Advertisements

Home » Ergebnisse » ISU European Figure Skating Championships 2019: Erster Titel für James / Cipres

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

ISU-Twitter Feed

Werbeanzeigen

Die nächsten Wettbewerbe

  • Egna Spring Trophy 28. März 2019 – 31. März 2019 Würtharena, Via brennero, 7, 39044 Egna BZ, Italien
  • Inclusive Skating International 1. April 2019 – 7. April 2019 intu Braehead, King's Inch Road, Glasgow G51 4BN, Vereinigtes Königreich
  • Triglav Trophy & Narcisa Cup 8. April 2019 – 14. April 2019 Renewed “Podmežakla” Ice Rink, Jesenice
  • Skate Victoria 2019 9. April 2019 – 14. April 2019 Winter Palace of Sport, 1700 Studentski Kompleks, Sofia, Bulgarien
  • World Team Trophy 11. April 2019 – 14. April 2019 Marine Messe Fukuoka, 7-1 Okihamamachi, Hakata-ku, Fukuoka-shi, Fukuoka-ken 812-0031, Japan

ISU European Figure Skating Championships 2019: Erster Titel für James / Cipres

Vanessa JAMES / Morgan CIPRES - WM 2018 - SP - Foto: K.H.Krebs
Vanessa JAMES / Morgan CIPRES – WM 2018 – SP – Foto: K.H.Krebs

Bei den ISU European Figure Skating Championships 2019 holten die Franzosen Vanessa JAMES / Morgan CIPRES ihren ersten Titel. Sie blieben in der Kür fehlerlos und stellten mit 149.11 Punkten einen neuen Weltrekord auf. Auch das Gesamtergebnis von 225.66 Punkten bedeutete einen neuen Weltrekord. Zweite wurden die Russen Evgenia TARASOVA / Vladimir MOROZOV mit 218.82 Punkten. Wie schon im Kurzprogramm wurde ihnen auch in der Kür der dreifache Toeloop zum Verhängnis, der auf einen doppelten abgewertet wurde. Dennoch erreichten sie mit 144.92 Punkten eine neue Bestleistung. Beide Werte waren die zweitbesten in dieser Saison. Rang drei geht an das junge russische Paar Aleksandra BOIKOVA / Dmitrii KOZLOVSKII. Sie patzten in der Kür bei der Kombination und holten hier 132.70 Punkte und den dritten Platz. Insgesamt waren es 205.28 Punkte, eine Steigerung ihrer Bestleistung um fast zehn Punkte.

Nicole DELLA MONICA / Matteo GUARISE aus Italien erlaubten sich in der Kür zwei Fehler. Zum einen funktionierte die Kombination nicht, außerdem gab es Abzüge für den dreifachen Wurfrittberger. So belegten sie in der Kür mit 131.44 Punkten den vierten Rang. Insgesamt rutschten sie vom dritten auf den vierten Platz zurück. Mit 205.14 Punkten blieben sie nur ganz knapp hinter den Bronzemedaillengewinnern. Der fünfte Platz ging an Daria PAVLIUCHENKO / Denis KHODYKIN aus Russland. Sie wurden in der Kür mit 120.03 Punkten Sechste, nach dem Daria beim dreifachen Wurfrittberger stürzte. Insgesamt bekamen sie 185.92 Punkte. Für einen Lichtblick im bisher tristen Auftreten der DEU sorgten Minerva Fabienne HASE / Nolan SEEGERT. Sie bekamen in der Kür beim dreifachen Wurfrittberger leichte Abzüge und blieben mit 120.48 knapp vor den Russen auf dem fünften Platz. Das reichte aber nicht, um den Rückstand nach dem Kurzprogramm aufzuholen. So blieben sie mit 180.56 Punkten Sechste. Sowohl in der Kür als auch insgesamt konnten sie ihre Bestleistungen um jeweils rund zehn Punkte steigern.

Miriam Ziegler / Severin Kiefer aus Österreich, Siebente nach dem Kurzprogramm, traten aus persönlichen Gründen zur Kür nicht an.

Ergebnis der Kür
Judges Scores
Endergebnis

Die erste Gruppe in voller Länge
Die zweite Gruppe in voller Länge
Die dritte Gruppe in voller Länge

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 353 anderen Abonnenten an

Werbeanzeigen

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • Kann es Johannes? - Eiskunstlauf 6. April 2019 um 16:35 – 17:00 KiKa
  • Die Eisprinzen - Spielfilm 7. April 2019 um 12:30 – 14:00 SRF 2

Blogstatistik

  • 2.101.073 Besucher seit dem 16.10.13

Archive