Advertisements

Home » Ankündigungen » ISU JGP Ljubljana Cup 2018: Die Juniorinnen

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Die nächsten Wettbewerbe

  • 61st Grand Prix of Bratislava 13. Dezember 2019 – 15. Dezember 2019 Zimný štadión Ondreja Nepelu, Odbojárov 9, 831 04 Nové Mesto, Slowakei
  • English Inclusive Skating International Championships (Special Competition) 4. Januar 2020 – 5. Januar 2020
  • MentorToruń Cup 2020 7. Januar 2020 – 12. Januar 2020 Tor-Tor rink Municipal Sports and Recreation, gen. Józefa Bema 23/29, 87-100 Toruń, Polen
  • 4 th EduSport Trophy 8. Januar 2020 – 10. Januar 2020 Patinoarul Țiriac Telekom Arena, Drumul Gării Odăi, Otopeni 075100, Rumänien
  • 2020 Winter Youth Olympic Games 9. Januar 2020 – 22. Januar 2020
Advertisements

ISU-Twitter Feed

ISU JGP Ljubljana Cup 2018: Die Juniorinnen

Am kommenden Wochenende stehen drei Wettbewerbe auf dem Programm. Tokio sieht den Einlandungs-Team-Wettbewerb Japan Open, den wir relive, also live kommentiert und zeitversetzt gesendet, erleben dürfen. Das gilt auch für den Carnival on Ice am Montag. Im finnischen Espoo wird die Challenger Series mit dem siebenden Wettkampf fortgesetzt. Hier gibt es leider nur einen kostenpflichtigen Livestream. Der finnische TV Sender YLE 2 wird täglich Zusammenfassungen senden. Hierfür wird eine finnische IP-Adresse benötigt. Stand heute morgen funktionierte aber auch ein kostenloser und nicht geblockter Stream. Die geplanten Übertragungszeiten finden sich in der rechten Spalte dieser Seite und an den Wettkampftagen dann, inklusive der Links zu den Livestreams, als Topmeldung hier im Blog. Wesentlich umfangreicher ist die Berichterstattung vom ISU JGP Ljubljana Cup 2018 sein. Hier wird alles frei und komplett übertragen. Genau um diesen Wettbewerb soll es jetzt auch gehen.

Mit knapp 290.000 Einwohnern ist Ljubljana nicht nur die Hauptstadt Sloweniens, sondern auch die größte Stadt des Landes. Die Stadt hat eine sehr wechselhafte Geschichte. Sie gehörte unter anderem zum Fränkischen Reich, zum Römischen Reich, zum Kaiserreich Österreich und zum Frankreich Napoleons. Da jeder Herrscher unbedingt etwas bauen musste, damit sich die Untertanen gefälligst an ihn erinnern, bietet die Stadt jedem historisch bewanderten Besucher eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten. Da das Programm des Junior-GP in diesem Jahr in Ljubljana auf Grund des Fehlens der Paare etwas abgespeckt ist, haben vielleicht sogar die Eiskunstläufer Zeit für eine kleine Besichtigungstour.

Der Wettbewerb der Damen wird diesen JGP eröffnen. Hier haben mit  Alena KOSTORNAIA und Anna SHCHERBAKOVA  (beide RUS) erst zwei Läuferinnen die Final-Tickets gelöst. Drei Läuferinnen können diesmal aus eigener Kraft nachziehen.

