Advertisements

Home » News » ISU Grand Prix of Figure Skating Rostelecom Cup 2017: Stimmen zur Kür

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
Das Abonnement kann jederzeit mit einem Klick auf den Link innerhalb der E-Mail gekündigt werden.Datenschutzerklärung

Schließe dich 481 anderen Abonnenten an

Kommende Veranstaltungen

  • Minsk Arena Ice Star 18. Oktober 2018 – 21. Oktober 2018 Minsk-Arena, Prospekte Pobeditelei 111, Minsk, Weißrussland
  • Halloween Cup 19. Oktober 2018 – 21. Oktober 2018 Ice Palace Budapest, Budapest, Homoktövis u. 1, 1048 Ungarn
  • ISU GP Skate America 2018 19. Oktober 2018 – 21. Oktober 2018 Angel of the Winds Arena, 2000 Hewitt Ave, Everett, WA 98201, USA
  • Crystal Skate 24. Oktober 2018 – 28. Oktober 2018 Bucharest- Otopeni Ice Rink
  • Golden Bear 24. Oktober 2018 – 28. Oktober 2018 Skating rink Velesajam, Ulica Joszefa Antalla bb,10000, Zagreb, Hrvatska, 10000, Zagreb, Kroatien

ISU Grand Prix of Figure Skating Rostelecom Cup 2017: Stimmen zur Kür

[ratings]

 

Evgenia Medvedeva: Ich glaube, ich habe einen guten Job gemacht. Es gab einige Fehler, vor allem beim letzten Sprung. Es war eine Art moralische Schwäche – ich ließ meine Freude zu früh aus. Aber es war ein nützlicher Fehler und ich werde daraus lernen. (Angesprochen auf den großen Bären, den sie geschenkt bekam): Es ist gut, dass die Wettbewerbe in Moskau stattfinden. Mama wird mit dem Auto ankommen und diesen Bären nach Hause bringen.

Carolina Kostner: Ich hatte Probleme beim Aufwärmen, ich fand meinen Rhythmus nicht, aber die Pause zwischen dem Aufwärmen und der Aufführung hat mir geholfen, mich wieder zu beruhigen und das Energieniveau wieder aufzubauen. Ich kann viele Dinge verbessern, aber es ist etwas ganz Besonderes, meine Grand Prix-Saison mit dieser Leistung zu beginnen.

Wakaba Higuchi: Ich bin froh, dass ich die Fehler, die ich im Kurzprogramm gemacht habe, nicht wiederholte und ich konnte mich von Anfang bis Ende konzentrieren. Nach der Lombardia Trophy habe ich sehr gut trainiert und hatte einen guten Flow, den ich hier noch nicht ganz zeigen konnte, aber hoffentlich kann ich es in meinem nächsten Wettbewerb zeigen.

Nathan Chen: Mit der ersten Hälfte meines Programms war ich sehr zufrieden. Ich habe alle Quads getroffen und ich glaube, ich habe sie relativ gut gemacht. In der zweiten Hälfte war ich etwas müde und sprang den vierfachen Toeloop nur doppelt – das war ein großer Fehler. Ich kann so etwas in der Zukunft nicht zulassen. Aber das ist mein erster Grand Prix Sieg und ich bin sehr glücklich damit.

Yuzuruy Hanyu: Das Wichtigste ist für mich, jeden Sprung, jede Kombination zu Ende zu drehen. Das machte die drei Punkte Unterschied. Ich habe wieder einmal gemerkt, wie wichtig es ist, jedes Element zu üben und jedes Element sorgfältig auszuführen

Mikhail Kolyada: Ich habe das Minimum heute erfüllt. Es gab Fehler und ich habe mich beim letzten Sprung zu sehr entspannt, aber insgesamt habe ich Spaß daran gehabt und ich hoffe, dass ich die Energie an die Zuschauer weitergeben konnte.

Tarasova / Morozov: Heute war es schwer. Wir waren die letzten und mussten lange warten, bis wir auf das Eis durften. Es gab eine große Pause zwischen Erwärmung und Start. Aber wir haben es geschafft. Am Ende war die Musik eher fertig als wir. Unser Programm läuft sehr schnell, und es ist sehr schwierig, das Tempo bis zum Ende zu halten. Also trainieren wir viel, skaten viel, sind aber bis jetzt sind wir am Maximum unserer physischen Form. Unser Programm ist ein Boogie Woogie und wir wollten diesen Stil zum Ausdruck bringen

Stolbova / Klimov: (Stolbova) Ich hatte Angst, einen Fehler zu machen, ich habe es übertrieben. Ich wollte heute wirklich alles richtig machen, weil ich den Fehler aus dem Kurzprogramm vermeiden wollte. (Klimov) Der Beginn der Saison ist schwer. Du siehst selbst Fehler, obwohl es keine solchen Fehler im Training gab. Wegen der Krankheit haben wir diese Saison später begonnen, und es macht sich bemerkbar. Aber wir denken, dass wir allmählich die verlorene Zeit wettmachen und alles wieder normal wird. Wir wollten das Programm heute besonders gut machen und haben es anscheinend einfach übertrieben.

