten.

Eine feine Leistung zeigten Talisa Thomalla / Robert Kunkel. Das deutsche Paar zeigte den dreifachen Twist, den doppelten Rittberger und den dreifachen Wurftoeloop praktisch Fehler frei. Sie belegen mit 47.30 Punkten zunächst den zehnten Rang. Dabei steigerten sie ihre Bestleistung um fast zehn Zähler.

Ergebnis des Kurzprogramms

Die Junioren-WM im Forum 

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 425 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Übertragungen und Livestreams (LS)

Dienstag, 24.04.

00:15 Uhr ZDF – Stella – Skinny Love – Film Stella ist zwölf Jahre alt und in den Eiskunstlauf-Trainer ihrer älteren Schwester Katja (15) verliebt. Mit deren Unterstützung will sie eine Choreografie für die Weihnachts-Eislaufshow einstudieren. Doch Katja ist nicht zuverlässig ansprechbar für sie, denn sie hat eine Essstörung, die zunächst nur Stella registriert. Stella weiß nicht, wie sie damit umgehen soll, und es nervt sie, dass sie selbst und ihre Anliegen dadurch unter die Räder geraten: Immer dreht sich alles nur um Katja! Oder alle drehen sich nur um sich selbst? Eine schwierige Zeit beginnt, die die gesamte Familie vor große Herausforderungen stellt und in der Stella und ihre Familie sich neu definieren müssen.

Freitag, 11.05.

11.30 Uhr 3 Sat – Stöckl – mit Trixi Schuba
Die ehemalige Eiskunstläuferin Trixi Schuba holte bei den Olympischen Winterspielen 1972 in Sapporo Österreichs einzige Goldmedaille. Im Gespräch mit Barbara Stöckl blickt sie auch auf die Spiele in Südkorea zurück. Außerdem erklärt die 66-Jährige, die nach ihrer Karriere mit den Shows „Ice Follies“ und „Holiday on Ice“ sechs Jahre lang durch Europa, Nord- und Südamerika tourte, warum und wie sie heute junge Künstlerinnen und Künstler fördert.

Freitag, 18.05.

22.00 Uhr NDR – NDR-Talkshow mit Marika Kilius

Samstag, 19.05.
01.00 Uhr NDR – NDR-Talkshow mit Marika Kilius

Blogstatistik

  • 1.371.880 Besucher seit dem 16.10.13

Archive