Advertisements

Home » Ergebnisse » ISU CS Lombardia Trophy 2017: Uno gewinnt nach Super-Kür

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

ISU-Twitter Feed

Die nächsten Wettbewerbe

  • Nations' Cup 27. April 2019 – 28. April 2019 Patinoire Intercommunale, 2 Fbg de Poissompré, 88000 Épinal, Frankreich
  • Oceania International Novice Figure Skating Competition 15. Mai 2019 – 19. Mai 2019 Melbourne Victoria, Australien
  • International Adult Figure Skating Competition 19. Mai 2019 – 25. Mai 2019 Sportstätten Oberstdorf, Eissportzentrum Oberstdorf, Roßbichlstr. 2-6 87561 Oberstdorf, 87561 Oberstdorf, Deutschland

ISU CS Lombardia Trophy 2017: Uno gewinnt nach Super-Kür

[ratings]

 

Der Japaner Shoma Uno hat die ISU CS Lombardia Trophy 2017 für sich entschieden und dabei eine Fabel-Kür gezeigt. Er sprang fünf Vierfache und bekam lediglich zu Beginn beim vierfachen Rittberger leichte Abzüge. Neben dem Rittberger zeigte er noch den Salchow, den Flip und zweimal den Toeloop. Den Toeloop gab es einzeln und in Kombination mit einem zweifachen Toeloop. Er kam in der Kür auf 214.97 und insgesamt auf 319.84 Punkte und blieb damit nur elf Zähler unter dem Weltrekord von Yuzuru Hanyu (JAP). Eine klare Ansage an die Konkurrenten um Olympiagold.

Das ganze Gegenstück zu Uno war Jason Brown (USA). Er verzichtete auf Vierfache, sprang dafür den Axel gleich dreimal – einmal dreifach und zweimal doppelt. Ganz sicher war sein Programm auch nicht, so dass er mit 176.87 Punkten zweiter in der Kür und auch in der Endabrechnung (259.88) wurde. Den dritten Platz (233.05) konnte der Australier Brandon Kerry behaupten, obwohl er in der Kür nur Fünfter wurde. Mehrere kleine Fehler knabberten am Punktekonto, das in der Kür dann 150.75 betrug. Deniss Vasiljevs aus Lettland war fünfter nach dem Kurzprogramm und konnte sich mit der viertbesten Kür auch insgesamt von fünf auf vier verbessern. Er zeigte keinen Vierfachen und sprang einmal den Axel nur einfach. In der Kür ergab das 152.74 und insgesamt 228.91 Punkte. Nach einem von seinen Landsleuten umjubelten dritten Platz in der Kür, kletterte Matteo Rizzo vom sechsten auf den fünften Platz. Bis auf minimale Abzüge blieb sein Programm fehlerfrei, aber auch frei von Vierfachen. Er bekam in der Kür 155.35 und insgesamt 227.02 Punkte. Der Schwede Alexander Majorov wurde am Ende Sechster. In der Kür reichte es nach einigen Fehlern nur zu 137.93 Punkten und Rang sieben. Mit 218.78 insgesamt blieb er aber Sechster.

Der Schweizer Stephane Walker beendete den Wettbewerb auf dem neunten Rang (194.49), sein Landsmann Tim Huber landete auf dem 23. Platz (120.70).

Die Challenger Series im Forum

Ergebnis der Kür
Judges Scores
Gesamtergebnis

Videos von der Kür

1 Shoma UNO JPN 319.84
2 Jason BROWN USA 259.88
3 Brendan KERRY AUS 233.05
4 Deniss VASILJEVS LAT 228.91
5 Matteo RIZZO ITA 227.02
6 Alexander MAJOROV SWE 218.78 4 7

9 Stephane WALKER SUI 194.4
23 Tim HUBER SUI 120.70

Siegerehrung

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 353 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

Keine bevorstehenden Ereignisse

Blogstatistik

  • 2.143.924 Besucher seit dem 16.10.13

Archive