Advertisements

Home » Ankündigungen » DM 2018: Vorschau

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Kommende Veranstaltungen

  • Lake Placid Ice Dance International 24. Juli 2018 – 28. Juli 2018 Lake Placid, New York 12946, USA
  • Philadelphia Summer International 30. Juli 2018 – 5. August 2018 Philadelphia, Pennsylvania, USA
  • Challenger Series: Asian Open Figure Skating Trophy 1. August 2018 – 5. August 2018 Bangkok, Thailand
  • NRW Trophy 2018 9. August 2018 – 12. August 2018 Dortmund, Deutschland
  • ISU Junior Grand Prix of Figure Skating 22. August 2018 – 25. August 2018 Bratislava, Slowakei

DM 2018: Vorschau

[ratings]

 

Am Freitag um 14 Uhr beginnen die Wettkämpfe der 119. Deutschen  Meisterschaften im Eiskunstlauf in der Frankfurter Eissporthalle. Neben den Titeln geht es auch um die Qualifikation für die olympischen Spielen. Die sollten die Grand-Prix-Sieger Aliona Savchenko / Bruno Massot sicher haben. Sie sind natürlich die großen Favoriten im Paarlauf. Um den zweiten Startplatz kämpfen Annika Hocke / Ruben Blommaert, die gerade einmal ein halbes Jahr zusammenlaufen und Minerva Fabienne Hase / Nolan Seegert. Nach den ersten Wettbewerb sah es so aus, als ob an Hocke / Blommaert kein Weg vorbeiführt doch zuletzt haben Hase / Seegert viel Boden gutgemacht. Die Platzierung in Frankfurt dürfte nun den Ausschlag geben.

Ähnlich eng dürfte die Entscheidung bei den  Herren ausfallen. Im sechsköpfigen Feld versuchen Peter Liebers und Paul Fentz das einzige Ticket zu ergattern. Liebers hat erst im letzten möglichen Wettkampf die Olympianorm erfüllt und dürfte mit entsprechend breiter Brust in Frankfurt auftauchen.
Bei den Damen scheinen die Würfel dagegen zugunsten von Nicole Schott gefallen zu sein, die in dieser Saison bisher sehr stabil lief. Das kann man zwar auch von Lea Johanna Dastich sagen, die im Schnitt aber jeweils 15 Punkte hinter der Essenerin lag. Die dritte Kandidatin ist Natalie Weinzierl, die nach ihrem guten Saisonstart in Oberstdorf verletzungsbedingt nicht mehr starten konnte. Insgesamt sind acht Damen am Start.
Knapper geht es bei den vier Eistanz-Paaren zu. Kavita Lorenz / Panagiotis Polizoakis liegen nach den drei Qualifikationswettbewerben zwar elf Punkte vor Katharina Müller / Tim Dieck, ein Sieg der beiden letztgenannten könnte aber die Karten neu vergeben.

Neben den genannten Senioren-Wettbewerben finden außerdem Meisterschaften der Junior-Paare (1 Teilnhemer), Junior-Eistanz (6), Nachwuchs-Sys (1), Junior-Sys (1) und in der Meisterklasse im Synchronlauf (2) teil.

Alle Wettbewerbe werden als Livestream übertragen.

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
Das Abonnement kann jederzeit mit einem Klick auf den Link innerhalb der E-Mail gekündigt werden.Datenschutzerklärung

Schließe dich 436 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Übertragungen und Livestreams (LS)

Freitag, 25. Mai
22.30 Uhr MDR/RBB – Riverboot mit Marika Kilius

Sonntag, 27. Mai
11.55 Uhr MDR – Riverboot mit Marika Kilius

Freitag, 08. Juni
22.30 Uhr MDR – Riverboot mit Jan Hoffmann

Sonntag, 10. Juni
11.45 Uhr MDR – Riverboot mit Jan Hoffmann

Dienstag, 12. Juni
15.25 Uhr ZDF-Neo – Kommissar Stollberg – Eisprinzessin

Die ambitionierte Ariane und ihr Partner Torben trainieren für die deutschen Junioren-Eiskunstlauf-Meisterschaften. Als Ariane erschlagen aufgefunden wird, zerplatzen alle Träume. Der grausame Tod des Mädchens trifft die Eltern tief, denn das Leben der kleinen Familie konzentrierte sich allein auf den Sport und die Erfolge Arianes. Hat Jasmin, Arianes bislang schärfste Konkurrentin, etwas mit deren Tod zu tun? Stolberg und sein Team ermitteln in einem undurchschaubaren Geflecht von Beziehungen, Feindschaften und Freundschaften und decken durch ihre Recherchen eine andere, allen bislang unbekannte Seite Arianes auf. Die scheinbar begeisterte und disziplinierte Eiskunstläuferin führte offenbar ein Doppelleben.

Blogstatistik

  • 1.397.314 Besucher seit dem 16.10.13

Archive