Advertisements

Home » News » Kurzmeldungen vom 16. April 2019

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

ISU-Twitter Feed

Die nächsten Wettbewerbe

  • Oceania International Novice Figure Skating Competition 15. Mai 2019 – 19. Mai 2019 Melbourne Victoria, Australien
  • International Adult Figure Skating Competition 19. Mai 2019 – 25. Mai 2019 Sportstätten Oberstdorf, Eissportzentrum Oberstdorf, Roßbichlstr. 2-6 87561 Oberstdorf, 87561 Oberstdorf, Deutschland

Kurzmeldungen vom 16. April 2019

Die Eistänzer Ekaterina Bobrova und Andrei Deputat (RUS) sind Eltern eines kleinen Sohnes geworden, dass teilte eine Freundin der Familie auf Instagram mit. Der  Junge hört auf den Namen Alexander. Bobrova ist mehrfache Medaillengewinnerin bei EM und WM, sowie Team-Olympiasiegerin 2014.

Schwedens Vorzeige-Eiskunstläufer Alexander Majorov hat seine Laufbahn beendet. „Heute habe ich offiziell meine Wettkampfkarriere als Eiskunstläufer beendet. ich möchte mich bei meinem Trainerteam, meinem Verband, all meinen Fans und vielen anderen Leuten für die Unterstützung in all den Jahren bedanken“, schrieb er auf Twitter. Er war sechsmal Schwedischer Meister und erreichte 2013 als Sechster der EM sein bestes internationales Ergebnis.

Anastasia Tarakanova (RUS) wechselt erneut den Trainer. Nach nur einem Jahr kehrt sie Evgeni Plushenko den Rücken und trainiert nun wieder bei Svetlana Panova. Tarakanova gewann bisher zwei Junior-GP und stand zweimal m Finale. Dort wurde sie Dritte und Vierte.

Evgeni Plushenko (RUS) hat die Erlaubnis erhalten in Moskau eine Eishalle zu errichten. „Ich werde sie selbst mit meinem eigenen Geld bauen. Am neuen Standort werden wir zwei Eisbahnen mit einer Gesamtfläche von 5,8 Tausend Quadratmetern haben“, sagte der Trainer der Zeitung Iswestija. Am jetzigen Standort erfüllen Plushenkos Trainingsbahnen nicht die internationalen Standards.

Drei Tage vor der WM in Saitama war Alina Zagitova (RUS) drauf und dran sich von der WM abzumelden: „Ich hatte ein sehr schwieriges Training und hatte Probleme mit den Sprüngen. Ich wollte Russland nicht blamieren, weil ich nicht nur für mich selbst, sondern für das ganze Land laufe“, sagte sie gegenüber TASS. Sie entschied sich anders und wurde mit zwei makellosen Programmen Weltmeisterin.

Nach dem Alexandra Trusova (RUS) bereits die Kombination vierfacher Lutz / dreifacher Toeloop aufgeführt hat, zeigt ihre Trainingsgefährtin Anna Shcherbakova diese Kombination nun ebenfalls.

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 355 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

Keine bevorstehenden Ereignisse

Blogstatistik

  • 2.166.479 Besucher seit dem 16.10.13

Archive