Advertisements

Home » Ankündigungen » ISU Grand Prix of Figure Skating Final® 2018/19: Der Eistanz

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
Das Abonnement kann jederzeit mit einem Klick auf den Link innerhalb der E-Mail gekündigt werden.Datenschutzerklärung

Schließe dich 494 anderen Abonnenten an

Kommende Veranstaltungen

  • Riga Amber Cup 2018 13. Dezember 2018 – 16. Dezember 2018 Kurbads ledus halle, Lidlauka Iela 37, Latgales priekšpilsēta, Rīga, LV-1063, Lettland
  • Campionati Italiani 2019 13. Dezember 2018 – 16. Dezember 2018 Circolo Pattinatori Artistici Trento, Via Fersina, 38123 Trento TN, Italien
  • Four Nationals Championships 2019 13. Dezember 2018 – 15. Dezember 2018 Budapest Practice Rink, 1146 Budapest, Istvánmezei út 3-5.
  • Championnat de France Elite Synerglace 2018 13. Dezember 2018 – 15. Dezember 2018 Patinoire de Vaujany, 95 Route des Combes, 38114 Vaujany, Frankreich
  • Österreichische Staatsmeisterschaft 2019 13. Dezember 2018 – 16. Dezember 2018 Sportzentrum Gmunden, Fliegerschulweg 44, 4810 Gmunden

ISU Grand Prix of Figure Skating Final® 2018/19: Der Eistanz

Der Eistanz verspricht eine enge Entscheidung zu werden. Betrachtet man die erreichten Gesamtpunktzahlen, dann trennen die besten vier Paare gerade Mal zwölf Punkte. Da kann schon ein kleiner Fehler zwischen Gold und Blech entscheiden.

 

Madison HUBBELL / Zachary DONOHUE GPF 2016 FD - Foto: K.H. Krebs
Madison HUBBELL / Zachary DONOHUE
GPF 2016 FD – Foto: K.H. Krebs

Madison HUBBELL (27) / Zachary DONOHUE (27) aus den USA: Sie sind die aktuellen Vizeweltmeister, die zuvor bei den olympischen Spielen einen hervorragenden zweiten Platz belegten. Während sie fünf Anläufe benötigten, um WM-Silber zu erringen, waren sie bei den Four Continents deutlich schneller erfolgreich. Bereits beim zweiten von bisher vier Starts konnten sie den Wettbewerb für sich entscheiden. Bereits 15 Mal waren sie in der GP-Serie dabei und sammelten dort elf Medaillen. In dieser Saison gewannen sie zweimal und stehen zum vierten Mal im Finale. Bei ihren drei bisherigen Finalstarts verbesserten sie sich sukzessive vom sechsten auf den vierten Rang. In dieser Saison gewannen sie die  Internat. FS Classic, zum insgesamt vierten Mal. Ihnen reicht ein dritter Platz um als erstes Paar das Finale zu erreichen. Sie trainieren in Montreal mit M.F. Dubreuil, P. Lauzon und R. Haguenauer, die Choreografien stammen von Marie-France Dubreuil. sie laufen Im Rhythm Dance zu „Alevare“ by Astor Piazzolla und „Tangata del Alba“ by Astor Piazzolla, sowie im Freedance zu „Introduction to Romeo“ (Romeo and Juliet soundtrack) by Craig Armstrong, „Kissing You Instrumental“ (Romeo and Juliet soundtrack) by Craig Armstrong und „Kissing You“ (Romeo and Juliet soundtrack) performed by Desree.

Alexandra Stepanova - Ivan Bukin Foto: Olaf Wagner
Alexandra Stepanova – Ivan Bukin
Foto: Olaf Wagner

Alexandra STEPANOVA (23) / Ivan BUKIN (25) aus Russland: Sie nahmen viermal an Weltmeisterschaften teil und waren in diesem Jahr Siebende. Viermal waren sie auch bei einer EM dabei und wurden zweimal Dritte. Insgesamt elfmal starteten sie in der GP-Serie. In dieser Saison gelangen ihnen ihre beiden ersten Siege, die sie in ihr ersten Finale führten. Bei den Junioren schafften sie das dreimal und gewannen. Die Challenger Series sah sie bisher dreimal. Sie gewannen zweimal und wurden einmal Zweite. Ein erster und ein zweiter Platz gelangen dabei bei der Finlandia-Trophy, der Sieg erst vor wenigen Wochen. Ihre Trainer in Moskau sind Alexander Svinin, Irina Zhuk. Ihre Choreografien kommen von  Irina Zhuk, Aliona Samarskaia, Petr Chernyshev. Im Rhythm Dance hören wir „Malaguena“ performed by Blast, „Tango Suite Part III“ by Al Di Meola und Carmen’s Story performed by Edith Piaf. Im Free Dance laufen sie zu „Am I the One“ performed by Beth Hart.

Victoria SINITSINA (23) / Nikita KATSALAPOV (27) aus Russland: Sie laufen seit dem Frühjahr 2014 zusammen und hatten in dieser Zeit häufig mit Verletzungen zu kämpfen. So starteten sie nur einmal bei einer WM und wurden dort Neunte. Bei Europameisterschaften waren sie zweimal dabei und belegten 2016 den vierten Platz. Zehnmal gingen sie in der GP-Serie an den Start. In dieser Saison führten sie zwei zweite Plätze zum ersten Mal in das Finale. In der Challenger Series waren sie zweimal am Start und siegten in diesem Winter bei der Ondrej Nepela Trophy. Sie trainieren in Moskau mit Alexander Zhulin, Petr Durnev, ihr Choreograf ist Sergei Petukhov. Sie laufen  im Rhythm Dance zu „Verano Porteno“ by Astor Piazzolla, performed by Raul Garello und im Free Dance zur „Suite in D „Air“ by Johann Sebastian Bach und dem „Praeludium and Allegro“ (In the Style of Pugnani) by Fritz Kreisler.

