Advertisements

Home » Ergebnisse » Junioren-Weltmeisterschaft 2018: Trusova gewinnt mit zwei Vierfachen

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

ISU-Twitter Feed

Die nächsten Wettbewerbe

  • International Adult Figure Skating Competition 19. Mai 2019 – 25. Mai 2019 Sportstätten Oberstdorf, Eissportzentrum Oberstdorf, Roßbichlstr. 2-6 87561 Oberstdorf, 87561 Oberstdorf, Deutschland

Junioren-Weltmeisterschaft 2018: Trusova gewinnt mit zwei Vierfachen

Alexandra TRUSOVA (RUS) ist neue Weltmeisterin der Juniorinnen und zeigte in der Kür als erste Läuferin der Welt zwei vierfache Sprünge in einem ISU-Wettbewerb. Sie begann mit einem lupenreinen vierfachen Salchow und zeigte dann einen nicht ganz perfekten vierfachen Toeloop. Da sie auch im Rest ihres Programms keinen Fehler machte, gewann sie die Kür souverän mit  153.49 Punkten. Insgesamt erhielt sie 225.52 Punkte. Fast ohne Fehler blieb auch Alena KOSTORNAIA  (RUS), die lediglich für den dreifachen Lutz geringe Abzüge bekam. Sie war in der Kür mit 135.76 Punkten die zweitbeste Läuferin und belegte diesen Platz auch in der Endabrechnung mit 207.39 Punkten.

Auch auf dem dritten Rang gab es keine Veränderung im Vergleich zum Kurzprogramm. Mako YAMASHITA aus Japan lief mit 128.38 Punkten ein fehlerfreies Programm und erhielt insgesamt 195.17 Punkte. Die dritte Russin Stanislava KONSTANTINOVA schrammte als Vierte ( 186.35) knapp an einer Medaille vorbei. In der Kür machte sie ein paar Fehler und belegte mit 123.72 Punkten Rang fünf. Auch die Koreanerin Eunsoo LIM machte in der Kür einige Fehler und wurde hier mit 122.16 Punkten Sechste. Insgesamt reiche es zu Rang fünf (185.12). Die Japanerin Yuhana YOKOI belegte Rang sechs (124.97 / 184.78).

Die nach dem Kurzprogramm auf dem vierten Platz liegende Japanerin Rika Kihira befand sich in der Kür im Angriffsmodus. Geplant war zunächst eine Kombination dreifacher Axel/dreifacher Toeloop und ein weiterer dreifacher Axel. Herauskamen nur zwei einfache Axel. Sie fiel auf den neunten Rang zurück. Lea Johanna DASTICH (GER) blieb in der Kür ohne Fehler und stellte als Zehnte mit 109.02 Punkten genauso eine neue Bestleistung auf, wie insgesamt, wo sie 164.34 Punkte erhielt.Sie beendete ihre dritte WM auf Rang zehn, zwei Plätze schlechter als 2017. Zwei Plätze hinter ihr landete die Österreicherin Stefanie PESENDORFER bei ihrer ersten WM. Sie erreichte in der Kür 99.54 und insgesamt 153.70 Punkte – alles neue Bestleistungen.
Ann-Christin MAROLD (GER) kam in der Kür gar nicht zurecht. Sie bekam in der Kür nur 82.72 Punkte, die nur für Platz 20 reichten. Insgesamt fiel sie vom 15. auf den 20. Platz (135.56) zurück. Das war aber immerhin noch eine neue Bestleistung.

Ergebnis der Kür
Judges Scores
Endergebnis

Die Junioren-WM im Forum

Videos von der Kür

1 Alexandra TRUSOVA RUS 225.52
2 Alena KOSTORNAIA RUS 207.39
3 Mako YAMASHITA JPN 195.17
4 Stanislava KONSTANTINOVA RUS 186.35
5 Eunsoo LIM KOR 185.12
6 Yuhana YOKOI JPN 184.78

8 Rika KIHIRA JPN 175.25
10 Lea Johanna DASTICH GER 164.34
12 Stefanie PESENDORFER AUT 153.70
20 Ann-Christin MAROLD GER 135.56

Siegerehrung

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 356 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

Keine bevorstehenden Ereignisse

Blogstatistik

  • 2.169.516 Besucher seit dem 16.10.13

Archive