Eigentlich war für  Anastasia TARAKANOVA (14) gar kein zweiter Startplatz vorgesehen gewesen. Der russische Verband hat aber reagiert und ihr einen Platz in Ljubljana frei geräumt. In der vergangenen Saison gewann sie in Salzburg und war Dritte in Zagreb. In dieser Saison war sie Zweite in Kanada. Im Finale belegte sie den dritten Platz. Sie trainiert in Moskau bei Evgeni Plushenko und Ksenia Ivanova. Ihre Choreografien erdachte Alexander Zolotarev. Sie läuft im Kurzprogramm zu „Querer“ performed by Francesca Gagnon und in der Kür zu „Believer“ by Imagine Dragons. Mit einem Sieg wäre sie sicher im Finale. ein zweiter Platz reicht, wenn die Siegerin nicht Rion SUMIYOSHI heißt, oder wenn sie mindestens 197.55 Punkte holt. In Kanada schaffte sie 190.69 Punkte.
Anna TARUSINA (13) aus Russland gab in Linz ihr JGP-Debüt. Das tat sie mit Bravour, denn sie wurde Zweite. Damit kann sie sich mit einem Sieg in Ljubljana schon ihre erste Finalteilnahme sichern. Wird sie Zweite, dann muss sie besser als Rion SUMIYOSHI sein, oder mindestens 201.56 Punkte erhalten. Ihre Bestleistung steht bei 186.68. Ihre Trainer sind Sergei Davydov und Elena Buianova. Die Choreografien besorgten Viktoria Bondarenko und Irina Tagaeva. Sie trainiert in Moskau. Im Kurzprogramm läuft „Winter in Buenos Aires“ von Astor Piazzolla in der Kür „En Aranjuez con tu amor“ performed von Katherine Jenkins.
Eine Chance auf das Finale hat auch noch Rion SUMIYOSHI (15) aus Japan. Sie absolvierte in Richmond ihren ersten JGP und beendete ihn auf dem dritten Platz. Sie benötigt zwingend einen Sieg um das Finale zu erreichen, mit allen anderen Platzierungen wäre sie draußen. Sie trainiert in Tokiobei Koji Okajima. Die Choreografien schufen Eiji Iwamoto (SP), Noriko Sato (FS). Sie läuft im Kurzprogramm zu „East of Eden“ (soundtrack) by Lee Holdridge und in der Kür zu „Black Swan“ (soundtrack) by Clint Mansell.

Die einzige Starterin aus dem deutschsprachigen Raum ist die Österreicherin Lara ROTH (18). Für sie ist es bereits der siebende Start im JGP. Ihre beste Platzierung bisher war ein 14. Rang. Zweimal nahm sie auch an Junioren-Weltmeisterschaften teil. Ihr Start im JGP kommt etwas überraschend, denn sie hat schon einige Wettbewerbe bei den Damen bestritten. In der vergangenen Saison startete sie hier zweimal in der Challenger Series. Sie trainiert bei Alexander König in Berlin und Oberstdorf. Ihre Choreografien kommen von Paul Boll, Frank Dehne. Sie läuft im Kurzprogramm zu „Life“ by Ludovico Einaudi und in der Kür zu „Rain In Your Black Eyes“ by Ezio Bosso. Ihr Heimatverein ist die Eisunion Salzburg.

Das Kurzprogramm beginnt am Donnerstag um 14 Uhr, die Kür a Samstag um 12.30 Uhr. Beide Wettkämpfe werden als Livestream übertragen.

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 527 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • Four National Championships 2019 13. Dezember 2019 um 12:45 – 13:00 Kurzprogramm der Junior-Paare
  • Four National Championships 2019 13. Dezember 2019 um 13:00 – 13:15 Kurzprogramm der Senior-Paare
  • Four National Championships 2019 13. Dezember 2019 um 13:35 – 16:05 Kurzprogramm der Damen
  • Campionati Italiani Assoluti di Figura 13. Dezember 2019 um 13:40 – 17:10 Kür der Juniorinnen
  • Four National Championships 2019 13. Dezember 2019 um 16:25 – 17:25 Rhythm Dance der Junioren
  • Campionati Italiani Assoluti di Figura 13. Dezember 2019 um 17:20 – 18:50 Kür der Junioren
  • Four National Championships 2019 13. Dezember 2019 um 17:30 – 18:15 Rhythm Dance der Senioren
  • Four National Championships 2019 13. Dezember 2019 um 18:25 – 20:25 Kurzprogramm der Herren
  • Campionati Italiani Assoluti di Figura 13. Dezember 2019 um 19:30 – 20:00 Kür Synchron Junioren
  • Campionati Italiani Assoluti di Figura 13. Dezember 2019 um 20:05 – 21:05 Kür Synchron Senioren
Advertisements

Neues aus dem Forum

Blogstatistik

  • 2.559.494 Besucher seit dem 16.10.13

Archive