Advertisements

Home » Ergebnisse » Europameisterschaft 2018: Fernandez zum Sechsten

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
Das Abonnement kann jederzeit mit einem Klick auf den Link innerhalb der E-Mail gekündigt werden.Datenschutzerklärung

Schließe dich 481 anderen Abonnenten an

Kommende Veranstaltungen

  • INGE SOLAR MEMORIAL – ALPEN TROPHY 13. November 2018 – 18. November 2018 Olympia World Innsbruck, Olympiastraße 10, 6020 Innsbruck, Österreich
  • AUTUMN CUP 16. November 2018 – 18. November 2018 PISTA DE HIELO MULHACEN “DON PATIN” – Granada
  • Rostelecom Cup 2018 16. November 2018 – 18. November 2018 Ice Palace “Megasport” Khodynsky avenue 3, Moscow
  • SKATE CELJE 2018 20. November 2018 – 25. November 2018 City Park, Partizanska cesta, 3000 Celje, Slowenien
  • WARSAW CUP 21. November 2018 – 25. November 2018 TORWAR II, str. Lazienkowska 6a, 00-449 Warsaw

Europameisterschaft 2018: Fernandez zum Sechsten

Der Herrenwettbewerb der Europameisterschaft 2018 endete mit einem Favoritensieg und sah vielleicht den Aufgang eines neuen Sterns. Für die DEU setzte sich der Abwärtstrend fort.

Der Spanier Javier Fernandez sicherte sich zum sechsten Mal den Titel eines Europameisters. Nach einem starken Beginn mit einem vierfachen Toeloop und einer Kombination aus vierfachem Salchow und dreifachem Toeloop leistete er sich in der Mitte des Programms einen Durchhänger, der in einem verwackelten dreifachen Salchow und einem abgewerteten dreifachen Flip gipfelte. Zum Ende fing sich der alte und neue Champion aber wieder und gewann die Kür mit 191.73 Punkten. Insgesamt waren es dann 295.55 Punkt.

Hinter ihm brachte sich Dmitri Aliev (RUS) als möglicher Thronfolger in Stellung. Mit einer mitreißenden Kür sicherte er sich 182.73 Kür-Punkte und verbesserte sich mal eben um knapp 20 Zähler. Aliev blieb praktisch fehlerfrei, lediglich am Ende des Programms zeigte er den dreifach geplanten Flip nur doppelt. Insgesamt bekam er 274.06 Punkte und verbesserte sich hier um 27 Punkte. Bronze geht an den Russen Mikhail Kolyada, der sich nach einem schwachen Kurzprogramm deutlich steigern konnte. Mit 175.49 Punkten wurde er Dritter in der Kür, obwohl er bei seinen beiden Vierfachen, dem Lutz und dem Toeloop, stürzte. In der Endabrechnung brachte er es auf 258.90 Punkte.
Deniss Vasiljevs aus Lettland verpasste als Vierter knapp eine Medaille. Ihm unterliefen in der Kür eine Vielzahl von Fehlern, so dass er nur 158.41 Punkte bekam und Fünfter wurde. Insgesamt waren es 243.25 Punkte. Eine kämpferisch starke Leistung bot Alexei Bychenko aus Israel. Zwar unterliefen auch ihm zwei Fehler, er wurde in der Kür aber mit 163.47 Punkten Vierter. Das reichte insgesamt zu 238.44 Punkten und Rang fünf.
Alexander Samarin aus Russland war nach dem Kurzprogramm nur Neunter, lief aber die sechstbeste Kür. Abzüge beim vierfachen Lutz und in einer Kombination ergaben 155.56 Punkte. Mit 229.81 Punkten belegte er auch insgesamt den sechsten Rang.

Waren die Auftritte der deutschen Damen schon ein Desaster, so war die Kür von Paul Fentz ein Debakel. Zwei Stürze bei zwei unterrotierten Sprüngen, weitere Abzüge und am Ende auch noch die eine oder andere fehlende Umdrehung – für Fentz gab es in der Kür nur 122.33 Punkte, die den 17. Platz bedeuteten. Er blieb damit um 31 Punkte unter seiner Bestleistung. Damit fiel er vom elften auf den 16. Platz zurück. Die erreichten 194.97 Punkte lagen 31 Zähler unter seinem bisher besten Ergebnis.
Zwei Plätze hinter ihm landete der Schweizer Stephane Walker.(185.41) der nach vielen Fehlern in der Kür mit 119.45 Punkten auf dem 20. Platz einkam.

Ergebnis der Kür
Judges Scores
Gesamtergebnis

Die EM im Forum

Advertisements

ISU GP Rostelecom Cup 2018 – Alle Kurzprogramme

Livestream, Videos und Ergebnisse ab 11.50 Uhr16. November 2018
Noch 19 Stunden.

Die Anfängerin auf DVD



DIE ANFÄNGERIN erzählt die berührende Coming-Of-Age- Geschichte einer 58-jährigen Frau und taucht dabei tief ein in die faszinierende Welt des Eiskunstlaufs, die noch nie so authentisch im deutschen Kino zu sehen war.

Exklusiver Bonus: Kür von Christine Stüber-Errath, Eis-Gala "BTSC on Ice" (2016)

Ab 20. Juli bei Amazon. Preis 12.99 €

Jetzt bestellen

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • ISU GP NHK Trophy 2018: Zusammenfassung 15. November 2018 um 18:00 – 20:00 Eurosport 2
  • ISU GP Rostelecom Cup 2018: Kurzprogramm der Herren - LIVE 16. November 2018 um 12:00 – 13:00 Eurosport 2
  • ISU GP Rostelecom Cup 2018: Rhythm Dance - LIVE 16. November 2018 um 14:00 – 15:15 Eurosport 2
  • NDR-Talkshow - mit Katharina Witt 16. November 2018 um 22:00 – 0:00 NDR/ RBB, HR
  • NDR-Talkshow - mit Katharina Witt 17. November 2018 um 0:30 – 2:30 NDR, RBB, HR
  • ISU GP Rostelecom Cup 2018: Kurzprogramm der Herren - Ausschnitte 17. November 2018 um 5:00 – 6:00 Eurosport 2
  • ISU GP Rostelecom Cup 2018: Kür der Herren - LIVE 17. November 2018 um 11:30 – 13:00 Europort 2
  • ISU GP Rostelecom Cup 2018: Kür der Herren - Auschnitte 17. November 2018 um 15:05 – 15:45 ARD
  • Blickpunkt Sport - Schaulaufen der Nebelhorn-Trophy 17. November 2018 um 17:15 – 17:45 Bayerischer Rundfunk
  • ISU GP Rostelecom Cup 2018: Free Dance - Ausschnitte 17. November 2018 um 17:30 – 18:45 Eurosport 2

Blogstatistik

  • 1.665.637 Besucher seit dem 16.10.13

Archive