Advertisements

Home » Ergebnisse » Russische Meisterschaft 2018: Der dritte Tag

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
Das Abonnement kann jederzeit mit einem Klick auf den Link innerhalb der E-Mail gekündigt werden.Datenschutzerklärung

Schließe dich 494 anderen Abonnenten an

Kommende Veranstaltungen

  • Riga Amber Cup 2018 13. Dezember 2018 – 16. Dezember 2018 Kurbads ledus halle, Lidlauka Iela 37, Latgales priekšpilsēta, Rīga, LV-1063, Lettland
  • Campionati Italiani 2019 13. Dezember 2018 – 16. Dezember 2018 Circolo Pattinatori Artistici Trento, Via Fersina, 38123 Trento TN, Italien
  • Four Nationals Championships 2019 13. Dezember 2018 – 15. Dezember 2018 Budapest Practice Rink, 1146 Budapest, Istvánmezei út 3-5.
  • Championnat de France Elite Synerglace 2018 13. Dezember 2018 – 15. Dezember 2018 Patinoire de Vaujany, 95 Route des Combes, 38114 Vaujany, Frankreich
  • Österreichische Staatsmeisterschaft 2019 13. Dezember 2018 – 16. Dezember 2018 Sportzentrum Gmunden, Fliegerschulweg 44, 4810 Gmunden

Russische Meisterschaft 2018: Der dritte Tag

[ratings]

 

Evgenia Tarasova / Vladimir Morozov

Am dritten und letzten Tag der russischen Meisterschaft 2018 wurden die beiden letzten Titel vergeben. Bei den Paaren gewannen Evgenia Tarasova / Vladimir Morozov ihren ersten russischen Titel.  Trotz eines von Tarasova nur doppelt gesprungenen Salchows und leichter Abzüge bei einer Pirouette gewannen sie die Kür mit 147.98 Punkten. Insgesamt erhielten sie 223.34 Punkte. Der zweite Rang ging an Ksenia Stolbova / Fedor Klimov mit 215.55 Punkten. Ihnen unterliefen in der Kür gleich drei Fehler. So sprang Stolbova als dritten Sprung ihrer Dreierkombination nur einen einfachen Toeloop. dann stürzte sie beim dreifachen Salchow und am Ende der Kür noch einmal beim dreifachen Wurfsalchow. Sie wurden in der Kür mit 139.23 Punkten dennoch Zweite.

Den dritten Platz holten sich Natalia Zabiiako / Alexander Enbert mit 207.51 Punkten. Auch ihnen unterliefen in der Kür zwei Stürze. Zabiiako fiel beim dreifachen Salchow und dem dreifachen Wurfrittberger. In der Kür bekamen sie 132.51 Punkte und wurden hier ebenfalls Dritte. Rang vier geht an  Kristina ASTAKHOVA / Alexei ROGONOV (128.76 / 198.41), gefolgt von Aleksandra BOIKOVA / Dmitrii KOZLOVSKII (127.60 / 195.80) und Daria PAVLIUCHENKO / Denis KHODYKIN (126.54 / 191.61).

Ergebnis der Kür
Judges Scores
Endergebnis 

 

Alina Zagitova

Alina Zagitova ist zum ersten Mal Meisterin Russlands. Ein unterrotierter dreifacher Salchow war der einzige Schwachpunkt in einer ansonsten perfekten Kür. Dafür erhielt sie 155.44 Punkte und konnte damit ihre Führung nach dem Kurzprogramm weiter ausbauen. Insgesamt bekam sie 233.59 Punkte. Den zweiten Platz belegte Maria Sotskova mit 221.76 Punkten. Sie bekam leichte Abzüge beim dreifachen Rittberger und dem dreifachen Lutz. Für ihr ansonsten fehlerfreies Programm erhielt sie 145.37 Punkte. Für eine Überraschung sorgte Alena Kostornaia, die bisher nur im Juniorenbereich lief und gleich bei ihrem ersten Start bei den Damen Bronze gewann. Nach Platz vier im Kurzprogramm belegte sie auch in der Kür mit 142.98 Punkten den vierten Rang. Das reichte insgesamt zu 216.57 Punkten und Rang drei. Eine Aufholjagd startete Stanislava Konstantinova. Sie war nach dem Kurzprogramm nur Zehnte, stürmte aber mit der drittbesten Kür (144.77) noch auf den vierten Platz (211.28) nach vorn. Polina Tsurskaya fiel vom dritten auf den fünften Rang (207.61) zurück, Anastasiia Gubanova (206.60) wurde Sechste. Im deutlich geschlagenen Feld fanden sich gleich drei WM-Medaillengewinnerinnen wieder. Elizaveta Tuktamysheva (Weltmeisterin 2015) wurde Siebende (202.06), Elena Radionova (WM-Dritte 2015) Zehnte (196.78) und Alena Leonova (Vizeweltmeisterin 2012) landete auf dem 15. Platz (176.72).

Ergebnis der Kür
Judges Scores
Endergebnis

Advertisements

Die Anfängerin auf DVD



DIE ANFÄNGERIN erzählt die berührende Coming-Of-Age- Geschichte einer 58-jährigen Frau und taucht dabei tief ein in die faszinierende Welt des Eiskunstlaufs, die noch nie so authentisch im deutschen Kino zu sehen war.

Exklusiver Bonus: Kür von Christine Stüber-Errath, Eis-Gala "BTSC on Ice" (2016)

Ab 20. Juli bei Amazon. Preis 12.99 €

Jetzt bestellen

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • ISU Grand Prix of Figure Skating Final® 2018/19 - Zusammenfassung 12. Dezember 2018 um 16:00 – 18:00 Eurosport 2
  • ISU Grand Prix of Figure Skating Final® 2018/19 - Zusammenfassung 13. Dezember 2018 um 4:30 – 6:30 Eurosport 2
  • ISU Grand Prix of Figure Skating Final® 2018/19 - Zusammenfassung 14. Dezember 2018 um 0:30 – 1:30 Eurosport 2
  • Riverboat mit Gaby Seyfert 14. Dezember 2018 um 22:00 – 0:00 MDR
  • Die Eiskönigin aus Chemnitz - Dokumentation über Jutta Müller 16. Dezember 2018 um 20:15 – 21:45 MDR
  • Österreichische Meisterschaft 2018, Highlights aus Gmunden 20. Dezember 2018 um 19:30 – 20:00 ORF Sport Plus
  • Menschen 2018 - mit Aliona Savchenko / Bruno Massot 20. Dezember 2018 um 22:15 – 0:45 ZDF
  • Österreichische Meisterschaft 2018, Highlights aus Gmunden 21. Dezember 2018 um 8:30 – 8:45 ORF Sport Plus
  • Österreichische Meisterschaft 2018, Highlights aus Gmunden 21. Dezember 2018 um 23:45 – 0:00 ORF Sport Plus
  • Eisgala Ingolstadt 23. Dezember 2018 um 15:10 – 15:30 ARD

Blogstatistik

  • 1.751.927 Besucher seit dem 16.10.13

Archive