Advertisements

Home » Ergebnisse » Olympia 2018: Virtue / Scott zum zweiten Mal Olympiasieger

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Kommende Veranstaltungen

  • Ice Mall Cup 20. Februar 2019 – 23. Februar 2019 ICE PARK & Mall, Kampen 8 Eilat
  • TallinK Hotels Cup 20. Februar 2019 – 24. Februar 2019 Škoda Ice Rink, Haabersti 3, Tallinn, Estonia
  • Challenge Cup 21. Februar 2019 – 24. Februar 2019 Schaatscentrum “De Uithof”Jaap Edenweg 10 The Hague
  • Cup of Tyrol 25. Februar 2019 – 3. März 2019 Olympia World Innsbruck, Olympiastraße 10, 6020 Innsbruck, Österreich
  • Budapest Cup 28. Februar 2019 – 3. März 2019 TÜSKECSARNOK – ICE HALL, HU-1117 Budapest, Magyar tudósok körútja 7
Werbeanzeigen

Olympia 2018: Virtue / Scott zum zweiten Mal Olympiasieger

Die Kanadier Tessa Virtue / Scott Moir sind zum zweiten Mal nach 2010 Olympiasieger im Eistanz. Nach dem sie bereits nach dem Shortdance in Führung lagen, reichte ihnen im Freedance ein zweiter Platz mit 122.40 Punkten. Zum ersten Mal in ihrer Laufbahn erreichten sie einen Wert jenseits der 200 und stellten mit 206.07 Punkten einen neuen Weltrekord auf.
Einen neuen Weltrekord gab es auch für Gabriella Papadakis / Guillaume Cizeron aus Frankreich. Sie erreichten ihn mit der neuen Freedance Bestmarke von 123.35 Punkten. Das reichte aber nicht, um den Rückstand nach dem gestrigen Malheur wettzumachen. Insgesamt kamen sie auf 205.28 Punkte.

Als Dritte konnten sich Maia Shibutani / Alex Shibutani für ihre Niederlage bei den US-Meisterschaften revanchieren. Sie erreichten im Freedance 114.86 Punkte und konnten sich vom vierten Rang mit 192.59 Punkten noch einen Platz nach vorn schieben. Die US-Meister Madison Hubbell / Zachary Donohuelandeten mit 187.69 Punkten auf dem undankbaren vierten Rang. Ihnen unterliefen im Freedance einige Unsicherheiten, so dass sie hier mit 109.94 Punkten nur Fünfte wurden. Der fünfte Rang insgesamt ging an das russische Paar Ekaterina Bobrova / Dmitri Solviev (186.92). Sie konnten sich Dank des viertbesten Freedance (111.45) ebenfalls um einen Platz verbessern. Einen Platz zurück ging es hingegen für die Italiener Anna Cappellini / Luca Lanotte (108.34 / 184.91).

Das deutsche Paar Kavita Lorenz / Panagiotis Polizoakis konnte sich noch auf den 16. Platz verbessern. Ihr Wert im Shortdance von 90.50 lag aber fast fünf Punkte unter ihrer Bestmarke. Insgesamt fehlten ihnen mit 150.49 Punkten ebenfalls fasr fünf Zähler.

Ergebnis des Freedance
Judges Scores
Endergebnis

Der Eistanz im Forum

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere
Datenschutzerklärung

Schließe dich 347 anderen Abonnenten an

Werbeanzeigen

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • Russisches Pokalfinale: Kür der Juniorinnen 21. Februar 2019 um 13:30 – 14:45 Livestream
  • Russisches Pokalfinale: Kurzprogramm der Herren 21. Februar 2019 um 15:00 – 16:45 Livestream
  • Russisches Pokalfinale: Kurzprogramm der Damen 21. Februar 2019 um 17:00 – 18:45 LIvestream
  • Russisches Pokalfinale: Kür der Herren 22. Februar 2019 um 10:00 – 11:45 Livestream
  • Open Ice Mall Cup: Kurzprogramm der Damen 22. Februar 2019 um 10:40 – 12:10 Livestream
  • Russisches Pokalfinale: Kür der Damen 22. Februar 2019 um 12:00 – 13:45 Livestream
  • Heiko Fischer Pokal 2019: Der erste Tag 22. Februar 2019 um 12:00 – 22:00 Livestream
  • Open Ice Mall Cup: Kurzprogramm der Paare 22. Februar 2019 um 13:10 – 14:10 Livestream
  • Open Ice Mall Cup: Kurzprogramm der Herren 22. Februar 2019 um 15:10 – 15:40 Livestream
  • Open Ice Mall Cup: Rhythm Dance 22. Februar 2019 um 17:50 – 19:20 Livestream

Blogstatistik

  • 1.985.652 Besucher seit dem 16.10.13

Archive