Advertisements

Home » Ankündigungen » ISU JGP Ljubljana Cup 2018: Der Eistanz

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
Das Abonnement kann jederzeit mit einem Klick auf den Link innerhalb der E-Mail gekündigt werden.Datenschutzerklärung

Schließe dich 494 anderen Abonnenten an

Kommende Veranstaltungen

  • Russische Meisterschaften 19. Dezember 2018 – 23. Dezember 2018 Saransk, Mordwinien, Russland
  • Japanische Meisterschaft 20. Dezember 2018 – 24. Dezember 2018 Osaka
  • Deutschen Meisterschaften im Eiskunstlaufen 2019 22. Dezember 2018 – 23. Dezember 2018 Eissporthalle Stuttgart, Keßlerweg 8, 70597 Stuttgart
  • Chinesische Meisterschaft 27. Dezember 2018 – 30. Dezember 2018 Harbin, Heilongjiang, China
  • Russische Junioren Meisterschaft 31. Dezember 2018 – 4. Januar 2019 Perm, Region Perm, Russland

ISU JGP Ljubljana Cup 2018: Der Eistanz

Mit  Elizaveta KHUDAIBERDIEVA / Nikita NAZAROV (RUS) und Marjorie LAJOIE / Zachary LAGHA (CAN) haben zwei Paare bereits das Finale des diesjährigen Junior-GP erreicht. Drei Paare können jetzt in Ljubljana aus eigener Kraft nachziehen.
Sofia SHEVCHENKO (16) / Igor EREMENKO (21) aus Russland haben in Linz gewonnen. Ihnen reicht diesmal bereits ein dritter Platz. Sie stehen vor ihrem achten Start in der Junior-GP Serie. Bisher waren sie zweimal Erste, einmal Zweite und dreimal Dritte. Im Finale von Nagoya 2017 belegten sie den vierten Platz. Bei der Junioren-WM dieses Jahre wurden sie Fünfte. Sie trainieren mit Irina Zhuk, Alexander Svinin, Ivan Volobuev in Moskau, für ihre Choreografien ist Alena Samarskaia verantwortlich. Sie laufen im Rhythm Dance zu „La Cumparsita“ und im Freedance zu „Intro“ by Onuka, „Witchdoctor“ by Camo & Krooked und „Lijo“ by Alina Orlova.

Avonley NGUYEN (15) / Vadym KOLESNIK (17) aus den USA wurden in Kaunas Zweite. Um sicher das Finale zu erreichen benötigen sie einen Sieg. Bei etwas Glück würden sie auch mit dem zweiten Platz dieses Ziel erreichen, benötigen dann aber das passende Ergebnis im letzten GP.. Sie absolvierten im Vorjahr ihre beiden ersten Junior-GP-Wettbewerbe und beendeten sie auf den Rängen fünf und sechs. Sie trainieren in Novi mit I. Shpilband, P. Camerlengo, A. Lenda, N. Deller. Ihre Choreografien kommen von Igor Shpilband, Pasquale Camerlengo. Sie laufen im Rhythm Dance zu „Vuelvo al Sur“ performed by Amelita Baltar und „Building the Bullet“ by Luis Bacalov und im „Demons“ by Imagine Dragons, cover by Jasmine Thompson and Boyce Ave und „Experience“ by Ludovico Einaudi.
Die gleiche Ausgangsposition haben Polina IVANENKO (16) / Daniil KARPOV (18) aus Russland. Sie holten ihren zweiten Platz in Richmond, wo sie ihren zweiten JGP bestritten. Auch sie benötigen um ganz sicher im Finale dabei zu sein einen Sieg. Sie trainieren bei Svetlana Alexeeva, Elena Kustarova, Olga Riabinina in Moskau. Die Choreografien kommen von Mikhail Kolegov. Im Free Dance laufen sie zu Peter Gunn (soundtrack).

Für Österreich werden Marina PHILIPPOVA (17) / Vadym KRAVTSOV (19) laufen. Sie absolvieren ihren ersten internationalen Auftritt. Informationen zu diesem Paar gibt es nicht.
Deutschland wird durch Charise MATTHAEI (17) / Maximilian PFISTERER (21)vertreten. Für die preußisch/bayrische Kombination ist es der dritte Start in einem Junior-GP. Bei ihren bisherigen Starts wurden sie jeweils Neunte.. Anfang des Jahres belegten sie den 19. Platz bei der Junioren-WM. Sie liefen bei einer Vielzahl von kleineren Wettbewerben, aus denen ein dritter Platz bei den Bavarian Open 2018 herausragt. Rene Sachtler-Lohse trainiert die beiden in Berlin, für die Choreografien sorgen Stefano Caruso, Barbara Fusar Poli. Im Rhythm Dance hören wir „Spanish Flame“ by Maxime Rodriguez, „Tango d’Amor“ und „Farrucas“ by Pepe Romero. Im Free Dance „This World Will Remember Me“ by Frank Wildhorn, Don Black, „How ‚bout A Dance (reprise) by Frank Wildhorn und „Don Black This World Will Remember Us“ by Frank Wildhorn, Don Black.Charise ist beim SC Berlin, Maximilian beim ERC München zu Hause.

Der Rhythm Dance wird am Freitag um 15.00 Uhr und der Free Dance am Sonnabend um 18.15 Uhr ausgetragen. Die Wettbewerbe werden im Livestream übertragen.

Advertisements

Die Anfängerin auf DVD



DIE ANFÄNGERIN erzählt die berührende Coming-Of-Age- Geschichte einer 58-jährigen Frau und taucht dabei tief ein in die faszinierende Welt des Eiskunstlaufs, die noch nie so authentisch im deutschen Kino zu sehen war.

Exklusiver Bonus: Kür von Christine Stüber-Errath, Eis-Gala "BTSC on Ice" (2016)

Ab 20. Juli bei Amazon. Preis 12.99 €

Jetzt bestellen

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • Österreichische Meisterschaft 2018, Highlights aus Gmunden 20. Dezember 2018 um 19:30 – 20:00 ORF Sport Plus
  • Menschen 2018 - mit Aliona Savchenko / Bruno Massot 20. Dezember 2018 um 22:15 – 0:45 ZDF
  • Österreichische Meisterschaft 2018, Highlights aus Gmunden 21. Dezember 2018 um 8:30 – 9:00 ORF Sport Plus
  • Österreichische Meisterschaft 2018, Highlights aus Gmunden 21. Dezember 2018 um 23:30 – 0:00 ORF Sport Plus
  • Eisgala Ingolstadt 23. Dezember 2018 um 15:10 – 15:30 ARD
  • Österreichische Meisterschaft 2018, Highlights aus Gmunden 23. Dezember 2018 um 15:50 – 16:20 ORF Sport Plus
  • Olympische Spiele: Die Anatomie des Sports - Eiskunstlauf 24. Dezember 2018 um 8:30 – 9:00 Eurosport 1
  • Eisgala in Ingolstadt 25. Dezember 2018 um 17:10 – 18:35 One
  • Art on Ice 2018 25. Dezember 2018 um 18:20 – 20:05 SRF 2
  • Olympische Spiele: Die Anatomie des Sports - Eiskunstlauf 27. Dezember 2018 um 15:00 – 15:30 Eurosport 1

Blogstatistik

  • 1.765.319 Besucher seit dem 16.10.13

Archive