Advertisements

Home » Ergebnisse » Winter-Universiade 2019: Der vierte Tag

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

ISU-Twitter Feed

Werbeanzeigen

Die nächsten Wettbewerbe

  • Egna Spring Trophy 28. März 2019 – 31. März 2019 Würtharena, Via brennero, 7, 39044 Egna BZ, Italien
  • Inclusive Skating International 1. April 2019 – 7. April 2019 intu Braehead, King's Inch Road, Glasgow G51 4BN, Vereinigtes Königreich
  • Triglav Trophy & Narcisa Cup 8. April 2019 – 14. April 2019 Renewed “Podmežakla” Ice Rink, Jesenice
  • Skate Victoria 2019 9. April 2019 – 14. April 2019 Winter Palace of Sport, 1700 Studentski Kompleks, Sofia, Bulgarien
  • World Team Trophy 11. April 2019 – 14. April 2019 Marine Messe Fukuoka, 7-1 Okihamamachi, Hakata-ku, Fukuoka-shi, Fukuoka-ken 812-0031, Japan

Winter-Universiade 2019: Der vierte Tag

Die Eiskunstlaufwettbewerbe der Winter-Universiade endeten heute mit zwei Entscheidungen. Im Synchron-Eiskunstlauf gab es dabei einen finnischen Doppelsieg, Erster wurde das Team Unique mit 228.79 Punkten. Rang zwei ging an das Team Marigold Ice Unity, dass sich mit 224.97 Punkten nur knapp geschlagen gab. Bronze holte sich das russische Team Tatarstan, das auf 218.22 Punkte bekam.

Ergebnis der Kür
Judges Scores
Endergebnis

Die Kür in voller Länge

Mai MIHARA GPF 2015 KP - Foto: K. H. Krebs
Mai MIHARA GPF 2015 KP – Foto: K. H. Krebs

Bei den Damen setzte sich Mai MIHARA aus Japan durch. Sie führte bereits nach dem Kurzprogramm und wurde dann Zweite in der Kür. Dort war ein unterrotierter dreifacher Toelopp ihr einziger Fehler. Sie bekam in der Kür 144.76 und insgesamt 220.68 Punkte. Den zweiten Platz belegte mit 214.77 Punkten Elizabet TURSYNBAEVA aus Kasachstan. Sie lief in der Kür voll auf Angriff, stürzte aber beim vierfachen Salchow. Es sollte ihr einziger Fehler bleiben, so dass sie dieses Segment mit 147.20 Punkten gewann. Den dritten Rang holte sich Stanislava KONSTANTINOVA aus Russland, die 205.91 Punkte bekam. Zwei unterrotierte Sprünge und Abzüge beim dreifachen Lutz kosteten einige Zehntel, so dass sie in der Kür mit 135.66 Punkten Dritte wurde und damit einen Platz verlor. Rang vier ging an die Französin Mae Berenice MEITE die es auf 179.66 Punkte brachte. Ihr unterliefen in der Kür drei unterrotierte Sprünge. Mit 116.83 Punkten wurde sie hier Fünfte.  Insgesamt Fünfte wurde mit 175.66 Punkten die Koreanerin Soyoun PARK. Sie erhielt in der Kür lediglich für einen unterrotierten dreifachen Flip Abzüge und wurde mit 122.95 Punkten Vierte. Die Japanerin Hina TAKENO musste den dritten Rang nach dem Kurzprogramm räumen und fiel mit 175.38 Punkten auf den sechsten Platz zurück. In der Kür unterliefen ihr zwei größere Patzer und wurde nur Siebente (107.69).

Völlig von der Rolle war die Österreicherin Lara ROTH in der Kür. Sie sprang viermal nur einfach, dabei wurde der Axel dann auch noch abgewertet. Das ergab nur 74.85 Punkte und den 21. Platz. In der Endabrechnung beendete sie den Wettbewerb mit 121.57 Punkten auf dem 19. Rang. Mit 104.23 Punkten wurde die Liechtensteinerin Romana KAISER 22. Sie machte keine groben Fehler, hatte aber auch keinen einzigen Dreifachen im Programm. Das reichte in der Kür nur zu 67.49 Punkten und den 23. Platz.

Ergebnis der Kür
Judges Scores
Endergebnis

Die Kür in voller Länge

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 353 anderen Abonnenten an

Werbeanzeigen

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • Kann es Johannes? - Eiskunstlauf 6. April 2019 um 16:35 – 17:00 KiKa
  • Die Eisprinzen - Spielfilm 7. April 2019 um 12:30 – 14:00 SRF 2

Blogstatistik

  • 2.101.073 Besucher seit dem 16.10.13

Archive