Advertisements

Home » News » Kurzmeldungen vom 01. Dezember 2018

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Die nächsten Wettbewerbe

  • 2019 Philadelphia Summer International Competition 30. Juli 2019 – 3. August 2019 IceWorks Skating Complex, 3100 Dutton Mill Rd, Aston, PA 19014, USA
  • 2019 Lake Placid Ice Dance International 30. Juli 2019 – 2. August 2019 Whiteface Lake Placid Olympic Center, 2634 Main St, Lake Placid, NY 12946, USA
  • Asian Open Figure Skating Trophy 5. August 2019 – 9. August 2019
  • Tayside Trophy 9. August 2019 – 13. August 2019 Dundee Ice Arena, 7 Dayton Dr, Dundee DD2 3SQ, Vereinigtes Königreich
  • NRW Summer Trophy 2019 9. August 2019 – 11. August 2019 Eissportzentrum Westfalen, Strobelallee 32, 44139 Dortmund, Deutschland

ISU-Twitter Feed

Kurzmeldungen vom 01. Dezember 2018

Die Junioren-Weltmeister im Eistanz von 2009 planen ihr Comeback. Nach dem Madison Chock / Evan Bates (USA) die bisherige Saison wegen einer Verletzung von Madison verpasst hatten, wollen sie bei den US-Meisterschaften (18. bis 27. Januar 2019) ihr Comeback geben. Ihr Ziel sind die olympischen Spiele 2022. Seit den Spielen 2018 haben sie einiges verändert. So trainieren sie jetzt in Montreal bei Marie-France Dubreuil, Patrice Lauzon und Romain Haguenauer,

Noch immer bekennen sich Aliona Savchenko / Bruno Massot  (GER) nicht zu ihrer Zukunft. Auf Fragen danach reagiert Savchenko zunehmend ungehalten. „Wir sind freie Menschen und tun, was wir wollen. Es liegt ausschließlich an uns, und wenn wir das Gefühl haben, dass wir das wieder wollen, werden wir es tun. Ansonsten eben nicht. Wir lassen uns nichts vorschreiben“, sagte sie dem Sportinformationsdienst (SID).

Das Eistanzpaar Cecilia TÖRN / Jussiville PARTANEN hat sich getrennt, teilt der finnische Verband über Twitter mit. Gründe werden keine genannt. Informationen, ob sie ihre Laufbahn mit anderen Partnern fortsetzen wollen, gibt es auch nicht.

Serafima Sakhanovich aus Russland, die gerade die Tallinn-Trophy für sich entschieden hat, wird nicht an den russischen Meisterschaften teilnehmen können. Wie der Präsident des russischen Verbandes Kogan sagt, hätte sie keine der Kriterien die zum Start bei den Titelkämpfen berechtigten erfüllt. Ausnahmen werde es nicht geben. In Russland ist die Zahl der Teilnehmer bei den Meisterschaften auf 18 begrenzt.

Das russische Ministerium für Sport beteiligt sich nicht an der Finanzierung des Trainings von Evgenia Medvedeva in Kanada. In einem Interview mit Sport Express sagte der zuständige Minister Pavel Kolobkov: „Das Sportministerium hat nichts mit der Finanzierung der Ausbildung von Medvedeva in Kanada zu tun. Dies ist ausschließlich die Entscheidung von Evgenia“,

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 360 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • Die Anfängerin 17. Juli 2019 um 23:15 – 0:45 ZDF

Blogstatistik

  • 2.200.699 Besucher seit dem 16.10.13

Archive