Advertisements

Home » Ankündigungen » ISU JGP Grand Prix de Courchevel 2019: Der Eistanz

Eine Tasse Kaffee für Das Eiskunstlaufblog

Die nächsten Wettbewerbe

Keine bevorstehenden Ereignisse

Advertisements

ISU-Twitter Feed

ISU JGP Grand Prix de Courchevel 2019: Der Eistanz

Mit 18 Paaren hat der Eistanz eine ordentliche Anzahl von Teilnehmern gefunden.

Lara LUFT (18) / Stephano Valentino SCHUSTER (19) aus Deutschland: Nur wenige Wochen nach dem sich das Paar gebildet hat, stehen sie bereits vor ihrer ersten großen Bewährungsprobe. Ihr erster gemeinsamer internationaler Auftritt ist gleich ein Junior-GP. Sie trainieren in Oberstdorf bei Rostislav Sinicyn, Natalia Karamysheva. Die Choreografien kommen von Maria Tumanovskaia-Chaika. Sie laufen im Rhythm Dance zu „Sweet Charity“ und im Free Dance zu „La Alegria (Happiness)“ by Yasmin Levy, „Una Noche Mas“ by Yasmin Levy und „Asturias“. Sie läuft seit 2005, er seit 2004 für den EC Oberstdorf.

Emmy BRONSARD (14) / Aissa BOUARAGUIA (18) aus Kanada: Für die beiden ist es der dritte Start in der JGP-Serie. In der Vorsaison belegten sie die Plätze vier und sechs. In dieser Saison belegten sie bereits einen zweiten Rang beim Lake Placid Ice Dance International. Ihre Trainer sind M.F.Dubreuil, P. Lauzon, R. Haguenauer, P. Denis, ihre Choreografien kommen von Marie-France Dubreuil. Sie trainieren in Montreal. Im Rhythm Dance hören wir „Welcome“  (from „Cabaret“) by Joel Grey, „Cabaret“ by Liza Minelli, „Money Money“ (from „Cabaret“) by Joel Grey, Liza Minelli und im Free Dance „Space Oddity“ by David Bowie, „Fame“ by David Bowie, „Let’s Dance“ by David Bowie.

Loicia DEMOUGEOT (17) / Theo LE MERCIER (18) aus Frankreich: Sie liefen bereits fünfmal im Junior-GP und erreichten in der vergangenen Saison mit Platz fünf ihr bestes Ergebnis. Sie liefen achtmal bei kleineren Wettbewerben, wo sie zwei Siege einfahren konnten. Nähere Angaben zur neuen Saison liegen nicht vor.

Elizaveta SHANAEVA (16) / Devid NARYZHNYY (19) aus Russland: Für das Paar ist es der dritte Start im Junior-GP, nach dem sie in der vergangenen Saison mit Platz zwei und vier das Finale nur knapp verpassten. Außerdem absolvierten sie vier Starts bei kleineren Wettbewerben, wo sie zweimal Erste und einmal Zweite wurden. Sie trainieren in Moskau bei Alexander Svinin, Irina Zhuk, Ivan Volobuev. Ihre Choreografien kommen von Alena Samarskaia. Im Rhythm Dance laufen sie zu „Bonnie and Clyde“ by Frank Wildhorn und im Free Dance zu „Riverby Bishop Brings“.

Der Rhythm Dance startet am Freitag um 14.15 Uhr, der Free Dance am Samstag um 15.15 Uhr. Die ISU wird den Wettbewerb als Livestream übertragen.

Advertisements

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Mit dem Klick auf "abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung

Schließe dich 543 anderen Abonnenten an

Die nächsten TV-Sendungen und Livestreams

  • Art on Ice 13. April 2020 um 18:10 – 19:20 SRF 1 - Empfang mit VPN möglich
  • Art on Ice 14. April 2020 um 4:05 – 5:10 SRF 1 - Empfang mit VPN möglich
Advertisements

Neues aus dem Forum

Blogstatistik

  • 2.837.825 Besucher seit dem 16.10.13

Archive