Astakhova / Rogonov: Heute war es schwer in der zweiten Hälfte der Kür. Dies ist für unser Paar ungewöhnlich. Im Allgemeinen war die Kür schließlich erfolgreich, Wie gesagt, wir müssen tun, was wir können, alles und ein bisschen besser machen. In dieser Saison sind unsere Ziele die höchsten. Wir planen, auf den Sockel zu kommen und daran zu arbeiten. Wir haben fast alles so gemacht, wie wir es geplant haben und haben fast alle Ebenen erreicht, die wir angestrebt haben.Die meisten Elemente wurden gut ausgeführt, aber offensichtlich gibt es Verbesserungspotenzial.

Shibutani / Shibutani: Es war wirklich aufregend für uns, unsere beiden neuen Programme bei diesem Wettbewerb zu zeigen. Seit Ende der letzten Saison arbeiten wir sehr hart. Heute ist der Freedance sehr gut gelaufen und wir sind stolz auf die Arbeit, die wir gemacht haben und auf das Potenzial, das unsere beiden Programme haben.

Bobrova / Soloviev: Wir hatten einen großen Fehler bei der Rotation, wo wir eine große Anzahl von Punkten verloren haben. Aus diesem Grund war der Gesamteindruck getrübt. Wir werden uns stärker auf jedes Element konzentrieren. Wenn so ein Fehler zu Beginn der Saison passiert, dann kann man ihn noch korrigieren.

Stepanova / Bukin: Wir haben dieses Freedance mit Freude gemeistert, weil wir die Fehler korrigiert haben, die vor einer Woche bei den Wettkämpfen in Finnland gemacht wurden. Und ich war froh, dass wir diese Ergebnisse zu Hause zeigen konnten. Wir haben wirklich sehr viel gearbeitet

Advertisements

ISU GP Skate America 2018

Livestream, Videos und Ergebnisse ab 04.20 Uhr20. Oktober 2018
Noch 5 Tage.

Die Anfängerin auf DVD



DIE ANFÄNGERIN erzählt die berührende Coming-Of-Age- Geschichte einer 58-jährigen Frau und taucht dabei tief ein in die faszinierende Welt des Eiskunstlaufs, die noch nie so authentisch im deutschen Kino zu sehen war.

Exklusiver Bonus: Kür von Christine Stüber-Errath, Eis-Gala "BTSC on Ice" (2016)

Ab 20. Juli bei Amazon. Preis 12.99 €

Jetzt bestellen

Die nächsten TV-Übertragungen und Livestreams (LS)

Samstag, 20. Oktober

18.45 Uhr SRF 1 – Samschtig-Jass – mit Sarah Meier
21.00 Uhr ESP 2 – Skate America – Kurzprogramm der Paare – Ausschnitte
22.00 Uhr ESP 2 – Skate America – Kür der Paare – LIVE

Sonntag, 21. Oktober

06.05 Uhr SRF 1 – Samschtig-Jass – mit Sarah Meier
13.15 Uhr ESP 2 – Skate America – Kür der Paare – Ausschnitte
23.00 Uhr ESP 2 – Free Dance – Ausschnitte

Montag, 22. Oktober

00.00 Uhr ESP 1 – Skate America – Kür der Damen – Ausschnitte
05.00 Uhr ESP 2 – Skate America
– Kür der Damen – Ausschnitte
17.00 Uhr ESP 1 – Skate America – Highlights
23.00 Uhr ESP 2 – Skate America – Highlights

Dienstag, 23. Oktober

03.00 Uhr ESP 2 – Skate America – Highlights
10.30 Uhr ESP 2 – Skate America
– Highlights
13.00 Uhr ESP 1 – Skate America – Highlights
19.00 Uhr ESP 2 – Skate America
– Highlights
23.30 Uhr ESP 1 – Skate America – Highlights

Mittwoch, 24. Oktober

04.05 Uhr SRF 1 – Samschtig-Jass – mit Sarah Meier
10.00 Uhr ESP 1 – Skate America – Highlights
12.30 Uhr ESP 2 – Skate America – Highlights
15.00 Uhr ESP 1 – Skate America – Highlights
21.00 Uhr ESP 2 – Skate America – Highlights

Donnerstag, 25. Oktober

04.00 Uhr ESP 2 – Skate America – Highlights
14.00 Uhr ESP 2 – Skate America – Highlights

Freitag, 26. Oktober

10.00 Uhr ESP 2 – Skate America – Highlights
15.10 Uhr SRF 1 – Samschtig-Jass
– mit Sarah Meier

Blogstatistik

  • 1.580.100 Besucher seit dem 16.10.13

Archive