Advertisements

Home » Interview » Christine Stüber-Errath: Es war sehr überwältigend

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

ISU-Twitter Feed

Die nächsten Wettbewerbe

  • Nations' Cup 27. April 2019 – 28. April 2019 Patinoire Intercommunale, 2 Fbg de Poissompré, 88000 Épinal, Frankreich
  • Oceania International Novice Figure Skating Competition 15. Mai 2019 – 19. Mai 2019 Melbourne Victoria, Australien
  • International Adult Figure Skating Competition 19. Mai 2019 – 25. Mai 2019 Sportstätten Oberstdorf, Eissportzentrum Oberstdorf, Roßbichlstr. 2-6 87561 Oberstdorf, 87561 Oberstdorf, Deutschland

Christine Stüber-Errath: Es war sehr überwältigend

[ratings]

 

Am Donnerstag lief im Rahmen des Festivals des deutschen Films in Ludwigshafen der Film „Die Anfängerin“. Christine Stüber-Errath, Eiskunstlaufweltmeisterin von 1974, tritt in diesem Film von Alexandra Sell als Eiskunstläuferin auf. Für das Eiskunstlaufblog schildert sie ihre Eindrücke von der Erstaufführung des Streifens. In den Hauptrollen sind Ulrike Krumbiegel und Annekathrin Bürger zu sehen.

Das 13. Festival des deutschen Films in Ludwigshafen. „Die Anfängerin“ lief als Eröffnungsfilm. Große Auszeichnung. Die Geschichte von einer Frau, die sich mit 58 Jahren den Traum erfüllt und das Eislaufen erlernt, hat die Menschen berührt. Und im Besonderen die Darstellung der Hauptfigur durch Ulrike Krumbiegel, die im Film auch alle Eislaufszenen selber läuft, auch die Stürze sind echt! Es gab Tränen der Rührung und die Zuschauer haben auch viel gelacht über die strenge Mutter z.B. im Film. Auch künstlerisch wurde der Film von Alexandra Sell sehr gelobt. Sie hat den Blick für den Moment und zeigt das Eiskunstlaufen in verschiedenen Facetten. Authentisch. Dass meiner Karriere eine wichtige Rolle in dem Film spielt, ist für mich eine große Ehre. Und als ich mich noch einmal auf dem Eis gesehen habe … so mit 60 Jahren, da war ich unglaublich gerührt. Nun möchte ich versuchen, alle Eiskunstlauffreunde und Fans darüber zu informieren, dass der Film ab 18. Januar 2018 im Kino zu sehen sein wird. Wir könnten es alle gemeinsam schaffen, dass das Eiskunstlaufen durch den Film eine neue Öffentlichkeit erfährt. Es wäre wunderbar, wenn das gelingen könnte. Ich bin optimistisch. In Ludwigshafen gab es für mich ein überraschendes Wiedersehen mit Günter Zöller (*). Er war mit Hobbyläufern aus Mannheim gekommen, um sich den Film anzuschauen. Wir hatten uns 45 Jahre nicht gesehen. Welche Wiedersehensfreude. Und ich wurde gleich eingeladen, nach Mannheim zu kommen, um mit aufs Eis zu gehen und mein Buch „Meine erste 6,0“ und den Film „Die Anfängerin“ vorzustellen. Wie schön. We love skating.

* Günther Zöller war sechsfacher DDR-Meister und holte 1970 bei der EM und der WM jeweils Bronze.

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 353 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

Keine bevorstehenden Ereignisse

Blogstatistik

  • 2.143.924 Besucher seit dem 16.10.13

Archive