Advertisements

Home » Ankündigungen » ISU Grand Prix of Figure Skating Final® 2018/19: Die Paare

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.
Das Abonnement kann jederzeit mit einem Klick auf den Link innerhalb der E-Mail gekündigt werden.Datenschutzerklärung

Schließe dich 494 anderen Abonnenten an

Kommende Veranstaltungen

  • Riga Amber Cup 2018 13. Dezember 2018 – 16. Dezember 2018 Kurbads ledus halle, Lidlauka Iela 37, Latgales priekšpilsēta, Rīga, LV-1063, Lettland
  • Campionati Italiani 2019 13. Dezember 2018 – 16. Dezember 2018 Circolo Pattinatori Artistici Trento, Via Fersina, 38123 Trento TN, Italien
  • Four Nationals Championships 2019 13. Dezember 2018 – 15. Dezember 2018 Budapest Practice Rink, 1146 Budapest, Istvánmezei út 3-5.
  • Championnat de France Elite Synerglace 2018 13. Dezember 2018 – 15. Dezember 2018 Patinoire de Vaujany, 95 Route des Combes, 38114 Vaujany, Frankreich
  • Österreichische Staatsmeisterschaft 2019 13. Dezember 2018 – 16. Dezember 2018 Sportzentrum Gmunden, Fliegerschulweg 44, 4810 Gmunden

ISU Grand Prix of Figure Skating Final® 2018/19: Die Paare

Innerhalb der sechs Paare gibt es noch einmal drei Zweiergruppen, die jeweils dicht beisammen liegen. Demnach würden Vanessa James / Morgan Cipres und Evgenia Tarasova / Vladimir Morozov um Gold kämpfen. Für den dritten Platz kommen dann Natalia Zabiiako / Alexander Enbert und Cheng Peng / Yang Jin in Frage. Die beiden anderen Paare müssen wohl auf Patzer der Konkurrenz warten.

Vanessa James Morgan Cipres
Foto:Olaf Wagner

Vanessa JAMES (31) / Morgan CIPRES (27) aus Frankreich:  Die vergangene Saison war die erfolgreichste ihrer Laufbahn. Sie wurden Fünfte der olympischen Spiele, Dritte der WM und Vierte der EM.  Bei Olympia waren sie bereits zweimal am Start, 2014 wurden sie Zehnte. Die Bronzemedaille bei der WM gelang in ihrem siebenden Anlauf. Siebenmal starteten sie auch bei einer EM und waren 2017 Dritte. In der GP-Serie liefen sie 14 Mal. In dieser Saison gelangen ihnen zwei Siege, die sie zum ersten Mal in das Finale führten. In dieser Saison gewannen sie außerdem die ISU CS Autumn Classic International. Sie trainieren mit John Zimmerman, Jeremy Barrett in Coral Springs. Sie laufen im Kurzprogramm zu „Uninvited by Alanis Morissette“, Choreografie. by Guillaume Cizeron und in der Kür zu „Wicked Game“

Evgenia Tarasova / Vladimir Morozov
Evgenia Tarasova /
Vladimir Morozov
Foto: K.H. Krebs

Evgenia TARASOVA (23) / Vladimir MOROZOV (26) aus Russland: Sie sind die Vierten der olympischen Spiele von 2018. Sie sind die aktuellen Vizeweltmeister und die WM-Dritten von 2017. Sie sind die Europameister von 2017 und 2018 und waren zuvor zweimal Dritte. In der GP-Serie waren sie viermal Erste, dreimal Zweite und zweimal Dritte. Mit zwei Siegen erreichten sie zum dritten Mal das Finale, welches sie 2016 gewannen. Bei ihren sechs Auftritten in der Challenger Series konnten sie zuletzt viermal in Serie gewinnen. Ihre Trainer in Moskau sind Maxim Trankov, Nina Mozer, Ihre Choreografien kommen von Peter Tchernyshev, Evgeni Prisiaghny. Sie laufen im Kurzprogramm zu „I Got You „(I Feel Good) by James Brown und in der Kür zu „The Winter by Balmorhea“.

Natalia ZABIIAKO / Alexander ENBERT GPF 2016 FS - Foto: K.H.Krebs
Natalia ZABIIAKO / Alexander ENBERT
GPF 2016 FS – Foto: K.H.Krebs

Natalia ZABIIAKO (24) / Alexander ENBERT (29) aus Russland: Sie laufen erst seit dem Frühjahr 2015 zusammen. Dafür liest sich ihre Bilanz aber recht ordentlich. Sie gewannen bei den olympischen Spielen 2018 Silber im Team-Wettbewerb und wurden Siebende in der Paarlaufkonkurrenz. Bei der WM 2018 wurden sie Vierte und bei der EM im Januar gar Dritte. Siebenmal starteten sie bisher in der GP-Serie. In dieser Saison gelangen ihnen ihre ersten beiden Siege. Sie stehen damit zum zweiten Mal im Finale und wurden 2016 Vierte.  Siebenmal liefen sie in der Challenger Series und gewannen zuletzt viermal in Serie. In dieser Saison waren sie außerdem bei der Lombardia Trophy erfolgreich. Ihre Trainer in Moskau sind Nina Mozer und Vladislav Zhovnirski, die Choreografien besorgt Tatiana Druchinina. Sie laufen im Kurzprogramm zu „Alexander Nevski“ by Sergei Prokofiev und in der Kür zu „Toi et Moi“ by Igor Krutoi.

