Advertisements

Home » Ergebnisse » ISU JGP Baltic Cup 2017: Doppelsieg für russische Juniorinnen

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

ISU-Twitter Feed

Die nächsten Wettbewerbe

  • Oceania International Novice Figure Skating Competition 15. Mai 2019 – 19. Mai 2019 Melbourne Victoria, Australien
  • International Adult Figure Skating Competition 19. Mai 2019 – 25. Mai 2019 Sportstätten Oberstdorf, Eissportzentrum Oberstdorf, Roßbichlstr. 2-6 87561 Oberstdorf, 87561 Oberstdorf, Deutschland

ISU JGP Baltic Cup 2017: Doppelsieg für russische Juniorinnen

[ratings]

 

Mit einem Doppelsieg für Russland endete der Wettbewerb der Juniorinnen beim ISU JGP Baltic Cup 2017. Erste wurde Alena KOSTORNAIA, die bei ihrem ersten internationalen Start überhaupt erfolgreich war. Sie blieb in der Kür fehlerlos und wurde mit 128.75 Punkten Zweite. Insgesamt erhielt sie 197.91 Punkte. Ob sie in das Finale kommen kann ist fraglich, denn für sie ist kein zweiter GP-Start vorgesehen. Das war auch bei der Siegerin von Minsk Sofia SAMODUROVA der Fall, die aber nun doch beim letzten GP in Egna dabei sein darf. Möglich, dass Russland Kostornaia ebenfalls in Egna starten lässt und dafür Viktoria VASILIEVA zurückzieht, für die Egna der einzige Startplatz wäre.

Rang zwei geht an Daria PANENKOVA (RUS). Sie lief mit 130.91 Punkten die beste Kür, konnte aber den Rückstand aus dem Kurzprogramm nicht mehr wettmachen. Sie wurde mit 196.55 Punkten Zweite und qualifizierte sich damit für das GP-Finale. Dort warten bereits ihre Teamgefährtinnen Alexandra Trusova und Anastasia Tarakanova auf sie. Die restlichen drei Startplätze werden nächste Woche in Italien vergeben. Sie verbesserte ihre Bestleistung in der Kür und insgesamt jeweils um rund elf Zähler.
Nicht ganz sauber kam Rika KASAKAKE (JAP) durch ihre Kür, wurde hier aber dennoch Dritte (111.55). Insgesamt erhielt sie als Dritte 170.90 Punkte. Auch für sie ist mit Stand vom heutigen Tage kein zweiter GP-Start vorgesehen. Als Vierte (162.58) hat Eunsoo Lim den Sprung in das Finale verpasst. Derzeit liegt sie auf Rang fünf, wird aber noch einige Plätze zurückfallen. Sie hatte in der Küreinige Probleme und belegte hier mit 103.98 Punkten den fünften Rang. Vierte des Wettbewerbs wurde Emmy Ma aus den USA. Mit 103.45 Punkten wurde sie in der Kür genauso Sechste wie im Kurzprogramm, belegte aber in der Endabrechnung den fünften Rang (155.86). Der sechste Platz ging an die Japanerin Akari MATSUBARA (154.34), die nach dem Kurzprogramm noch Siebende war. Dank der viertbesten Kür (105.24) ging es aber noch einen Platz nach oben.
Abgesehen von einem abgewerteten dreifachen Lutz lief Ann-Christin MAROLD (GER) ein schönes Programm und belohnte sich in der Kür mit 90.21 Punkten und dem zehnten Platz. Insgesamt kletterte sie mit 128.02 Punkten vom 21. auf den 12. Platz.Damit konnte sie ihre Bestleistungen in der Kür und insgesamt deutlich steigern. Mit einem 15. Platz kehrte Noemie Bodenstein (SUI) aus Gdansk zurück. Es wäre aber deutlich mehr möglich gewesen. Drei Stürze in der Kür trübten den insgesamt guten Eindruck. Die 76.45 Punkte in der Kür und 117.16 Punkte insgesamt, stellten dennoch neue Bestleistungen dar.

Der Junior GP im Forum

Ergebnis der Kür
Judges Scores
Gesamtergebnis

Videos von der Kür

1 Alena KOSTORNAIA RUS 197.91
2 Daria PANENKOVA RUS 196.55
3 Rino KASAKAKE JPN 170.90
4 Eunsoo LIM KOR 162.58
5 Emmy MA USA 155.86
6 Akari MATSUBARA JPN 154.34

12 Ann-Christin MAROLD GER 128.02
15 Noemie BODENSTEIN SUI 117.16

Die Kür in voller Länge

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 355 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

Keine bevorstehenden Ereignisse

Blogstatistik

  • 2.166.617 Besucher seit dem 16.10.13

Archive