Advertisements

Home » Ergebnisse » World Junior Figure Skating Championships 2017: Paarlauf-Gold für Australien

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Kommende Veranstaltungen

  • International Adult Figure Skating Competition 14. Mai 2018 – 19. Mai 2018 Sportstätten Oberstdorf, Eissportzentrum Oberstdorf, Roßbichlstr. 2-6 87561 Oberstdorf, 87561 Oberstdorf, Deutschland
  • Oceania International Novice Competition 16. Mai 2018 – 20. Mai 2018 O'Brien Group Arena, Ground, 105 Pearl River Rd, Docklands VIC 3008, Australien

World Junior Figure Skating Championships 2017: Paarlauf-Gold für Australien

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

 

Ekaterina Alexandrovskaya / Harvey Windsor
Ekaterina Alexandrovskaya / Harley Windsor
Foto: K.H.Krebs

Australien darf sich über eine Goldmedaille freuen. Ekaterina Alexandrovskaya / Harley Windsor, die allerdings im Stall von Nina Mozer trainiert werden, holten sich den Titel bei den World Junior Figure Skating Championships 2017. Silber ging an Russland, Bronze an China. Die Paare aus Nordamerika spielten keine Rolle. Das deutsche Paar Talisa Thomalla / Robert Kunkel fielen zwar noch zwei Plätze zurück, verbesserten sich in der Kür aber um zehn Punkte.

Die neuen Weltmeister kamen nicht ohne Fehler durch die Kür, vor allem der Sturz beim dreifachen Wurfsalchow wog scher. Unter dem Strich waren es dann der zweite Platz in der Kür mit 104.16 Punkten, womit sie sich dennoch um knapp zwei Punkte steigern konnten. Insgesamt betrug die Steigerung sogar deutlich mehr als vier Punkte, so dass sie am Ende mit 163.98 Punkten Weltmeister wurden.

Die nach dem Kurzprogramm führenden Russen Aleksandra Boikova / Dmitri Kozlovskii scheiterten dagegen an ihren Nerven. Es gab zwar nicht den großen entscheidenden Fehler, aber viele kleine Unsicherheiten die immer wieder das eine oder andere Zehntel kosteten. Sie belegten in der Kür mit 100.66 Punkten den vierten Rang und wurden insgesamt Zweite mit 161.93 Punkten. Während sie in der Kür unter ihrer Bestmarke blieben, steigerten sie sich insgesamt um zwei Punkte. Yumeng Gao / Zhong Xie steuerten eine Bronzemedaille für die Paarlaufnation China bei. Abzüge beim zweifachen Salchow kosteten vielleicht sogar die Silbermedaille, denn den Rest ihres Programms liefen sie fehlerlos. So belegten sie mit 101.12 Punkten, eine steigerung um fast elf Punkte, den dritten platz in der Kür. Insgesamt waren es 161.09 Punkte. Damit verbesserten sie sich um 21 Zähler.

Einen Satz nach vorn machte das russische Paar Amina Atakhanova / Liia Spiridonov. Die Acten nach dem Kurzprogramm liefen mit 107.56 die beste Kür und ließen mit einer missglückten Kombination noch Punkte liegen. Damit konnten sie ihre Kür-Bestmarke um einen Zähler steigern, blieben aber mit insgesamt 157.76 Punkten deutlich unter ihren Möglichkeiten. Bestes Paar aus Nordamerika waren die Kanadier Evelyn Walsh / Trennt Michaud (98.81 / 150.74), vor dem dritten russischen Paar Alina Ustimkina / Nikita Volodin (91.06 / 145.69).

Talisa Thomalla / Robert Kunkel (GER) konnten bei ihrem WM-Debüt auch in der Kür durchaus überzeugen. Schade, dass die Dreier-Kombi am Ende, hier sprang jeder für sich, den insgesamt guten Eindruck etwas trübte. Mit 77.64 Punkten holten sie fast zehn Punkt mehr, als bei ihrer bisher besten Kür und belegten hier den elften Platz. Mit 124.94 landeten sie in der Endabrechnung auf dem zwölften Platz und steigerten ihre Bestleistung um nicht ganz 20 Punkte. Respekt.

Ergebnis der Kür
Gesamtergebnis

Die Junioren-WM im Forum

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 425 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Übertragungen und Livestreams (LS)

Dienstag, 24.04.

00:15 Uhr ZDF – Stella – Skinny Love – Film Stella ist zwölf Jahre alt und in den Eiskunstlauf-Trainer ihrer älteren Schwester Katja (15) verliebt. Mit deren Unterstützung will sie eine Choreografie für die Weihnachts-Eislaufshow einstudieren. Doch Katja ist nicht zuverlässig ansprechbar für sie, denn sie hat eine Essstörung, die zunächst nur Stella registriert. Stella weiß nicht, wie sie damit umgehen soll, und es nervt sie, dass sie selbst und ihre Anliegen dadurch unter die Räder geraten: Immer dreht sich alles nur um Katja! Oder alle drehen sich nur um sich selbst? Eine schwierige Zeit beginnt, die die gesamte Familie vor große Herausforderungen stellt und in der Stella und ihre Familie sich neu definieren müssen.

Freitag, 11.05.

11.30 Uhr 3 Sat – Stöckl – mit Trixi Schuba
Die ehemalige Eiskunstläuferin Trixi Schuba holte bei den Olympischen Winterspielen 1972 in Sapporo Österreichs einzige Goldmedaille. Im Gespräch mit Barbara Stöckl blickt sie auch auf die Spiele in Südkorea zurück. Außerdem erklärt die 66-Jährige, die nach ihrer Karriere mit den Shows „Ice Follies“ und „Holiday on Ice“ sechs Jahre lang durch Europa, Nord- und Südamerika tourte, warum und wie sie heute junge Künstlerinnen und Künstler fördert.

Freitag, 18.05.

22.00 Uhr NDR – NDR-Talkshow mit Marika Kilius

Samstag, 19.05.
01.00 Uhr NDR – NDR-Talkshow mit Marika Kilius

Blogstatistik

  • 1.371.880 Besucher seit dem 16.10.13

Archive