Advertisements

Home » Ergebnisse » Olympia 2018: Zwei Weltrekorde in einem Wettkampf – Zagitova führt vor Medvedeva

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Kommende Veranstaltungen

  • Lake Placid Ice Dance International 24. Juli 2018 – 28. Juli 2018 Lake Placid, New York 12946, USA
  • Philadelphia Summer International 30. Juli 2018 – 5. August 2018 Philadelphia, Pennsylvania, USA
  • Challenger Series: Asian Open Figure Skating Trophy 1. August 2018 – 5. August 2018 Bangkok, Thailand
  • NRW Trophy 2018 9. August 2018 – 12. August 2018 Dortmund, Deutschland
  • ISU Junior Grand Prix of Figure Skating 22. August 2018 – 25. August 2018 Bratislava, Slowakei

Olympia 2018: Zwei Weltrekorde in einem Wettkampf – Zagitova führt vor Medvedeva

Gleich zwei Weltrekorde gab es im Kurzprogramm der Damen. Zunächst steigerte Evgenia Medvedeva (RUS) ihre eigene Bestleistung auf 81.61 Punkte, vier Läuferinnen später schraubte ihre Trainingsgefährtin Alina Zagitova den Rekord auf 82.92 Punkte. Die Europameisterin Zagitova lief ein fehlerfreies Programm ,lediglich beim Doppelaxel hielten sich die Juroren etwas zurück. Sie steigerte ihre Bestleistung um 2,65 Punkte. Medvedeva lief ebenfalls fehlerfrei. Sie hatte im Basiswert 1,97 Punkte weniger als Zagitova, die sie nicht wettmachen konnte.

Der dritte Platz geht an die WM-Dritte Kaetlyn Osmond aus Kanada. Auch sie blieb in ihrem Programm fehlerlos. Sie verbesserte sich um 1.83 Punkte. Die Japanerin Satoko Miyahara blieb von Abzügen verschont, so dass sie mit 75.94 Punkten für ein fehlerfreies Programm den vierten Platz belegt. Auch das war eine Steigerung ihrer Bestleistung und zwar um 1,3 Punkte. Fünfte ist mit Kaori Sakamoto eine weitere Japanerin. Sie absolvierte ihr Programm ebenfalls ohne Fehl und Tadel. Sie steigerte sich um 1,84 Punkte auf 73.18. Der sechste Rang geht an die Italienerin Carolina Kostner. Si sprang die Kombination nur dreifach / doppelt und musste beim dreifachen Rittberger mit der Hand auf das Eis. Das ergab 73.15 Punkte.

Nicole Schott (GER) erreichte mit 59.20 Punkten den 14. Platz und damit das Finale. Die Essenerin blieb ohne Fehler, erhielt in den GOE aber nur Werte zwischen 0 und 1. Dennoch kam sie dicht an ihre Bestleistung heran.
Im Finale steht auch die Schweizerin Alexia Paganini. Sie bekam 55.26 Punkte und leichte Abzüge in der Schrittsequenz. Sie steigerte sich um 0.31 Punkte und belegte den 19. Platz.

Ergebnis des Kurzprogramms
Judges Scores

Der Damen-Wettbewerb  im Forum

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
Das Abonnement kann jederzeit mit einem Klick auf den Link innerhalb der E-Mail gekündigt werden.Datenschutzerklärung

Schließe dich 451 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Übertragungen und Livestreams (LS)

Sonntag, 08.07.

06.00 Uhr LS HEROES & FUTURE 2018 IN NAGANO mit Elvis Stojko, Philippe Candeloro, Takeshi Honda, Marina Anissina/Gwendal Peizerat, Javier Fernandez, Nathan Chen, Evgenia Medvedeva, Evgeni Plushenko, Maia Shibutani/Alex Shibutani, Yuzuru Hanyu, Shoma Uno, Keiji Tanaka, Kazuki Tomono, Sota Yamamoto, Mitsuki Sumoto, Sena Miyake, Satoko Miyahara, Wakaba Higuchi, Rika Kihira, Yuna Shiraiwa, Kana Muramoto/Chris Reed

Blogstatistik

  • 1.419.513 Besucher seit dem 16.10.13

Archive