Cheng PENG / Yang JIN GPF 2016 SP - Foto: K.H. Krebs
Cheng PENG / Yang JIN GPF 2016 SP
– Foto: K.H. Krebs

Cheng PENG (21) / Yang JIN (24) aus China: Das Paar läuft mittlerweile in seiner dritten gemeinsamen Saison. Ihr größter Erfolg war der fünfte Rang bei den Four Continents 2017. In diesem Jahr wurden sie Neunte der WM. Sie starteten sieben Mal in der GP-Serie und waren viermal Zweite und zweimal Fünfte. Nach 2016 wo sie Sechste wurden, stehen sie zum zweiten Mal im Finale. In dieser Saison gewannen sie bei der ISU CS Asian Open Figure Skating Trophy. Ihre Trainer in Peking sind Hongbo Zhao, Jinlin Guan, Tianci Zhang, die Choreografien kommen von Lori Nichol. Sie laufen im Kurzprogramm zu „Ophelia“ und in der Kür zu „La Vie en Rose“.

Nicole Della Monica / Matteo Guarise
Foto: Olaf Wagner

Nicole DELLA MONICA (29) / Matteo GUARISE (30) aus Italien. Sie waren 2017/ 18 Zehnte der olympischen Spiele, Fünfte der WM und Sechste der EM – ihre mit Abstand beste Saison. Gleichzeitig waren das auch ihre besten Ergebnisse bei zwei Spielen, sieben Welt- und sechs Europameisterschaften. Zwölfmal waren sie in der GP-Serie am Start. Mit zwei zweiten Plätzen in diesem Winter erreichten sie zum ersten Mal das Finale. In dieser Saison waren sie außerdem Dritte der Lombardia Trophy. Ihre Trainer sind Cristina Mauri, Nina Mozer, ihre Choreografen: Raffaella Cazzaniga, Giuseppe Arena. Sie laufen im Kurzprogramm zu „Magnificat“ by Marco Frisina performed by Mina und in der Kür zu „Tree of Life Suite“ by Roberto Cacciapaglia.

Daria PAVLIUCHENKO (15) / Denis KHODYKIN (19) aus Russland: Sie sind die aktuellen Junioren-Weltmeister. Sie gaben in dieser Saison ihr GP-Debüt und erreichten mit zwei dritten Plätzen auf Anhieb das Finale. Dort standen sie im Vorjahr bei den Junioren und wurden Dritte. In der Challenger Series waren sie in dieser Saison Fünfte der Finlandia Trophy, außerdem Dritte beim Ice Star von Minsk.  Ihre Trainer in Moskau sind Sergei Dobroskokov, Sergei Rosliakov. A. Maximov, S. Komolov, A. Zhelezniakov sorgen für die Choreografien. Sie laufen im Kurzprogramm zu „When Winter Comes“ performed by Andre Rieu. In der Kür werden sie zu „The Great Gatsby“ (soundtrack) laufen.

Das kurzprogramm beginnt am Sonnabend um 05.20 Uhr. Eine TV-Übertragung ist nicht geplant. Es gibt Livestreams. Die Kür beginnt am Sonntag um 05.20 Uhr. Eurosport 2 zeigt um 22 Uhr eine Aufzeichnung. Es wird Livestreams geben.

 

Advertisements

Die Anfängerin auf DVD



DIE ANFÄNGERIN erzählt die berührende Coming-Of-Age- Geschichte einer 58-jährigen Frau und taucht dabei tief ein in die faszinierende Welt des Eiskunstlaufs, die noch nie so authentisch im deutschen Kino zu sehen war.

Exklusiver Bonus: Kür von Christine Stüber-Errath, Eis-Gala "BTSC on Ice" (2016)

Ab 20. Juli bei Amazon. Preis 12.99 €

Jetzt bestellen

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • ISU Grand Prix of Figure Skating Final® 2018/19 - Zusammenfassung 12. Dezember 2018 um 16:00 – 18:00 Eurosport 2
  • ISU Grand Prix of Figure Skating Final® 2018/19 - Zusammenfassung 13. Dezember 2018 um 4:30 – 6:30 Eurosport 2
  • ISU Grand Prix of Figure Skating Final® 2018/19 - Zusammenfassung 14. Dezember 2018 um 0:30 – 1:30 Eurosport 2
  • Riverboat mit Gaby Seyfert 14. Dezember 2018 um 22:00 – 0:00 MDR
  • Die Eiskönigin aus Chemnitz - Dokumentation über Jutta Müller 16. Dezember 2018 um 20:15 – 21:45 MDR
  • Österreichische Meisterschaft 2018, Highlights aus Gmunden 20. Dezember 2018 um 19:30 – 20:00 ORF Sport Plus
  • Menschen 2018 - mit Aliona Savchenko / Bruno Massot 20. Dezember 2018 um 22:15 – 0:45 ZDF
  • Österreichische Meisterschaft 2018, Highlights aus Gmunden 21. Dezember 2018 um 8:30 – 8:45 ORF Sport Plus
  • Österreichische Meisterschaft 2018, Highlights aus Gmunden 21. Dezember 2018 um 23:45 – 0:00 ORF Sport Plus
  • Eisgala Ingolstadt 23. Dezember 2018 um 15:10 – 15:30 ARD

Blogstatistik

  • 1.752.006 Besucher seit dem 16.10.13

Archive