Charlene GUIGNARD – Marco FABBRI
Foto: Olaf Wagner

Charlene GUIGNARD (29) / Marco FABBRI (30) aus Italien. Sie waren im vergangenen Winter Zehnte der olympischen Spiele, Neunte der WM und Fünfte der EM und erreichten damit ihre besten Platzierungen in den jeweiligen Wettbewerben. Zwölfmal starteten sie bislang in der GP-Serie und erreichten mit zwei zweiten Plätzen in dieser Saison ihre besten Ergebnisse. Damit stehen sie zum ersten Mal im Finale. Sie gewannen in dieser Saison außerdem die Lombardia-Trophy. Ihre Trainerin in Mailand ist Barbara Fusar Poli. Sie laufen im Rhythm Dance zu „Miedo a la Libertad“ by Tanghetto, „La Chanson des vieux amants“ performed by Kantango und Tanos“ by Lino Cannavacciuvolo, im Free Dance zu „The Audition“ (from „La La Land“ soundtrack) by Justin Hurwitz, „Lovely Night“ (from „La La Land“ soundtrack) by Justin Hurwitz und „Planetarium“ (from „La La Land“ soundtrack) by Justin Hurwitz.

Kaitlin HAWAYEK (22) / Jean-Luc BAKER (25) aus den USA. Sie liefen zehn Mal in der GP-Serie. Bei der NHK-Trophy 2018 errangen sie ihren ersten Sieg und erreichten mit Platz vier in Grenoble erstmalig das Finale. Sie sind WM-Zehnte des Jahres 2018 und gewannen in diesem Jahr die Four Continents. Sie sind die Junioren-Weltmeister von 2014. In der Challenger Series liefen sie sieben Mal und waren viermal Zweite und einmal Dritte. Sie trainieren in Montreal bei Patrice Lauzon, M.F. Dubreuil, R. Haguenauer. Ihre Choreografen sind  Marie-France Dubreuil, Romain Haguenauer. Sie laufen im Rhythm Dance zu „Vuelvo al Sur“ by Juan Carlos Caceres und „A los Amigo“ by Forever Tango, im Free Dance zu „Trampoline Theme“ by The Irrespressibles und zu „In This Shirt“ by The Irrespressibles.

Tiffani ZAGORSKI (24) / Jonathan GUERREIRO (27) aus Russland: Sie absolvierten bisher fünf GP-Starts. Platz zwei und drei in dieser Saison reichten, um sich zum ersten mal für das Finale zu qualifizieren. Sie sind Sechste der EM und Achte der WM 2018. In der Challenger Series waren sie fünfmal dabei und waren zweimal Zweite und zweimal Dritte. Zwischenzeitlich gewannen sie den Warsaw Cup. Sie trainieren in Moskau mit Svetlana Alexeeva, Elena Kustarova, Olga Riabinina. Ihre Choreografien kommen von Mikhail Kolegov, Christopher Dean (FD). Im Rhythm Dance laufen sie zu „Besame Mucho“ und „Selection by Astor Piazzolla“. Im Free Dance laufen sie zu „Blues for Klook“ by Eddie Louis.

Der Rhythm Dance beginnt am Sonnabend um 04.05 Uhr. Eine TV-Übertragung ist nicht geplant. Es wird Livestreams geben. Der Free Dance beginnt am Sonntag um 04 Uhr. Eurosport 2 will um 21 Uhr eine Aufzeichnung zeigen. Es wird Livestreams geben,

Advertisements

Die Anfängerin auf DVD



DIE ANFÄNGERIN erzählt die berührende Coming-Of-Age- Geschichte einer 58-jährigen Frau und taucht dabei tief ein in die faszinierende Welt des Eiskunstlaufs, die noch nie so authentisch im deutschen Kino zu sehen war.

Exklusiver Bonus: Kür von Christine Stüber-Errath, Eis-Gala "BTSC on Ice" (2016)

Ab 20. Juli bei Amazon. Preis 12.99 €

Jetzt bestellen

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • ISU Grand Prix of Figure Skating Final® 2018/19 - Zusammenfassung 12. Dezember 2018 um 16:00 – 18:00 Eurosport 2
  • ISU Grand Prix of Figure Skating Final® 2018/19 - Zusammenfassung 13. Dezember 2018 um 4:30 – 6:30 Eurosport 2
  • ISU Grand Prix of Figure Skating Final® 2018/19 - Zusammenfassung 14. Dezember 2018 um 0:30 – 1:30 Eurosport 2
  • Riverboat mit Gaby Seyfert 14. Dezember 2018 um 22:00 – 0:00 MDR
  • Die Eiskönigin aus Chemnitz - Dokumentation über Jutta Müller 16. Dezember 2018 um 20:15 – 21:45 MDR
  • Österreichische Meisterschaft 2018, Highlights aus Gmunden 20. Dezember 2018 um 19:30 – 20:00 ORF Sport Plus
  • Menschen 2018 - mit Aliona Savchenko / Bruno Massot 20. Dezember 2018 um 22:15 – 0:45 ZDF
  • Österreichische Meisterschaft 2018, Highlights aus Gmunden 21. Dezember 2018 um 8:30 – 8:45 ORF Sport Plus
  • Österreichische Meisterschaft 2018, Highlights aus Gmunden 21. Dezember 2018 um 23:45 – 0:00 ORF Sport Plus
  • Eisgala Ingolstadt 23. Dezember 2018 um 15:10 – 15:30 ARD

Blogstatistik

  • 1.751.977 Besucher seit dem 16.10.13

Archive