Advertisements

Home » News » ISU Grand Prix of Figure Skating 2018: Stand nach vier Wettbewerben

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

ISU-Twitter Feed

Die nächsten Wettbewerbe

  • International Adult Figure Skating Competition 19. Mai 2019 – 25. Mai 2019 Sportstätten Oberstdorf, Eissportzentrum Oberstdorf, Roßbichlstr. 2-6 87561 Oberstdorf, 87561 Oberstdorf, Deutschland

ISU Grand Prix of Figure Skating 2018: Stand nach vier Wettbewerben

Hier ein kleiner Überblick über den Stand der Qualifikation für das Finale:

Damen: Mit Satoko Miyahara und Elizaveta Tuktamysheva haben sich zwei Läuferinnen bereits qualifiziert. In Moskau können Alina Zagitova, Mako Yamashita und Sofia Samodurova die Qualifikation aus eigener Kraft schaffen. Eine Woche später in Grenoble haben Rika Kihira, Stanislava Konstandinova und Evgenia Medvedeva diese Möglichkeit. Die derzeit beste nicht qualifizierte Läuferin Kaori Sakamoto wird wohl knapp scheitern.

Herren: Hier haben Shoma Uno und Michal Brezina die Finaltickets gelöst. Yuzuru Hanyu und Kevin Messing haben diese Möglichkeit in Moskau und Nathan Chen in Grenoble. Um den dann noch offenen sechsten Startplatz streiten sich drei russische Läufer. Dabei benötigen Mikhail Kolyada und Alexander Samarin jeweils einen Sieg. Gewinnen beide, würde die erreichte Gesamtpunktzahl zählen. Hier liegt Samarin derzeit zehn Punkte vorn. Gewinnt nur einer, dann ist derjenige im Finale, gewinnt keiner der beiden, dann ist Sergei Voronov der lachende Dritte.

Paare: Nataliia Zabiiako / Alexander Enbert und Cheng Peng / Yang Jin haben das Finale schon erreicht. In Moskau gibt es nächste Woche ein Hauen und ein Stechen, denn gleich fünf Paare bewerben sich um die drei Plätze, die beim Rostelecom-Cup mit hoher Wahrscheinlichkeit vergeben werden: Evgenia Tarasova / Vladimir Morozov, Nicole Della Monica / Matteo Guarise, Alisa Efimova / Alexander Korovin, Daria Pavliuchenko / Denis Khodykin und Ashley Cain / Timothy Leduc. Beim abschließenden GP von Grenoble haben nur die Lokalmatadoren Vanessa James / Morgan Cipres die Möglichkeit das Finale zu erreichen.

Eistanz: Mit Madison Hubbell / Zachary Donohue und Charlene Guignard / Marco Fabbri stehen auch hier zwei Finalteilnehmer fest. Nächste Woche könnten dann Alexandra Stepanova / Ivan Bukin diesen Schritt vollziehen. In Grenoble würden dann vier Paare um die drei dann noch freien Plätze kämpfen: Kaitlin Hawayek / Jean-Luc Baker, Victoria Sinitsina / Nikita Katsalapov, Piper Gilles / Paul Poirier und Rachel Parsons / Michael Parsons. Sollten die beiden zuletzt genannten Paare nicht besser als Dritte werden, würden Tiffani Zagorski / Jonathan Guerreiro als Sechste in das Finale rutschen.

Für Spannung an den beiden kommenden Wochenenden ist also gesorgt.

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 356 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

Keine bevorstehenden Ereignisse

Blogstatistik

  • 2.169.498 Besucher seit dem 16.10.13

Archive