Advertisements

Home » Ergebnisse » ISU CS Nebelhorn Trophy 2017: Tarasova / Morozovs erster Saisonsieg

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

ISU-Twitter Feed

Die nächsten Wettbewerbe

  • Nations' Cup 27. April 2019 – 28. April 2019 Patinoire Intercommunale, 2 Fbg de Poissompré, 88000 Épinal, Frankreich
  • Oceania International Novice Figure Skating Competition 15. Mai 2019 – 19. Mai 2019 Melbourne Victoria, Australien
  • International Adult Figure Skating Competition 19. Mai 2019 – 25. Mai 2019 Sportstätten Oberstdorf, Eissportzentrum Oberstdorf, Roßbichlstr. 2-6 87561 Oberstdorf, 87561 Oberstdorf, Deutschland

ISU CS Nebelhorn Trophy 2017: Tarasova / Morozovs erster Saisonsieg

[ratings]

 

Mit einem Sieg sind Evgenia Tarasova / Vladimir Morozov in die neue Saison gestartet. Trotz eines schweren Patzers von Tarasova in der Kombination und eines Punktabzuges wegen eines Zeitfehlers  gewannen sie nach dem Kurzprogramm auch die Kür. Hier erhielten sie 140.94 Punkte. Insgesamt hatten sie am Ende 218.46 Punkte auf ihrem Konto.

Bei Aliona Savchenko / Bruno Massot ging in der Kür einiges schief. Zunächst stürzte Savchenko beim dreifachen Wurfaxel, dann Massot in der Kombination. Abzüge erhielten sie für den zweifachen Salchow und den dreifachen Wurfsalchow. Das ergab in der Kür 138.09 Punkte und insgesamt 211.08. Auf dem dritten Platz landeten die Junioren-Weltmeister Ekaterina Alexandrovskaya / Harley Windsor aus Großbritannien. Sie bekamen in der Kür 125.80 und in der Endabrechnung 190.31 Punkte. Miriam Ziegler / Severin Kiefer (AUT) liefen offenbar eine „Sicherheitskür“, denn sie verzichteten auf bereits früher gezeigte Vierfache. Das wäre beinah ins Auge gegangen, denn ein Sturz in der Kombination kostete weitere Punkte. So wurden sie in der Kür mit 115.51 Punkten nur Achte. Insgesamt reichten die 180.60 Punkte aber für den wichtigen vierten Rang. Die Österreicher und die Briten erkämpften damit für ihren Verband Startplätze bei den olympischen Spielen, die sie auch selbst einnehmen dürften. Rang fünf geht an Annika Hocke / Ruben Blommaert, die ein überaus starkes Debüt gaben. Die Achten nach dem Kurzprogramm belegten in der Kür mit 123.61 Punkten den vierten Rang und verbesserten sich in der Endabrechnung auf den fünften Platz (180.37).
Die Nordkoreaner Tae Ok Rym  / Ju Sik Kim belegten in der Kür mit 119.90 Punkten den sechsten Platz, auf dem sie auch am Ende standen (180.09). Auch sie haben für ihr Land einen Startplatz bei den olympischen Spielen erkämpft und werden ihn mangels Konkurrenz auch selbst einnehmen. Den vierten und letzten im Paarlauf zu vergebenden Startplatz holten Paige Conners / Evgeni Krasnopolski nach Israel. Auch sie sollten diesen Platz am Ende selbst besetzen.

Die Challenger Series im Forum

Ergebnis der Kür
Judges Scores
Gesamtergebnis

Videos von der Kür

1 Evgenia TARASOVA / Vladimir MOROZOV RUS 218.46
2 Aliona SAVCHENKO / Bruno MASSOT GER 211.08
3 Ekaterina ALEXANDROVSKAYA / Harley WINDSOR AUS 190.31
4 Miriam ZIEGLER / Severin KIEFER AUT 180.60
5 Annika HOCKE / Ruben BLOMMAERT GER 180.37
6 Tae Ok RYOM / Ju Sik KIM PRK 180.09

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 353 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

Keine bevorstehenden Ereignisse

Blogstatistik

  • 2.143.956 Besucher seit dem 16.10.13

Archive