Advertisements

Home » Ergebnisse » ISU Four Continents Figure Skating Championships 2019: Unos erster 4CC Erfolg

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

ISU-Twitter Feed

Die nächsten Wettbewerbe

  • Nations' Cup 27. April 2019 – 28. April 2019 Patinoire Intercommunale, 2 Fbg de Poissompré, 88000 Épinal, Frankreich
  • Oceania International Novice Figure Skating Competition 15. Mai 2019 – 19. Mai 2019 Melbourne Victoria, Australien
  • International Adult Figure Skating Competition 19. Mai 2019 – 25. Mai 2019 Sportstätten Oberstdorf, Eissportzentrum Oberstdorf, Roßbichlstr. 2-6 87561 Oberstdorf, 87561 Oberstdorf, Deutschland

ISU Four Continents Figure Skating Championships 2019: Unos erster 4CC Erfolg

Shoma UNO GPF 2016 SP - Foto: K.H. Krebs
Shoma UNO GPF 2016 SP – Foto: K.H. Krebs

Der Japaner Shoma UNO hat die ISU Four Continents Figure Skating Championships 2019 gewonnen. Es ist sein erster Sieg bei diesem Wettbewerb, nach dem er zuvor Zweiter und Dritter war. Mit 289.12 Punkten erzielte er dabei den zweithöchsten Wert nach Einführung des neuen Wertungssystems und steigerte seine Bestleistung um zwölf Zähler. Seine Kür, mit dem vierfachen Salchow und zwei vierfachen Toeloop war fast perfekt. Lediglich im letzten Drittel erhielt er einen kleinen Abzug für eine Kombination. Mit 197.36 Punkten erreichte er einen neuen Weltrekord in der Kür und steigerte die alte Bestmarke seines Landsmann Yuzuru Hanyu um sieben Zähler. Er verbesserte sich vom vierten Rang im Kurzprogramm noch auf den ersten Platz.

Einen Platz nach oben, nämlich von drei auf zwei, ging es auch für den Chinesen Boyang JIN. In der Kür bekam er Abzüge für den vierfachen Lutz, blieb dann aber im Rest seines Programms, zu dem auch zwei vierfache Toeloop gehörten, fehlerlos. In der Kür bekam er 181.34 und insgesamt 273.51 Punkte. Nach dem es im Kurzprogramm Kritik an den Juroren gab, wegen des allzu großzügigen Umgangs mit unterrotierten Sprüngen, wurde heute sehr streng gewertet. Einer den es besonders erwischte war Vincent ZHOU aus den USA. Der Führende nach dem Kurzprogramm bekam diesmal drei unterrotierte Sprünge angekreidet und wurde in der Kür mit 172.04 Punkten Fünfter. Damit fiel er in der Endabrechnung mit 272.22 Punkten auf den dritten Rang zurück. Damit holte er bei seinem ersten 4CC Start auf Anhieb Bronze. Mit 267.61 Punkten schrammte der Kanadier Keegan MESSING dagegen knapp am Podest vorbei. Abgesehen von 0,14 Punkten Abzug bei seiner Toeloop-Kombination bot er ein tadelloses Programm, für das er 179.43 Punkte erhielt, mit denen er in der Kür sogar Dritter wurde. Den vierten Rang in der Kür belegte Jason BROWN aus den USA. Er riskierte den vierfachen Salchow, den er aber gerade so stehen konnte und der außerdem unterrotiert war.Für ihn bekam er 1,79 Punkte weniger, als später für den dreifachen Salchow. Da er auch noch Abzüge für den dreifachen Axel bekam, reichte zu 172.32 Punkten, mit denen er seine Bestleistung um fünf Zähler steigerte. Insgesamt  erreichte er 258.89 und kletterte vom sechsten auf den fünften Platz. Der Verlierer des Abends war der Koreaner Junhwan CHA, dem die Kampfrichter gleich fünf unterrotierte Sprünge ankreideten. Das reichte in der Kür nur zu 158.50 Punkten und dem achten Rang. Mit 255.83 Punkten fiel er in der Endabrechnung vom zweiten auf den sechsten Platz zurück.

Ergebnis der Kür
Judges Scores
Endergebnis

Die erste Gruppe in voller Länge
Die zweite Gruppe in voller Länge
Die dritte Gruppe in voller Länge
Die vierte Gruppe in voller Länge

Die Siegerehrung

Die Einzelvideos können noch gesperrt werden, die Videos in voller Länge bleiben dauerhaft erhalten.

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 353 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

Keine bevorstehenden Ereignisse

Blogstatistik

  • 2.143.405 Besucher seit dem 16.10.13

Archive