Advertisements

Home » Allgemein » In eigener Sache

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Kommende Veranstaltungen

  • Rooster Cup 20. April 2018 – 22. April 2018 Patinoire Thierry Monier, 4 Place Charles de Gaulle, 92400 Courbevoie, Frankreich
  • International Adult Figure Skating Competition 14. Mai 2018 – 19. Mai 2018 Sportstätten Oberstdorf, Eissportzentrum Oberstdorf, Roßbichlstr. 2-6 87561 Oberstdorf, 87561 Oberstdorf, Deutschland
  • Oceania International Novice Competition 16. Mai 2018 – 20. Mai 2018 O'Brien Group Arena, Ground, 105 Pearl River Rd, Docklands VIC 3008, Australien

In eigener Sache

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (9 votes, average: 4,33 out of 5)
Loading...

 

Überall gibt es in den nächsten Tagen einen Jahresrückblick, so auch im Eiskunstlaufblog. Hier gibt es ihn schon heute, denn die in dieser Woche beginnenden zahlreichen nationalen Meisterschaften werden uns bis zum Jahresende auf Trab halten. Das Eiskunstlaufblog ist Ende März von WordPress.com auf einen eigenen Server umgezogen und seit dem können ganz andere Dinge umgesetzt werden. Eine davon ist das Forum, dass bereits intensiv genutzt wurde. Im September gab es dann den Entschluss, meine journalistische Tätigkeit drastisch zu reduzieren. So endete mit dem Ablauf dieses Monats meine Arbeit bei der MAZ. Am kommenden Sonnabend steht dann auch der letzte Beitrag für die FuWo auf dem Plan. Künftig wird meine Zeit also ausschließlich für das Eiskunstlaufblog verwendet werden.

Zu spüren  war das schon während der GP-Serie, in der es in diesem Jahr keine Ausfälle wegen eines Fußballspiels mehr gab. Ausfälle wegen familiärer Ereignisse lassen sich aber weiterhin nicht ganz ausschließen, so wie am vergangenen Wochenende. Zum Glück habe ich mit Henni und Katrin zwei starke Unterstützungen gefunden, die nicht nur im Forum erstklassige Arbeit leisten, sondern während des GP-Finals auch die aktuelle Berichterstattung übernahmen. Im Fernsehen heißt es an solchen Stellen immer: „Dafür haben sie einen donnernden Applaus verdient“. Danke Euch beiden.
Ansonsten entwickelt sich die Seite sehr gut. In diesem Jahr wird sie erstmals mehr als 500.000 Besucher zählen und damit mehr, als in den dreieinhalb Jahren zuvor insgesamt. Spätestens zur EM dürfte dann die 1.000.000 fallen.
Leider gab es in diesem Jahr auch einen Rückschlag. Ein „Eiskunstlauffan“ aus Österreich, der bei der Ice Challenge involviert war, hat dafür gesorgt, dass mein Youtube Channel gesperrt wurde und damit mehr als 2.000 Videos vornehmlich von Läuferinnen und Läufern aus Österreich, Deutschland und der Schweiz verschwanden. Zwischenzeitlich musste ich auch schon zwei junge Läuferinnen enttäuschen, die gerne ein Video ihres Auftritts gehabt hätten. Zum Glück geht es auch anders. So hieß es in einer Mail: „Auf diesem Weg möchte ich mich für Ihre tolle Arbeit und Berichterstattung bedanken. Es ist toll, dass es Menschen gibt, die den Eiskunstlaufsport so unterstützen. Herzlichst Georg Ganner, Tiroler Eislaufverband“. Schließlich gab es auch Lob aus Hessen von den Veranstaltern der DM 2018.

Noch ein Blick voraus: Große Pläne gibt es für das kommende Jahr nicht. Alleine den bisherigen Aufwand der Berichterstattung aufrechtzuerhalten ist schon Aufgabe genug. Für die Olympiaberichterstattung trage ich mich mit dem Gedanken, für alle Nachteulen, die Wettkämpfe beginnen um 02.00 Uhr MEZ, einen Chat einzurichten, damit man nicht so alleine vor dem Fernseher oder dem Livestream sitzt. Im Oktober wird das Eiskunstlaufblog dann fünf Jahre alt. Aus diesem Anlass wird es eine kleine Verlosung geben. Dank Christine Stüber-Errath und Beatrix Schuba gibt es auch schon ein paar Preise. Meine Bitte an alle aktiven und ehemaligen Läuferinnen und Läufer, sowie alle Offiziellen und andere: Für diese Verlosung suche ich noch ein paar Preise. Wer also irgendetwas entbehren kann, Autogramme, Mitbringsel von Wettkämpfen etc., über Spenden würde ich mich sehr freuen. Die Kontaktdaten gibt es hier.

In diesem Sinne allen Leserinnen und Lesern einen beschaulichen Jahresausklang, auch wenn uns unsere Lieblingssportart derzeit kaum Luft zum atmen lässt.

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 424 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Übertragungen und Livestreams (LS)

Samstag, 21.04.

14.45 Uhr LS Rooster Cup

17.20 Uhr KiKa – Kann es Johannes ? – Eiskunstlauf
Eleganter Tanz, gewagte Sprünge und rasant gedrehte Pirouetten – das ist Eiskunstlauf!Zuschauer auf der ganzen Welt sind fasziniert, wenn Eiskunstläufer scheinbar schwerelos über das Eis wirbeln, springen oder fliegen. Aber was bei den Profis so mühelos aussieht, erfordert jahrelanges hartes Training. Johannes hat nur 48 Stunden Zeit. Dann muss er eine Kür aus sieben anspruchsvollen Elementen präsentieren und in seiner Herausforderung sicher auf dem Eis stehen. Kann es Johannes?

Sonntag, 22.04.

11.10 Uhr LS Rooster Cup

Dienstag, 24.04.

00:15 Uhr ZDF – Stella – Skinny Love – Film Stella ist zwölf Jahre alt und in den Eiskunstlauf-Trainer ihrer älteren Schwester Katja (15) verliebt. Mit deren Unterstützung will sie eine Choreografie für die Weihnachts-Eislaufshow einstudieren. Doch Katja ist nicht zuverlässig ansprechbar für sie, denn sie hat eine Essstörung, die zunächst nur Stella registriert. Stella weiß nicht, wie sie damit umgehen soll, und es nervt sie, dass sie selbst und ihre Anliegen dadurch unter die Räder geraten: Immer dreht sich alles nur um Katja! Oder alle drehen sich nur um sich selbst? Eine schwierige Zeit beginnt, die die gesamte Familie vor große Herausforderungen stellt und in der Stella und ihre Familie sich neu definieren müssen.

Freitag, 11.05.

11.30 Uhr 3 Sat – Stöckl – mit Trixi Schuba
Die ehemalige Eiskunstläuferin Trixi Schuba holte bei den Olympischen Winterspielen 1972 in Sapporo Österreichs einzige Goldmedaille. Im Gespräch mit Barbara Stöckl blickt sie auch auf die Spiele in Südkorea zurück. Außerdem erklärt die 66-Jährige, die nach ihrer Karriere mit den Shows „Ice Follies“ und „Holiday on Ice“ sechs Jahre lang durch Europa, Nord- und Südamerika tourte, warum und wie sie heute junge Künstlerinnen und Künstler fördert.

Freitag, 18.05.

22.00 Uhr NDR – NDR-Talkshow mit Marika Kilius

Blogstatistik

  • 1.370.738 Besucher seit dem 16.10.13

Archive