Advertisements

Home » Ergebnisse » Olympia 2018: Uno einziger Lichtblick

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Kommende Veranstaltungen

  • Ice Mall Cup 20. Februar 2019 – 23. Februar 2019 ICE PARK & Mall, Kampen 8 Eilat
  • TallinK Hotels Cup 20. Februar 2019 – 24. Februar 2019 Škoda Ice Rink, Haabersti 3, Tallinn, Estonia
  • Challenge Cup 21. Februar 2019 – 24. Februar 2019 Schaatscentrum “De Uithof”Jaap Edenweg 10 The Hague
  • Cup of Tyrol 25. Februar 2019 – 3. März 2019 Olympia World Innsbruck, Olympiastraße 10, 6020 Innsbruck, Österreich
  • Budapest Cup 28. Februar 2019 – 3. März 2019 TÜSKECSARNOK – ICE HALL, HU-1117 Budapest, Magyar tudósok körútja 7
Werbeanzeigen

Olympia 2018: Uno einziger Lichtblick

In einem äußerst schwachen Kurzprogramm der Herren innerhalb des Team-Wettbewerbes gewann der Japaner Shoma Uno souverän mit 103.25 Punkten und war damit der einzige Lichtblick im Zehnerfeld. Insgesamt gab es neun Stürze, zahlreiche aufgerissene und/oder mit der Hand abgefangen Sprünge. Ganz fehlerfrei kam aber auch Uno nicht durch sein Programm und musste zu Beginn beim vierfachen Flip mit der Hand auf das Eis. Den zweiten Platz belegte überraschend Alexei Bychenko aus Israel, der sein im Vergleich sportlich weniger anspruchsvolles Programm aber fast fehlerfrei über die Bühne brachte. Er bekam 88.49 Punkte.

Der dritte Platz geht an Patrick Chan aus Kanada. Er stürzte beim vierfachen Toeloop und beim dreifachen Axel. Seine Punktzahl lautete 81.66. Noch gut einen Punkt hinter ihm landete Nathan Chen (USA) der einen schwachen Tag erwischte. Er bekam 80.61 Punkte, nach dem er beim dreifachen Axel gestürzt war und keinen zweiten dreifachen Sprung zeigte. Die Goldhoffnungen von Russland haben nach einem völlig missglückten Auftritt von Mikhail Kolyada einen herben Dämpfer erlitten. Der Russe brachte keinen einzigen Sprung sicher zu Ende und musste sich 74.36 Punkten und dem achten Rang begnügen. Er stürzte beim vierfachen Lutz und dem vierfachen Toeloop der der Beginn einer Kombination sein sollte. Außerdem blieb sein einfacher Axel ohne Wertung.
Wie schon bei der EM vor wenigen Wochen verpatzte Paul Fentz (GER) sein Kurzprogramm völlig und landete mit 66.32 Punkten auf dem neunten Rang. Er stürzte beim vierfachen Toeloop und dem dreifachen Axel. Auch die Kombination gelang nur mit Mühe.

Ergebnis des Kurzprogramms
Judges Scores

Der Teamwettbewerb im Forum

Zwischenstand im Team-Wettbewerb: 1. Japan 10, 2. Israel 9, 3. Kanada 8, 4. USA 7, 5. Italien 6, 6. Korea 5, 7. China 4, 3. Russland 3, 2. Deutschland 2, 10. Frankreich 1.

Videos vom Kurzprogramm gibt es leider nicht. Das IOC lässt auf Youtube alle Videos sperren.

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere
Datenschutzerklärung

Schließe dich 347 anderen Abonnenten an

Werbeanzeigen

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • Russisches Pokalfinale: Kurzprogramm der Junioren 19. Februar 2019 um 12:30 – 13:45 Livestream
  • Russisches Pokalfinale: Free Dance Junioren und Senioren 19. Februar 2019 um 14:00 – 17:15 Livestream
  • Russisches Pokalfinale: Kurzprogramm der Junior- und Seniorpaare 19. Februar 2019 um 18:15 – 20:45 Livestream
  • Russisches Pokalfinale: Kür der Junioren 20. Februar 2019 um 11:30 – 13:15 Livestream
  • Russisches Pokalfinale: Kür der Junior- und Seniorpaare 20. Februar 2019 um 13:30 – 17:15 Livestream
  • Russisches Pokalfinale: Kurzprogramm der Juniorinnen 20. Februar 2019 um 17:30 – 19:00 Livestream
  • Russisches Pokalfinale: Kür der Juniorinnen 21. Februar 2019 um 13:30 – 14:45 Livestream
  • Russisches Pokalfinale: Kurzprogramm der Herren 21. Februar 2019 um 15:00 – 16:45 Livestream
  • Russisches Pokalfinale: Kurzprogramm der Damen 21. Februar 2019 um 17:00 – 18:45 LIvestream
  • Russisches Pokalfinale: Kür der Herren 22. Februar 2019 um 10:00 – 11:45 Livestream

Blogstatistik

  • 1.981.235 Besucher seit dem 16.10.13

Archive