Advertisements

Home » Ergebnisse » ISU CS Nebelhorn Trophy 2017: Australierin Craine Erste nach dem Kurzprogramm

ISU CS Nebelhorn Trophy 2017: Australierin Craine Erste nach dem Kurzprogramm

[ratings]

 

Die Australierin Kailani Craine ist nach dem Kurzprogramm der ISU CS Nebelhorn Trophy 2017 die beste Läuferin. Sie bekam lediglich für den dreifachen Flip leichte Abzüge. Zweite ist die Schwedin Mathilda Algotsson mit 56.91 Punkten für ein fehlerfreies Programm.

Rang drei geht an Natalie Weinzierl (GER), die nach einem Sturz beim dreifachen Rittberger 55.48 Punkte erhielt. Das sind fünf Zähler weniger als ihre Bestleistung, aber ein Punkt mehr als Lea Johanna Dastich in Zagreb erreichte. Vierte ist Anna Khnychenkova (55.05) aus der Ukraine, gefolgt von der Schwedin Viveca Lindfors (53.75) und der Schweizerin Alexia Paganini (53.59). Sie konnte trotz einiger Abzüge ihre Bestleistung um gut einen Punkt steigern. Kerstin Frank aus Österreich stürzte bei einem unterrotierten dreifachen Lutz und belegt mit 46.73 Punkten den 13. Platz.Für die Liechtensteinerin Romana Kaiser blieb mit 32.63 Punkten der 28. Platz.

Die Challenger Series im Forum

Ergebnis des Kurzprogramms
Judges Scores

Videos vom Kurzprogramm

1 Kailani CRAINE AUS 58.02
2 Matilda ALGOTSSON SWE 56.91
3 Nathalie WEINZIERL GER 55.48 
4 Anna KHNYCHENKOVA UKR 55.05
5 Viveca LINDFORS FIN 53.75
6 Alexia PAGANINI SUI 53.59

13 Kerstin FRANK AUT 46.73
28 Romana KAISER LIE 32.63

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 359 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

Keine bevorstehenden Ereignisse

Blogstatistik

  • 2.194.020 Besucher seit dem 16.10.13

Archive